Türkischer Fußball

UEFA Nations League: Türkei hat Serbien zu Gast in Istanbul


Die Türkei empfängt Serbien in Istanbul zum Duell in der UEFA Nations League. Die Halbmond-Auswahl will den ersten Gruppensieg nach einer Niederlage zum Auftakt gegen Ungarn (0:1) und zwei Remis gegen die Serben (0:0) und Russland (1:1). Mit Ozan Kabak (Gelbsperre) sowie den verletzten Kaan Ayhan und Efecan Karaca wurden drei Spieler aus dem türkischen Aufgebot gestrichen. Was mit den angeschlagenen Caglar Söyüncü (nahm nicht am letzen Mannschaftstraining teil) und Irfan Can Kahveci (wurde zuvor in Istanbul gelassen) ist, entscheidet sich vor Spielbeginn. Ein Einsatz wirkt aktuell eher unwahrscheinlich. Bei den Serben baten indes sieben Spieler Nationaltrainer Ljubisa Tumbakovic vorzeitig zu ihren Vereinen zurückkehren zu dürfen. Der Coach erteilte die Erlaubnis, so dass Dusan Tadic, Luka Milivojevic, Emil Rockov, Marko Grujic, Strahinja Pavlovic, Aleksandar Katai und Sasa Zdjelar nicht länger im serbischen Kader stehen.

583. Länderspiel – Die Bilanz:

Bisher bestritt die Türkei in der 97-jährigen Länderspielhistorie des Landes 582 Duelle gegen 88 andere Nationen. Davon waren 310 Pflicht- und 272 Testspiele. Bei diesen Matches handelte es sich wiederum um 252 Heim- und 250 Auswärtsspiele. 80 Partien fanden auf neutralem Platz statt. Insgesamt ging es dabei 501 Mal gegen Gegner aus Europa, 32 Mal kam der Kontrahent aus Asien, jeweils 23 Begegnungen trug die Türkei gegen Teams vom amerikanischen und afrikanischen Kontinent aus sowie drei Spiele gegen Mannschaften aus Ozeanien. In diesem Zeitraum gab es für die „Milli Takim“ 221 Siege zu feiern, während 223 Begegnungen verloren gingen und 138 Partien unentschieden endeten. Das Torverhältnis lautet 767:828. Auf Serbien trifft die türkische Auswahl derweil erst zum zweiten Mal.

67. Begegnung unter Nationaltrainer Günes

Mit Senol Günes als Chefcoach an der Seitenlinie absolvierten die Halbmond-Kicker in nun zwei Amtszeiten insgesamt 66 Länderspiele. Die Bilanz unter Günes ist positiv. Die Türkei fuhr mit dem 67-jährigen Übungsleiter auf der Trainerbank 32 Siege ein. Zusätzlich gab es 18 Unentschieden und 16 Pleiten zu verzeichnen. Das Torverhältnis hier: 98:59. In 47 Pflichtspielen holte die Türkei mit Günes an der Seitenlinie 27 Siege und zehn Remis, während man neun Partien verlor. Das Torverhältnis: 80:35.

Voraussichtliche Startaufstellungen:

Türkei: Günok – Celik, Demiral, Yokuslu, Meras – Tufan, Tekdemir, Ünder, Calhanoglu, Karaman – Yilmaz

Serbien: Rajkovic – Mitrovic, Milenkovic, Kolarov Lukic, Milinkovic-Savic, Ljajic, Gacinovic, Gudelj – Mladenovic, Jovic

Schiedsrichter: Georgi Kabakov (Bulgarien)

Austragungsort: Türk Telekom-Stadion (Istanbul)

Anstoß: 20:45 Uhr (MEZ)

TV-Übertragung: TRT Spor, DAZN



Der Stand in der Gruppe 3 der Liga B in der Übersicht:

Der Nationalkader der Türkei im Überblick:

Quelle: tff.org

MEHR ZUM THEMA

Vor Serbien-Spiel: Zwei Spieler aus Türkei-Kader gestrichen

Nations League: Türkei holt nach Rückstand Remis in Russland

Nach 1:1 gegen Russland: Türkei-Coach Günes trauert verpasstem Sieg hinterher

Vorheriger Beitrag

Aboubakar will seine Geschichte bei Besiktas weiterschreiben

Nächster Beitrag

Nach guter Leistung gegen Russland: Cengiz Ünder ist heiß auf Serbien

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    14. Oktober 2020 um 9:02 —

    Ich hoffe wir sehen heute Merih und Mert Müldür in der Verteidigung und nicht Okay wie oben in der voraussichtlichen Aufstellung!

Schreibe ein Kommentar