Besiktas

Besiktas: Vida-Manager schickt Mahnung wegen ausstehender Zahlung in Millionenhöhe


Wieder einmal das liebe Geld? Der finanziell angeschlagene türkische Traditionsverein Besiktas soll ein Mahnschreiben von Innenverteidiger Domagoj Vidas Manager Ugur Avadan erhalten haben. Dabei ginge es um eine ausstehende Zahlung in Höhe von elf Millionen TL (circa 1,5 Millionen Euro) an den Spielerberater. Dies berichtet “TRT Spor”. Bislang gab es von Vereinsseite diesbezüglich noch keine Stellungnahme. Auffällig war jedoch, dass der 79-malige kroatische Nationalspieler im letzten Ligaspiel gegen Kasimpasa (3:2) am Donnerstag plötzlich nicht zum Einsatz kam, sondern auf der Bank Platz nahm. Für gewöhnlich ist der 31-Jährige, wenn spielfähig, stets gesetzt. Angeblich litt der Defensivmann an Fieber.

Währenddessen verletzten sich im kleinen Istanbuler Derby gegen Kasimpasa Goalgetter Burak Yilmaz und Rechtsverteidiger Gökhan Gönül. Beide Akteure mussten vorzeitig die Partie beenden. Zum genauen Verletzungsstand erfolgten bisher keine Angaben. Zudem ist Mittelfeldanker Atiba Hutchinson für das kommende Ligaspiel am 32. Spieltag der Süper Lig am Montag gegen BtcTurk Yeni Malatyaspor gesperrt.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Viertelfinale Europa League: Basaksehir womöglich gegen Manchester United!

Nächster Beitrag

Spieler des 31. Spieltags: Papiss Demba Cissé von Alanyaspor

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion