Türkischer Fußball

Fazit am Rande der U21-EM: Suat Serdars Schalke-Saison

Im Rahmen der U21-Europameisterschaft blickte Suat Serdar auf seine erste Saison beim FC Schalke 04 zurück und freute sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Neu-Trainer David Wagner. Derzeit befindet sich der 22-jährige Mittelfeldspieler in Italien, wo der türkischstämmige Kicker mit der U21-Auswahl Deutschlands (sechs Länderspiele – zwei Tore) um den Titel kämpft.

Spielpraxis: Serdar konnte reichlich Erfahrung sammeln

Der gebürtige Bingener nutzte die Gelegenheit, um seine erste Saison in Gelsenkirchen Review passieren zu lassen: „Der Trainerwechsel tat mir gut. Dadurch kam ich besser ins Team und konnte zeigen, was ich kann“, zitierte “Ruhr24” den früheren Mainzer. Zwar landete Schalke am Saisonende lediglich auf einem enttäuschenden 14. Tabellenplatz und entging nur knapp der Relegation. Dafür konnte Serdar reichlich Spielpraxis sammeln. Am Ende kam der Mittelfeldakteur auf 27 Startelfeinsätze, bei denen ihm zwei Treffer und ein Assist gelangen.

Seuchensaison vergessen – Guter Eindruck vom neuen Trainer

Noch so eine enttäuschende sportliche Saison werde es „auf Schalke“ nicht geben, versicherte Serdar: „So eine schlechte Spielzeit wird nicht mehr vorkommen.“ Mit seinem neuen Chefcoach David Wagner habe man sich schon positiv „beschnuppern“ können: „Er hat mir zur Nominierung für die U21-EM gratuliert und einen sehr sympathischen Eindruck gemacht. Ich freue mich auf die neue Saison.“ Seine persönliche Entwicklung mache er an seinem Lieblingsspieler fest. Dies sei nämlich Paul Pogba, dessen Niveau er gerne erreichen würde.

Mit Deutschland bei der U21-EM aktiv: Suat Serdar

Vorheriger Beitrag

Africa Cup 2019: Großeinsatz der Süper Lig-Legionäre

Nächster Beitrag

GazeteFutbol sucht Verstärkung (Redakteur (m/w))

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar