Türkischer Fußball

Türkei-Kader: Salih Ucan widerspricht Senol Günes: “Bin sehr enttäuscht”

Am gestrigen Freitag gab der türkische Nationaltrainer Senol Günes den erweiterten Milli Takim-Spielerkader für die bevorstehende Europameisterschaft (11. Juni – 11. Juli) bekannt. Unter den potenziellen Kandidaten für eine Nominierung schaffte es Aytemiz Alanyaspor-Profi Salih Ucan nicht ins Aufgebot. Günes begründete die Entscheidung wie folgt: “Salih Ucan ist verletzt. Das wisst Ihr. Es gibt viele Namen, an die wir denken. Unsere Tür steht allen Spielern offen. Bei der Berufung gibt es immer einige, die wütend und andere, die glücklich sind. Wir gehen den Weg weiter, den wir kennen und an den wir glauben”, so der 68-Jährige.

Ucan wohl spielfähig

Doch Ucan widersprach wenig später mit einem offiziellen Statement über seine Social Media-Accounts den Worten von Günes: “Das Nationaltrikot zu tragen, ist für mich immer eine Ehre. Natürlich respektiere ich die Entscheidung des Trainerstabes, aber für mich war das eine große Enttäuschung. Ich denke, dass ich in den vergangenen zwei Jahren guten Fußball gespielt habe. Ich habe alles zu meiner Gesichtsverletzung erläutert.Ich habe das Training dort aufgenommen, wo ich damit aufgehört hatte. Ich mag Herausforderungen. Aufgeben kommt nicht in Frage, ich kämpfe weiter. Ich wünsche dem gesamten Trainerstab und der Mannschaft viel Erfolg.” Ucan absolvierte in der laufenden Saison 40 Pflichtspiele für Alanya. Dabei konnte der 27-Jährige drei Treffer erzielen und sieben weitere vorbereiten.





Vorheriger Beitrag

Letzter Spieltag in der Süper Lig: Der Tag der Entscheidungen!

Nächster Beitrag

Netflix bringt Dokumentation über Galatasaray-Trainerlegende Fatih Terim

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar