Türkischer Fußball

TFF 1. Lig-Roundup: Aufstiegskampf spitzt sich zu

Auch in der zweiten türkischen Liga läuft der Kampf um den Aufstieg und den Klassenerhalt bereits auf vollen Touren. In der zweithöchsten Spielklasse der Türkei spielen viele Traditionsvereine mit großen Fangemeinden. GazeteFutbol verschafft Euch jede Woche einen Überblick über die aktuelle Situation in der TFF 1. Lig. Nach dem 29. Spieltag wird das Rennen um den Aufstieg in die Süper Lig immer enger und umkämpfter. Tabellenführer GZT Giresunspor (60 Punkte) holte auswärts beim nicht mehr vor dem Abstieg zu rettenden Traditionsklub Eskisehirspor (8) einen 5:0-Kantersieg und festigte die Spitzenposition. Doch auch Schwarzmeer-Rivale Yilport Samsunspor (57) gab sich keine Blöße und gewann zuhause durch einen Treffer von Veli Cetin mit 1:0 gegen Aydeniz Et Balikesirspor (32).

Adana Demirspor mit wichtigem Erfolg in Akhisar – Bolu schockt Altay

Einen Wechsel gab es hingegen auf Rang drei. Bislang war Altay (53) Hauptverfolger des Spitzenduos. Doch der Izmir-Vertreter unterlag im eigenen Stadion überraschend Beypilic Boluspor (35) mit 0:1. Während dies für Altay ein Rückschlag im Kampf um die direkten Aufstiegsplätze war, machte Bolu einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Neuer Dritter ist Adana Demirspor (55). Die “Blauen Blitze” rangen in der Fremde Akhisar Belediyespor (25) mit 3:2 nieder. Dabei verspielte man zunächst eine 2:0-Führung bevor Tayyip Sanuc nach Vorarbeit von Volkan Sen für den erlösenden Siegtreffer sorgte. Adana Demirspor peilt weiterhin einen der ersten beiden Plätze an. Akhisar befindet sich nach wie vor auf einem Abstiegsplatz und hat fünf Spieltage vor dem Ende der Saison fünf Zähler Rückstand zum rettenden Ufer.




Keciörengücü kämpft um Playoff-Platz

Auch für den zweiten Klub aus Izmir, Altinordu (52), lief es an diesem Spieltag nicht besser. In Ankara verlor man das Torspektakel gegen Keciörenspor (49) mit 3:5. Keciören bleibt als Siebter damit in Schlagdistanz zu den Playoff-Rängen. Den sechsten Platz hält derzeit Istanbulspor (51) nach einem 2:1 im Stadt-Derby gegen Aufsteiger Tuzlaspor (41). Im Abstiegskampf schöpfte Ankaraspor (22) durch einen 2:1-Auswärtssieg bei Adanaspor (31) wieder etwas Hoffnung. Doch der Abstand zu einem Nicht-Abstiegsplatz beträgt immer noch acht Punkte. Dort liegt als Tabellen-15. momentan Menemen Belediyespor (30) nach einem 2:2-Unentschieden gegen Royal Hastanesi Bandirmaspor (39). Im Tabellenmittelfeld schlug Ümraniyespor (41) den früheren türkischen Meister Bursaspor (40) mit 2:1. Beide Mannschaften haben weder etwas mit dem Auf- noch mit dem Abstieg zu tun und können bereits für die kommende Saison planen.

Manisa FK und Eyüpspor ab kommender Saison in der TFF 1. Lig

Indes stehen bereits vorzeitig zwei Aufsteiger in die TFF 1. Lig fest. Fünf Spieltage vor dem Saisonende hat sich Manisa FK zum Sieger der Weißen Gruppe der Misli.com 2. Lig gekrönt. Der Ägäis-Klub ist mit 23 Siegen und neun Remis ungeschlagen und nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen. Auch in der Roten Gruppe hat Istanbul-Vertreter Eyüpspor den Aufstieg fünf Spieltage vor dem Ende der laufenden Spielzeit klar gemacht. Der Vorsprung zum Zweiten beträgt stolze 17 Punkte.

Standings provided by SofaScore LiveScore

Team of the Week provided by SofaScore LiveScore

Standings provided by SofaScore LiveScore


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce nach 3:1-Sieg über Gaziantep weiter im Meisterschaftsrennen

Nächster Beitrag

Süper Lig-Saisonendspurt: Das Restprogramm der Titelanwärter