Türkischer Fußball

Trotz 2:0-Führung: Last-Minute-Remis für Türkei gegen Montenegro!


Im vierten Gruppenspiel der FIFA WM-Qualifikation gegen Montenegro wollte die Türkei die desolate EURO 2020 wiedergutmachen. Nach einer halben Stunde sah es mit einer 2:0-Führung sehr gut aus. Doch wie schon gegen Lettland konnten die Türken ihre Führung nicht über die Zeit retten. Somit mussten sich die Halbmondkicker am Ende trotz einer klaren Chancenüberlegenheit mit der Punkteteilung zufriedengeben. Die Tabellenführung in der Gruppe G konnte die Türkei nach dem vierten Spieltag mit acht Punkten dennoch behaupten. Dicht dahinter sind die Niederlande, Montenegro und Norwegen mit jeweils sieben Punkten. Im Parallelspiel trennten sich die „Elftal“ und die „Löwen“ um Erling Haaland & Co. mit einem 1:1. Am kommenden Samstag sind die Türken zu Gast auf Gibraltar.

Ünder mit wichtigem Führungstreffer

Mit der ersten richtigen Torchance ging die Türkei schon nach neun Minuten in Führung. Kenan Karaman leitete einen Konter mit einem langen Ball auf Cengiz Ünder ein. Der Marseille-Spieler legte sich dribbelnd über die rechte Seite den Ball zurecht und schloss kurz vor dem Strafraum mit seinem starken linken Fuß ab. Da der Gegenspieler auch noch seine Beine dazwischen hatte, flog der Ball für Keeper Milan Mijatovic unhaltbar ins lange Eck. Beim Torjubel lief das gesamte Team als geschlossene Einheit zu Senol Günes. Somit wollten die Profis wohl signalisieren, dass sie trotz der medialen Kritik am 68-jährigen Übungsleiter hinter ihm stehen. Die türkische Nationalmannschaft bestimmte die Partie weiter und ließ nicht allzu viel zu. Die Montenegriner hatten innerhalb der ersten Halbzeit ebenfalls ihre Ballbesitzphasen. Jedoch konnten sich die Schützlinge von Miodrag Radulovic keine wirkliche Torchance erarbeiten.

Yazici erhöht auf 2:0 – Marusic mit Anschlusstreffer

Die „Milli Takim“ war wiederum immer mal wieder für Torgefahr gut, sobald sie das Tempo anzogen. Und nach 30 Minuten erhöhten die Türken auch schon auf 2:0. Nach einer schnellen Passstafette über Karaman, Zeki Celik und Ünder musste Yusuf Yazici im Fünf-Meter-Raum nur noch einschieben. Bereits fünf Minuten nach dem ersten Führungstreffer und fünf Minuten vor dem zweiten Tor hatten Kaan Ayhan und Burak Yilmaz Hochkaräter liegenlassen. Als sich die Zuschauer im Vodafone Park so langsam auf die Halbzeitpause einstimmten, musste man einen unnötigen Gegentreffer hinnehmen. Adam Marusic, der einen tollen Steilpass von Nebojsa Kosovic zugespielt bekam, stand auf einmal alleine vor Altay Bayindir und ließ sich nicht zweimal bitten (40.).

2:2 – Last-Minute-Schock für Türkei

Der Pausentee tat den Halbmondkickern sichtlich gut. Nach dem Seitenwechsel war es nämlich nur noch ein stetiges Anrennen der Türken. Allerdings belohnten sie sich nicht mit dem dritten Treffer. Alleine in der Nachspielzeit der Begegnung verpasste Yilmaz gleich zwei Mal nach jeweiliger Vorarbeit durch Kerem Aktürkoglu. Es kam wie es kommen musste und in der letzten Minute der Nachspielzeit bekamen die Gäste aus dem Balkan nach einem unnötigen Foulspiel von Alpaslan Öztürk einen Freistoß zugesprochen. Risto Radunovic, der erst im zweiten Durchgang eingewechselt wurde, trat aus knapp 18 Metern an und hämmerte den Ball in die Maschen. Hierbei sah Keeper Altay Bayindir nicht sonderlich gut aus, da die Kugel im Torwarteck landete.

Aufstellungen

Türkei: Bayindir – Müldür, Demiral, Ayhan, Celik – Yokuslu (82. Öztürk), Karaman (75. Aktürkoglu), Calhanoglu, Yazici (66. Kökcü), Ünder (82. Ünal) – Yilmaz

Montenegro: Mijatovic – Tomasevic (66. Radunovic), Vujacic, Savic, Vesovic – Haksabanovic (77. Osmajic), Kosovic (57. Raickovic), Scekic, Marusic – Bozovic (66. Ivanovic), Durdevic

Tore: 1:0 Ünder (9.), 2:0 Yazici (30.), 2:1 Marusic (40.), 2:2 Radunovic (90+7)

Gelbe Karten: Ünder, Calhanoglu, Celik, Yilmaz (Türkei) – Bozovic, Durdevic, Savic (Montenegro)





Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Wertvollster Spieler der MLS: Fenerbahce meldet Diego Rossi perfekt

Nächster Beitrag

Ex-Rom und Mailand-Trainer Vincenzo Montella übernimmt Adana Demirspor

12 Kommentare

  1. 2. September 2021 um 11:11 —

    Boaaaa ahhhhh ich check diesen Günes nicht, wer hat ihn als kind gemoppt das er so wenig selbstbewusstsein hat. Ich kann mich garnicht mehr zusammen reißen. Ich meine was leuft da schief das wir immer rein sch… En. Wir haben so ein großes Potenzial und so viel Leidenschaft aber kriegen es nicht gebacken einfach mal wenigsten eine solide quali zu spielen. Uuulllaaan Günes wenn du gegen Montenegro so ängstlich spielst wie willst du dann gegen die großen teams Erfolg haben. Gegen teams wie Lettland Montenegro muss man selbstbewusst auftreten und 5:0 wegklatschen. Bei uns wird sich nie was ändern solange diese ganzen korrupten da oben bestimmen wos lang geht.

  2. 2. September 2021 um 9:38 —

    Ahja, was sollte eigentlich der Jubel nach dem 1-0 alle mit Günes? Warum wird der so vergöttert, mir kommt es langsam so vor, als hätten wir EM 2016 2.0… mit einer Crew bestehend aus:
    Burak, Yusuf, Kenan, Cengiz… vielleicht irre ich mich, ich hoffe es…

    Zur Ausgangslage: Wenn wir gegen Lettland und Montenegro unsere 2-0 Führungen behauptet hätten, würden wir jetzt 5 Punkte vor Holland und Norwegen sein… Bei 6 verbleibenden Spielen, 2 davon gegen Gibralter und einer gegen Lettland, wäre der Gruppensieg wohl sogut wie gesichert… nun bangen wir um Platz 2…

    Bravo Senol!

    Für mich gibt es mehrere Sündenbocke: Senol, Günes, Senol Günes…. Senol… Günes

  3. 2. September 2021 um 9:30 —

    Also zunächst kann man die Schuld nicht auf Altay schieben. Es sind Fehler davor passiert, zum einen, dass Senol Günes in der zweiten Halbzeit Angsthasen fußball spielen lassen hat.
    Zum zweiten: Kenan… warum? Ich frage mich ernsthaft, ob irgend ein anderer Trainer, EGAL wer, diesen Kenan aufstellen würde…?

    Zum dritten, das unnötige Foul von Alpaslan.
    Zum vierten: Altay vollendet das Desaster
    Aber zum 2-2 muss man sagen: Klarer Torwartfehler, zunächst lässt er nur eine drei mann mauer bei einem Freistoss von 17 Metern aufbauen, und dann kassiert er ein nicht präzisen Schuss in die Torwartecke..
    Somit dürfte sich die TW nun geklärt haben…

    • 2. September 2021 um 10:12

      Edit: eben ein foto gesehen, wonach Altay 4 mann mauer verlangt, aber nur drei sich dahinstellen, somit geht das tor nur noch zu 50% auf seine Kappe…

  4. 2. September 2021 um 8:55 —

    Unsere Nationalmannschaft hat gestern gespielt???

    Spaß, habe das Spiel angeschaut. Besser als in der EM waren wir. Auch mehr Kampfgeist konnten wir zeigen.

    Kenan war der schlechteste. Aber das gleiche kennen wir ja mit Terim auch, dass er so eine Lieblinge hat.

    Und um ehrlich zu sein, ist es mir egal, ob wir uns qualifizieren, oder nicht. Die letzte EM hat komplett alles zerrissen, sodass man sowieso keine Lust auf das ganze hat. WM im Winter, wo wir dann wieder nur 3 Spiele haben werden…

    Was ich noch anmerken wollte: Habt ihr diesen Jubel bei Kerem gehört??? Hat doch bestimmt was mit Marcao zu tun… Genau, stimmt ja, Marcao hat was gegen Türken -.- Deshalb bestimmt das ganze.

    Und Altay hat nun mal einen Fehler gemacht. Kann passieren. Dennoch ist er ein wichtiger Torhüter. Will mir gar nicht vorstellen, wenn sowas Ugurcan passiert wäre… Dann würden hier viele durchdrehen.

  5. 2. September 2021 um 8:07 —

    Natürlich geht der Ausgleich in erster Linie auf Altay’s Kappe. Wenn du denn Ball aufs Torwarteck kassierst siehst du als TW immer scheisse aus. Der war nicht mal 100% platziert. Zumindest nicht in der Höhe. Also Prädikat haltbar.
    Hab das Spiel nicht gesehen aber die TV Diskussionen verfolgt bis mir übel geworden ist. Diese Mongos schieben den Fehler auf die Mauer!!!
    Das spielt überhaupt keine Rolle ob 3 oder 4 Mann. Weil da steht nur ein einziger Gegner beim Ball. Und dieser stellt sich so hin das jedem Kind klar ist das er den Freistoss mit dem linken Fuss spielt. Damit ist zu 99,99% garantiert das der Ball links von unserer Mauer fliegen wird.
    Wenn man da die Mauer bemängelt, sollte man bemängeln das Altay keine Mauer aufstellen kann…

    Müldür sieht beim ersten Gegentor scheisse aus. Ist schon ein wenig bedenklich die planlosigkeit von Günes auf LV.

  6. 2. September 2021 um 7:48 —

    Unglaublich das man eine Führung ersten nicht ausbauen kann und zweitens nicht über 90 min. halten kann.
    Das ist so lächerlich! Aber wir sind lächerlich wirklich, mit so einem Trainer und manche Spieler die er einsetzt wirklich zum kotzen! Ich frage mich immer wieder warum Türkische Trainer immer ihre Lieblinge im Team haben, obwohl die nie Leistung bringen?! Bei FT sind des die Ü30 kein Bock Spieler und bei Senol spielt immer dieser Karaman, kein Plan warum?

    Wie schon viele hier reingeschrieben haben sind wir Vereins und National im Fußball so schlecht geworden das man gar nicht mehr mitreden kann mit anderen Nationen. Wenn andere über Ihre Nationalmannschaft oder Klubmanschaften reden müssen wir immer nur zuhören und still sein.

    Aber das liegt meiner Meinung nur an den türkischen Trainern die sich kein Stück weiter entwickeln!

    Ich sags euch wenn FB an VP festhält und ihn seine Arbeit 2-3 Jahre machen lässt, dann werden die bald Rekordmeister!

  7. 2. September 2021 um 7:01 —

    Ich weiß nicht ob Altay da unbedingt Schuld hatte.
    Der Ball war schön geschossen und hat sich schön gedreht, das muss man sagen.
    Und in dem Eck stand halt auch Alpaslan. Altay wurde durch ihn blockiert.

    Aber ansonsten schließe ich mich an. Karaman gehört einfach auf die Bank.
    Kerem spielt viel besser auf der Position und man hätte seine gute Form ausnutzen müssen.
    Wir hatten insgesamt 15 Schüsse und dass davon nur 2 rein gingen, ist echt schlecht.

  8. 2. September 2021 um 0:01 —

    Das ist doch echt zum kotzen, aber das war mal wieder typisch Türken die Chancen nicht nutzen und dann in den letzten Sekunden noch das Gegentor kassieren.

    Ich hatte eigentlich gehofft und erwartet das Kerem von Anfang an spielt man hat sofort gemerkt das er viel mehr Schwung ins Spiel bringt als dieser Karaman.

    Das 2:2 geht ganz klar auf Altays Kappe das Foul von Alpaslan war aber auch ziemlich unnötig, aber wenn der Torwart sich nicht mal bewegt wenn der Ball ins Torwarteck fliegt stimmt da was nicht. Altay muss den haben oder zumindest die Fäuste hochreißen oder irgendwas aber dem Ball nicht hinterherschauen bis er im Tor einschlägt.

    Bin ziemlich enttäuscht vorallem da Norwegen gegen Holland unentschieden gespielt hat das war für uns optimal jetzt müssen wir erstmal gegen Gibraltar gewinnen und gegen Norwegen und Holland mindestens 4 Punkte holen

  9. 1. September 2021 um 23:49 —

    Sehr schade, dass man das Unentschieden von Norwegen und den Niederlanden nicht ausnutzen konnte. So könnte es wieder sehr spannend werden in der Gruppe….

    Zum Spiel kann ich nur sagen, dass es für mich weiterhin ein Rätsel ist, wieso ein Kenan Karaman einem Kerem A. vorgezogen wird. Also bis auf sein Laufpensum und der Statur bringt dieser Spieler absolut nichts mit, was man in der Offensive nutzen könnte.
    Das zweite Tor geht definitiv sowohl auf Alparslan und Altay. Das Foul hätte in dieser Position nicht gemacht werden dürfen. In der Mauer standen lediglich 3 Spieler und der Ball wurde auf die Torhüter Seite geschossen! 3!!!! Das stand bereits gestern in der Zeitung, dass der Spieler den direkt aufs Tor schießen wird und man stellt trotzdem nur 3 Spieler dahin. Wohl gemerkt, dass selbst Burak versucht hatte Ayhan in die Mauer zu stellen, der aber verwirrt durch die Gegend geguckt hat…..

  10. 1. September 2021 um 23:48 —

    Cakma filozof Senol Hoca. seni S….

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Punkt!

  11. 1. September 2021 um 23:45 —

    Bin einfach nur sprachlos! Wie kann man seine Mannschaft bei so einer knappen Führung so defensiv spielen lassen?! SENOL ISSTIFAAA

Schreibe ein Kommentar