Türkischer Fußball

Ozan Tufan komplettiert Kader – Wegweisendes Duell gegen Niederlande


Für die Türkei steht am Dienstagabend vor ausverkaufter Kulisse in Amsterdam das wegweisende Duell in der WM-Qualifikation mit der Niederlande an (Anpfiff 20.45 Uhr). Mit einem Auswärtssieg könnte die Mannschaft von Trainer Senol Günes für eine erste Vorentscheidung in der Gruppe sorgen und die Niederländer mit vier Punkten womöglich dauerhaft auf Abstand halten. Auch ein Remis wäre nicht verkehrt. Zwar würde man die Tabellenführung bei einem Sieg der Norweger gegen Gibraltar vorerst abgeben. Doch noch steht für die Rot-Weißen das direkte Duell mit den Skandinaviern in der Türkei an.

Ozan Tufan wieder mit dabei – Fragezeichen bei Zeki Celik

Zählen kann Nationaltrainer Senol Günes am Dienstag wieder auf Mittelfeldspieler Ozan Tufan. Der 26-jährige Neuzugang vom FC Watford hat die bürokratischen Hürden in England bewältigt und ist zum Tross der Türken dazugestoßen. Mit dem Abschlusstraining heute Abend in der Johann Cruijff ArenA werden die Türken die Vorbereitungen auf das Topspiel in der Gruppe G abschließen. Coach Günes bangt vor dem morgigen Duell noch um den Einsatz von Rechtsverteidiger Zeki Celik. Kapitän Burak Yilmaz ist nach abgesessener Gelbsperre hingegen wieder mit an Bord.





Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

"Verstehe meinen Klub nicht" - Bustos-Transfer zu Fenerbahce droht zu platzen

Nächster Beitrag

Fix: Crespo bei Fenerbahce, Caner Erkin wechselt zu Fatih Karagümrük

5 Kommentare

  1. 7. September 2021 um 19:02 —

    Ich gebe Alexander Recht.
    Der türkische Fußball ist auch im Vereinsbereich erfolglos,
    trotz ausländischer Trainer und Spieler und Millionen Schulden.

  2. 6. September 2021 um 15:27 —

    Die Kritik an Senol Günes ist unberechtigt und gleicht gar an Blasphemie.

    Sergen Yalcin hat es in der letzten TV-Sendung mit Ridvan Dilmen auf den Punkt gebracht. Wir haben keine realistische Einschätzung über die Rolle des türkischen Fußballs International und deshalb neigen wir permanent zu hohen Erwartungen unserer Teams und die anschließende Enttäuschung ist deshalb dementsprechend groß. Das haben wir in der Vergangenheit zu oft sehen können.

    Sei es gescheiterte Qualifikation unserer Teams auf der europäischen Bühne z.B. das Ausscheiden gegen Östersunds, die schlechten CL-Runden insbesondere von Galatasaray der letzten 4 Teilnahmen oder die letzten beiden EM-Teilnahmen unserer Nationalmannschaft bei der EM 2016 und 2020.

    Wir sehen uns im Turnier als Geheimfavoriten und als Anwärter für den Titel und sind enttäuscht, wenn die Träume platzen, lassen unsere Frust in Foren und Sozial-Media nieder, doch übersehen wir, dass die bloße Teilnahme der eigentliche Erfolg ist. Und genau dieses Verhalten unserer Landsleute, wirft nicht nur die Vereine zurück, sondern auch die Nationalmannschaft. Denn wir sehen als einzige und erste Konsequenz lediglich die Entlassung des Trainers und das ist FALSCH. Uns fehlt eine Kontinuität in Turnierteilnahmen, eine konsequente Jugendarbeit und eine Umstrukturierung der Transferpolitik.

    Senol Günes ist ein Trainer der auf modernen, schnellen und auf Pressing basierten Fußball seinen Fokus legt – Besiktas vor 3 Jahren mit Sonnensystem hat internationale Anerkennung bekommen. Er wurde 2x zur Europas Elite Trainer Konferenz eingeladen, wo Trainergrößen wie Thomas Tuchel, Arsen Wenger und Co. teilnahmen. Henyckes hat viel Respekt vor Günes und seinen Trainerqualitäten. Heutige Erfolg von Besiktas und Sergen Yalcin sind weiterhin Spuren von Günes zu erkennen. Das einzige Manko von Senol Günes ist es, dass ihn Kritik zu sehr beschäftigt, er dadurch seinen Fokus verliert und versucht auch die Presse zufrieden zu stellen. Und dieses Manko möchte ich gern weiter geben an unsere Fans und unseren Mediensprechern.

    • 6. September 2021 um 18:00

      Unsere Mannschaft hat Grotten schlechten Fußball gespielt, Andorra hätte sich besser geschlagen als wir. Es geht nicht um die hohe Erwartungshaltung , die im übrigen halbwegs gerechtfertigt ist mM.n. Da wir auf dem papier jedenfalls ein gutes Team haben, es geht viel mehr darum dass Günes einen absoluten Angsthasen Fußball spielen lässt. Auch unter den türkischen Fußball Fans gibt es Realisten aber selbst die haben Grund enttäuscht zu sein.

    • 7. September 2021 um 9:05

      Unberechtigt?

      Der Holland Trainer hat nach dem Ausscheiden seiner Mannschaft bei der EM sofort seine Koffer gepackt.

      Wie wir alle wissen, war Türkei mit Abstand das schlechteste Team der EM, stimmts? Selbst Mazedonien hat gekämpft und das Land gut vertreten, auch wenn sie ausgeschieden sind, waren die Mazedonier nicht enttäuscht.

      Was hat Senol Günes gemacht? Er hat allen ernstes alle kritisiert (Fans, Medien, Spieler), nur nicht sich selbst….

      Unsere Erwartungen sind hoch? Ja, das sind sie… aber das spiegeln ja auch die Marktwerte bei transfermarkt, wieso können Spieler in Europa abliefern (Caglar und co.) aber nicht bei der Türkei? Also stimmt doch da was nicht am System oder irre ich mich?

      Ein Trainer, der gegen Montenegro 2-1 zur HZ führt und der Mannschaft die Anweisung gibt, das Ergebnis ZU Halten im Heimischen Stadion DEFENSIV zu spielen… ja, genau dieser Trainer hat an der Seitenlinie der Türkei NICHTS VERLOREN!

      Du kannst gegen Montenegro verlieren. Ich weiß nicht ob du es verfolgt hast, Gala hat gegen Randers nur 2-1 gewonnen in der EL Quali, hat aber bis zur letzten MInute Angriffsfussball gespielt, hätte Türkei gegen Montenegro das gleiche gemacht und trotzdem 2-2 gespielt, würde ich nichts kritisieren, es hat einfach nicht sein sollen, aber verdammt DU SPIELST DEFENSIV AUF ERGEBNIS HALTEN… GEGEN MONTENEGRO!!!! 45 MINUTEN LANG!!!
      Und dann heißt es “Wir hatten unsere Chancen”… Ja, Konterchancen gegen Montenegro…

  3. 6. September 2021 um 12:16 —

    OMG, was eine Drohung. Burak steht wieder zur Verfügung. Burak, Kenan und Yusuf gehören nicht in das Team, sie haben nichts zu bieten. Es gibt soviele andere Talente, oder?

Schreibe ein Kommentar