Fenerbahce

Aus „One Last Dance“ für Emre Belözoglu wird: „This is it“

Es sollte das „Jahr“ für Emre Belözoglu werden. Nicht nur sein letztes als aktiver Spieler, sondern auch eine historische Saison, um eine großartige und beeindruckende Fußballkarriere im Alter von 39 Jahren zu beenden. Mit seinem „Herzenklub“ Fenerbahce wollte er den 20. Ligatitel erringen und den Gewinn des vierten Meistersterns feiern. Mit der Türkei träumte der Mittelfeldregisseur von der Teilnahme an der EURO 2020, dem letzten großen Endturnier auf internationaler Ebene.

Corona-Krise lässt sportliche Hoffnungen zerplatzen

Doch die weltweite Gesundheitskrise durch das Coronavirus SARS-CoV-2 und die dadurch ausgelöste Lungenkrankheit COVID-19, die zum Tod der Erkrankten führen kann, haben diese sportlichen Träume nun wohl endgültig in jeglicher Form zerstört. Die Titelchancen mit Fenerbahce in der Süper Lig waren schon verschwindend gering, doch nun ist nicht einmal sicher, wann die Liga zu Ende gespielt wird. Und ob der im September 40 werdende Belözoglu dann noch einmal zu Einsatz kommt, ist mehr als fraglich. Die EURO 2020 wurde zudem um ein Jahr verschoben. Der gebürtige Istanbuler wird nicht jünger und zum Zeitpunkt des Turniers zwischen Juni und Juli 2021 ist er seinem 41. Geburtstag bereits sehr nah.

Freude, Trauer und Dankbarkeit zugleich

Im Gespräch mit der türkischen Tageszeitung “Hürriyet” bekräftigte Belözoglu, dass er nicht bei der EM dabei sein wird und das Ende seiner Laufbahn nah sei: „Was den Fußball nach dieser Krise betrifft, ist es natürlich äußerst bedauerlich. Ich wollte so sehr bei der Europameisterschaft dabei sein. Aber es sollte nicht sein. So traurig und enttäuscht ich persönlich bin, desto mehr freue mich aber für meine verletzten Teamgefährten, die bis zum Sommer nicht rechtzeitig fit geworden wären. 2021 werden sie alle spielen und dank ihnen wird die Welt über die Türkei sprechen. Gott hat mir eine Karriere weit über meine Erwartungen und Hoffnungen hinaus geschenkt. Und ich hoffe, dass de Jungs noch schönere Erfolge und Erfahrungen als ich sammeln.“

Emre Belözoglus Erfolge als Spieler:
  • 2x UEFA Supercupsieger
  • UEFA Cup-Sieger
  • 6x Süper Lig-Meister
  • 4x Türkischer Pokalsieger
  • 3x TFF Supercupsieger
  • Italienischer Pokalsieger
  • Spanischer Pokalsieger
  • UEFA Intertoto Cup
  • WM-Dritter mit der Türkei (2002)
  • EM-Halbfinale mit der Türkei (2008)
Marke von 700 Pflichtspielen zum Greifen nah:

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Stürmer Umut Nayir: "Mein Tor gegen Galatasaray war besonders für mich"

Nächster Beitrag

Süper Lig-Quiz: Wie gut kennst Du Dich mit türkischen Liga aus?

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    7. April 2020 um 4:42

    Er schafft nicht einmal mehr die 90 Minuten aber naja, das kann man von einem 39 nun wirklich nicht mehr verlangen. Danke für deine Dienste bei Galatasaray und bye.
    This is it, here he’s stand…
    nur über dich werde ich nicht trauern