GalatasarayTrabzonspor

Topspiel der Woche: Trabzonspor geht als Favorit ins Spiel gegen Galatasaray

Mit Trabzonspor und Galatasaray treffen am Sonntag um 17:00 Uhr (MEZ) zwei Giganten der Süper Lig aufeinander. Es ist die 93. Ligabegegnung im ewigen Duell. Während die Bordeauxrot-Blauen mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz verteidigen wollen, möchten die “Löwen” den Anschluss an die Spitzenplätze nicht verlieren. Das Team von der Schwarzmeerküste ist trotz dem seit Saisonbeginn anhaltenden Verletzungspech das formstärkere Team, wobei sich das Lazarett langsam aber sicher lichtet. Auf der anderen Seite hat Galatasaray-Trainer Fatih Terim aktuell mit zahlreichen Ausfällen zu kämpfen. Die Gelb-Roten reisen ohne wichtige Stammspieler nach Trabzon.

Galatasaray in der Gesamtwertung besser

In den Ligabegegnungen gingen die “Löwen” mit 41 Siegen elfmal öfter als Sieger vom Platz. Trabzonspor konnte 30 Partien für sich entscheiden, während es in 21 Aufeinandertreffen keinen Gewinner gab. In den besagten Spielen konnte Galatasaray 119, die Bordeauxrot-Blauen 105 Treffer erzielen. In den letzten 13 Begegnungen gab es zwischen den beiden Teams kein Remis (zuletzt 0:0 in der Saison 2012/13 in Trabzon). Den höchsten Sieg konnte das Team von Trabzonspor-Trainer Ünal Karaman in der vergangenen Saison mit einem 4:0 einfahren, während Galatasaray mit dem selben Ergebnis in der Saison 2000/2001 den höchsten Sieg erzielte. Das torreichste Spiel fand am 15. November 1998 in Istanbul statt, als Trabzonspor mit 5:3 gewann.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

Trabzonspor zu Hause überlegen

In den Heimspielen hat jedoch das Team vom Schwarzen Meer die Nase vorn. In 46 Begegnungen konnte Trabzonspor 20 Dreier einfahren, während der amtierende türkische Meister 16 Siege verbuchen kann. In den besagten Aufeinandertreffen konnte Galatasaray gegen die 58 Treffer des Rivalen mit 56 Toren entgegnen. Im neuen Medical Park-Stadion konnte das Team von Trainer Ünal Karaman alle drei Duelle für sich entscheiden. Dabei erzielten die Bordeauxrot-Blauen acht Tore und kassierten nur einen Gegentreffer. Den letzten Auswärtssieg konnte der amtierende türkische Meister in der Saison 2015/16 mit einem 1:0 einfahren. Überhaupt liegt Trabzonspor in den letzten zehn Duellen vorn. Der aktuelle Tabellenzweite der Süper Lig konnte sechs Partien für sich entscheiden und musste sich in vier Spielen geschlagen geben.

Trabzonspor mutiert zur Derby-Mannschaft

Der sechsmalige türkische Meister ist seit dem Umzug in das Medical Park-Stadion eine Macht in den Duellen mit den Istanbuler Konkurrenten geworden. In neun Partien (davon vier gegen Besiktas, drei gegen Galatasaray und zwei gegen Fenerbahce) gewannen die Sardellenstädter sechs der neun Begegnungen. Lediglich Besiktas konnte zweimal in Trabzon gewinnen (3:4 und 0:2). Während gegen Galatasaray alle drei Partien gewonnen wurden, steht gegen Fenerbahce neben einem Sieg zudem ein Remis zu Buche. Insgesamt hat sich Trabzonspor dabei eine Tordifferenz von 20:11 erarbeitet.

Der aktuelle Formcheck

Beide Teams haben mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Während Trabzonspor seit Saisonbeginn zahlreiche Ausfälle kompensieren musste, ist es Trainer Karaman gelungen, wie in der vergangenen Saison einige Talente wie Ahmet Canbaz oder Dogan Erdogan zum Vorschein zu bringen. Die letzte Aufgabe bei MKE Ankaragücü lösten die Bordeauxrot-Blauen mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg. Terim muss sich mit der besagten Problematik seit einigen Wochen auseinandersetzen. Die Formkurve bei den “Löwen” zeigt seit einigen Wochen nach unten. Die Gelb-Roten haben durch die Ausfälle der Angreifer Florin Andone und Radamel Falcao zudem ein Offensivproblem. Mit 13 Treffern sind sie das sechstschwächste Team im Angriff. Zuletzt setzte es eine 0:1-Heimniederlage gegen Medipol Basaksehir. Die Vorzeichen stehen alles andere als positiv für die Istanbuler, doch wie jedem bekannt ist, haben die Derbys ihre eigenen Regeln.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen

 

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Versammlung: Präsident Ahmet Nur Cebi spuckt Feuer

Nächster Beitrag

EURO 2020-Auslosung: Machbare Aufgaben für die Türkei!

Mikail Uzun

Mikail Uzun

13 Kommentare

  1. Avatar
    1. Dezember 2019 um 19:04 —

    Ich bleibe dabei Terim Istifa. Du hast die Mannschaft regelrecht verstümmelt über die Jahre.

    Und Belhanda kannst du gleich mitnehmen.

  2. Avatar
    1. Dezember 2019 um 19:04 —

    naja, beide waren schlecht… trabzon hat versucht schnell zu kontern… wir haben auf ballbesitz gespielt, waren aber wie immer (danke belhanda bzw. terim das du diese nudel spielen lässt) kreativlos… was man aber sagen kann ist: Die spiele kämpfen endlich wieder… seit dem brügge spiel… woran das wohl liegt? vielleicht daran, dass seit dem brügge spiel kein babel mehr spielt???

  3. Avatar
    1. Dezember 2019 um 18:55 —

    luck treffer…

  4. Avatar
    1. Dezember 2019 um 18:44 —

    toll, mor kommt… der wird jetzt die letzten min. den ball verdribbeln…

  5. Avatar
    1. Dezember 2019 um 18:35 —

    TERIM ISTIFA!!!!!!!

    Es reicht so langsam. Der Typ hat kein System kein nichts.

    13 Tore nach 13 Spielen. Das ist doch nicht normal. Nur ein Tor in der CL.

  6. Avatar
    1. Dezember 2019 um 18:28 —

    belhanda du ….

  7. Avatar
    1. Dezember 2019 um 18:23 —

    hoffentlich kommt gleich erencan für gayhanda rein…

  8. Avatar
    1. Dezember 2019 um 18:10 —

    er nimmt lemina raus???? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina????? lemina?????

  9. Avatar
    1. Dezember 2019 um 17:47 —

    verpiss dich belhanda… hau einfach ab du …. wie ich diesen typen verachte !!!!!! mein gott -.- wie können einige typen diesen affen feiern???

    ähhh, ohne belhanda können wir nicht gewinnen… am arsch… für einen guten pass müssen wir 30 ballverluste ertragen… der mit seinen ego trips… genauso wir babel…

  10. Avatar
    1. Dezember 2019 um 17:42 —

    mariano -.- was ist das nur… haben wir wirklich keinen rv in der jugend, der normale pässe spielen kann??? mehr brauchen wir nicht… selbst wenn der junge jeden durch lassen würde, nicht schlimm… macht mariano ja auch, doch zumindest hätten wir rechts hinten jemanden, der einen pass spielen kann…

    wir brauchen unbedingt wieder diesen amerikanischen fitness trainer, der damals mit terim auch kam… nicht piri, sondern der vor 1-2 jahren kam… damals wurden unsere spieler plötzlich fit und verletzt haben sich eher wenige… bei uns können alle 5 min. kein spieler mehr richtig laufen, weil die schmerzen haben…

    zum glück spielt trabzon auch nicht so heftig…

  11. Avatar
    1. Dezember 2019 um 11:41 —

    TS wird uns heute vermöbeln. Ich glaube an eine 3-0 Niederlage, wenn nicht sogar höher. Gegen FB, BJK, TS oder Basak sieht unsere Statistik in den letzten Jahren verdammt schlecht aus, dabei war Terim früher der Herr der Derbys.
    Die aktuelle Form sagt eigentlich alles aus, TS spielt guten Fußball und ist zu Hause sehr gut drauf. Wir hingegen spielen schlechten Fußball und das zeigen die Ergebnisse auch.
    Natürlich hoffe ich irgendwie auf einen Punkt, aber das erscheint mir alles einfach zu unwahrscheinlich.

  12. Avatar
    1. Dezember 2019 um 4:48 —

    klar ist es ungünstig mit vielen ausfällen in so ein spiel zu gehen aber es ist auch nicht so das GS vorher ohne ausfälle besser gespielt hat .. an sich ist die bilanz in den letzten jahren gegen tb bjk fb und basak katastrophal und daran ändert auch terim der motivator nichts
    ich will natürlich nicht das gs verliert aber auf der anderen seite würde ich schon gerne sehen das terim rausfliegt .. wüsste ehrlich gesagt nicht wer ihn ersetzen sollte aber hab es nur satt ihn an der seitenlinie zu sehen

    • Avatar
      1. Dezember 2019 um 17:31

      wie sprechen uns in 1-2 jahren, wenn wir einen prandelli 2.0 bei uns haben ^^

Schreibe ein Kommentar