Besiktas

Sergen Yalcin: “ Mit diesem Spiel wird es schwer, den Abstand zum Tabellenführer zu schließen“


Erneut Ernüchterung und Enttäuschung beim amtierenden Meister Besiktas. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen Süper Lig-Spitzenreiter Trabzonspor beträgt der Rückstand auf Platz eins nun bereits zehn Zähler und die Hoffnungen auf eine erfolgreiche Titelverteidigung schwinden bereits früh in der Saison. Abermals schien man spielerisch den Ton anzugeben und als würde man infolgedessen zwangsläufig die Partie als Sieger verlassen. Doch für die BJK-Fans wirkt es mittlerweile fast jede Woche so, als würde man eine Wiederholung der vorherigen Begegnung anschauen. Die Mannschaft drückt, verpasst es aber immer wieder vorne die Tore machen und kassiert im Konter die Gegentore. Ohne, dass der Gegner viele Chancen benötigt oder das Team stark unter Druck gerät.

Trabzon als einziger Kontrahent enteilt

Nach der jüngsten Deja-Vu-Niederlage scheint auch BJK-Trainer Sergen Yalcin nicht mehr unbedingt an eine Trendwende in dieser Spielzeit zu glauben. Dafür müsse sich einiges ändern: „Unser Spielplan sah vor, dass wir auf Sieg spielen. Auch wenn es zuvor oft spielerisch gut aussah für uns, so haben wir oftmals nicht die gewünschten Resultate geholt. Dafür gibt es eine Vielzahl von Gründen. Aber es macht keinen Sinn Ausflüchte zu suchen. Wir müssen uns darauf konzentrieren Lösungen zu finden. Wir müssen unseren Blickwinkel ändern. Wir haben gute Spieler im Kader, die in den höchsten Ligen gespielt haben, um Lösungen zu generieren. Auch wenn es noch früh ist, so haben wir doch mit Ausnahme von Trabzonspor zu keinem Team einen großen Punkteabstand. Nur Trabzonspor hat einen ernsthaften Vorsprung. Es ist zwar kein Rückstand, den man nicht schließen kann. Aber mit diesem Spiel wird es schwer den Punkterückstand aufzuholen.“

Yalcin sieht großes Motivationsdefizit

Yalcin weiter: „Wir müssen definitiv unser Spiel verbessern. Dieses Spiel von uns ist nicht ausreichend. Auch Fußballer sind nur Menschen. Die Niederlagen in der Champions League haben die Spieler sehr demoralisiert. Es ist nicht einfach nach solchen Pleiten wieder motiviert in die nächste Aufgabe zu gehen. Heute haben wir sehr schlecht gespielt. Es passt nicht zu einem Team, das um den Titel spielt, in der 45.+1 und 90.+5 Minute Tore zu kassieren. Das zeigt auch, dass es einen Mangel an der nötigen Konzentration und Motivation gibt. Aber es ist erst der zwölfte Spieltag. Noch können wir aus diesem Tief herauskommen. Manchmal sind die Spieler einfach sehr müde. Und die Spieler, die nicht bereit sind, verletzen sich dazu. Wir müssen härter arbeiten und uns mehr konzentrieren. Kann sich der Rückstand noch schließen? Das sehen wir mit der Zeit.“

Spielerstimmen

Atiba Hutchinson (Mittelfeld, Besiktas): „Wir sind sehr enttäuscht. So ein Ergebnis wollten wir nicht vor unseren Fans holen. Wir konnten nicht unser bestes Spiel abrufen. Solche Tore dürfen wir auf diesem Niveau nicht kassieren. Wir müssen klüger spielen. Es gibt viele Dinge, die wir verbessern müssen. Es wird sehr schwer, aber noch liegen viele Spiele vor uns. Wir werden es besser machen. In der ersten Halbzeit waren wir etwas besser. Im zweiten Durchgang haben wir an Tempo verloren. Wir haben gemacht, was wir machen müssen, aber in Zukunft werden wir sehen, was wir ändern werden. Wir haben lange nicht mehr zusammengespielt und waren nach langer Zeit fast komplett. Ich bin überzeugt, dass wir nach der Länderspielpause besser sein werden.“

Umut Meras (Linksverteidiger, Besiktas): „Ich denke, wir haben guten Einsatz gezeigt, aber einfach vor dem Tor unsere Chancen nicht genutzt. Heute wollten wir gewinnen, aber es sollte nicht sein. Vor uns liegt die Länderspielpause. Wir werden hart arbeiten. Wir sind schuld an dieser Situation und wir werden uns wieder aus dieser Lage befreien. Wir müssen jetzt zusammenstehen. Nach der Ligaunterbrechung wollen wir mit einer Siegesserie zurückkehren und weiter nach oben klettern.“




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

2:1-Erfolg bei Besiktas - Trabzonspor gewinnt zum fünften Mal in Folge!

Nächster Beitrag

Abdullah Avci: "Wir haben nur drei Punkte gewonnen, nichts weiter"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar