Türkischer Fußball

Serdar Dursun hofft auf Berücksichtigung von Türkei-Trainer Senol Günes

SV Darmstadt 98-Angreifer Serdar Dursun hoffe darauf, dass der türkische Nationalcoach Senol Günes auf seine starken Leistungen aufmerksam wird und der 28-jährige Hamburger womöglich Berücksichtigung bei der Kader-Nominierung der Türkei für die bevorstehende Europameisterschaft im Sommer findet. Seit seinem Wechsel 2016 von Fatih Karagümrük zur SpVgg Greuther Fürth bestritt Dursun 110 Partien in der 2. Bundesliga. Dabei gelangen dem 1.90 Meter-Mann 31 Treffer und zwölf Torvorlagen.

Qualität der 2. Bundesliga auf Süper Lig-Niveau

Auch in der aktuellen Saison läuft es für den Offensivspieler in Darmstadt gut. In 20 Pflichtspielen in Liga und DFB-Pokal gelangen Dursun zehn Tore und zwei Assists. Das Niveau der zweiten deutschen Liga vergleicht Dursun mit der Süper Lig: „Wir treten jede Woche gegen Teams wie Hamburg oder Stuttgart an, die vor 50.000 Zuschauern spielen. Was die Qualität betrifft, kann ich sagen, dass ich auf ein Niveau spiele, das mit der Süper Lig vergleichbar ist. Um hier zu spielen, muss man hart arbeiten. In Deutschland ist es ausgeschlossen, die Dinge auf die leichte Schulter zu nehmen. Man muss immer 100 Prozent geben. Da ich hier geboren und aufgewachsen bin, war es einfacher für mich, mich an diese Disziplin zu gewöhnen“, erklärte Dursun im Gespräch mit “Lig Radyo”.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Süper Lig eine ernsthafte Option

Eine Rückkehr in die Türkei bei einem entsprechenden Angebot schloss der Stürmer nicht aus: „Nach meinen guten Leistungen ist es normal, dass mein Name mit vielen Teams in Verbindung gebracht wird. Jedoch habe ich direkt kein offizielles Angebot erhalten. Aber mein Verein erhält von einigen türkischen Teams aus der Süper Lig Offerten. Am Ende steht aber eine Ablösesumme aus. Wenn man sich einigen kann, freue ich mich natürlich, wenn ich in meine Heimat zurückkehren kann. Ich denke, ich kann gute Dinge in der Süper Lig vollbringen. Sollte ein entsprechendes Angebot kommen, denke ich darüber nach, es anzunehmen.“

Dursuns großer EM-Traum

Zudem äußerte sich Dursun zu seinem großen sportlichen Ziel: „Ich habe nur ein Ziel und das ist, bei der EURO 2020 das Milli Takim-Trikot zu tragen. Ich hoffe, dass man meinen Leistungen in Deutschland sieht. Sollte Senol Günes meine Spiele und Auftritte verfolgen, könnte auch ich in das EM-Kaderrennen einsteigen. Zur Zeit von Lucescu kamen Verantwortliche vom türkischen Verband und verfolgten meine Spiele. Aber, ob auch Beobachter nach dem Amtsantritt von Senol Günes gekommen sind, weiß ich nicht. Mit Senol Günes findet derzeit eine Umstrukturierung statt. Ich denke, er verteilt die Trikots sehr gerecht. Darum hoffe ich auch auf eine Chance. Für einen Stürmer befinde ich mich mit 28 Jahren im besten Alter. Ich bin dafür bereit.“

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Sivasspor nicht aufzuhalten - 2:1-Sieg gegen Besiktas in Unterzahl!

Nächster Beitrag

Hakan Calhanoglu: „Zlatan überraschte mich und sprach Türkisch“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar