Besiktas

Mert Müldür offen für Besiktas-Transfer

Der türkische U21-Nationalspieler Mert Müldür von Rapid Wien erklärte, dass er sich einen Wechsel zu Besiktas gut vorstellen könne. Der 20-Rechtsverteidiger sprach mit “TRT Spor” über seine sportliche Zukunft und zeigte sich einem Angebot der Istabuler gegenüber offen: „Ich habe mit meinem Klub mein letztes Spiel bestritten und bin direkt hierher zur Nationalmannschaft gereist. Ich hatte gar keine Zeit, um mich mit Transferangeboten zu beschäftigen. Mit diesen Offerten beschäftigt sich mein Manager. Um ehrlich zu sein, habe ich mich überhaupt nicht mit Besiktas auseinandergesetzt. Sollte ein Angebot kommen, werde ich mich damit befassen. Dann kann ich auch eine Entscheidung treffen. Vielleicht hat mein Manager auch ein Angebot erhalten, ich weiß es nicht. Im Moment gilt meine volle Konzentration dem Nationalteam“, sagte der gebürtige Wiener, der beim 2:2 in der EM-Qualifikation der U21-Auswahl der Türkei gegen Albanien als Torschütze auftrat (zum Spielbericht).

Starke Statistiken

In der vergangenen Saison kam Müldür in Österreich auf insgesamt 41 Pflichtspiele für Traditionsklub Rapid Wien. Dabei stand der rechte Verteidiger 2.892 Minuten auf dem Spielfeld. In diesem Zeitraum gelangen dem 1,80-Meter großen Abwehrspieler beachtliche sechs Tore und starke elf Assists.

Müldür: Überzeugende Saison bei den Wienern

Vorheriger Beitrag

Ein Neuer fürs „Löwenrudel“ – Ryan Babel mit klarer Message an die Galatasaray-Fans

Nächster Beitrag

TFF-Boss Özdemir über die Ausländerregelung und das Match gegen Frankreich

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    8. Juni 2019 um 17:52

    Warum holt den Fenerbahce nicht. Niye ?

    Der Junge hat Talent und aus ihm wird was, buraya yaziyorum.
    Sener verlässt uns sowieso. Isla kann dann abwechselnd mit Müldür spielen. 1 Spiel er und 1 Spiel er. Nächste Saison kommt geht dann Isla weg und ein 25-27 Jähriger RV kommt neben Müldür. Ich hätte solche Pläne mit Fener, aber man lässt mich nicht machen.