Fenerbahce

Fenerbahce-Interimscoach Emre Belözoglu: „Erzurum darf nicht 25 Mal in unseren Strafraum!“

Beim gestrigen 3:1-Heimsieg von Fenerbahce gegen Abstiegskandidat Büyüksehir Belediye Erzurumspor war Enner Valencia zweifelsohne der Mann des Abends. Der Angreifer aus Ecuador holte den Handelfmeter heraus, erzielte den zweiten Treffer der “Kanarienvögel” und bereitete das Tor von Dimitrios Pelkas vor. Zugleich konnte der 31-Jährige seinen zehnten Treffer in der laufenden Saison markieren. Dabei gelangen ihm seine letzten fünf Torerfolge in den vergangenen sieben Begegnungen. Zum Vergleich: Für die ersten fünf Treffer hatte er noch 24 Spiele benötigt. Man merkt eine positive Veränderung an der Spielweise des Angreifers nach der Amtsübernahme von Interimscoach Emre Belözoglu. Dies betonte der Rechtsfuß bereits vor der Begegnung mit Erzurum in einem Interview selbst: „Unter Erol Bulut spielten wir in einer ganz anderen Formation. Mit Emre Belözoglu zusammen versuchen wir einem großen Klub gerecht zu werden.“ Die Fenerbahce-Offensive überbot sich außerdem über die gesamte Partie hinweg im Auslassen von Torchancen. Tatsächlich erreichte der 19-malige Meister am 114. Geburtstag des Klubs mit 4,8 xG den höchsten “Expected Goals”-Wert in der laufenden Süper Lig-Runde.

Belözoglu: „Erzurum darf nicht 25-mal in unseren Strafraum“

Belözoglu ist seit Ismail Kartal  in der Saison 2014/15 der erste Fenerbahce-Trainer, dem es gelang, seine ersten vier Heimspiele an der Seitenlinie der Gelb-Marineblauen allesamt zu gewinnen. Der 40-Jährige  war auf der einen Seite mit seinen Schützlingen zufrieden. Allerdings kritisierte er auch die Chancenverwertung seiner Mannschaft und bemängelte, dass die Gäste aus Ostanatolien ganze 25-mal im Strafraum der Hausherren waren. Fun-Fact: Mit den 50 Ballberührungen von Fenerbahce im Strafraum der Auswärtsmannschaft erlebten die Fans in dieser Saison DAS Spiel mit den meisten Strafraumaktionen: „Der Appetit der Mannschaft ist unglaublich. Allerdings betrachte ich unsere Gegner, die höher gewinnen. Unser “Expected Goals”-Wert war heute fast bei fünf und wir hatten außer den Treffern noch 15 weitere klare Torchancen. Wenn wir 50-mal im Strafraum der Gäste sind, dann darf Erzurum nicht 25-mal in unseren Strafraum. Es ist nicht leicht dieses Spiel aufzuziehen. Und deswegen ist es unheimlich wichtig währenddessen auch zu siegen. Die Spieler haben dieses Spiel schneller als erwartet akzeptiert. Deshalb möchte ich mich bei ihnen bedanken. Wir werden bis zum Ende kämpfen. Ich denke, dass Mitte Mai alles schön sein wird. Natürlich ist es wichtig, was unsere Gegner machen. Allerdings steht unsere Leistung im Vordergrund.“




Erzurumspor-Coach Yilmaz Vural: „Vor ein paar Jahren hätte ich ihn geschlagen“

In der 60. Minute der Begegnung ereignete sich etwas ganz Merkwürdiges an der Seitenlinie der Blau-Weißen. Chefcoach Yilmaz Vural rief Ricardo Gomes zu, dass er sich für seine Einwechslung vorbereiten solle, aber der 29-jährige Mittelstürmer wollte nicht. Danach ging der 68-jährige Übungsleiter zu seinem Spieler und versuchte ihn zu überreden – ohne Erfolg. Nach der Partie war der erfahrene Trainer außer sich und holte zur öffentlichen Schelte seiner Problemspieler aus: „Gomes wollte nicht eingewechselt werden. Er sagte mir, dass er Probleme mit seinem Fuß hätte. Eigentlich hat er aber gar nichts, er wollte lediglich nicht spielen. Vor der Partie wollte er nicht spielen, weil es finanzielle Probleme gab. Ich bat ihn förmlich zu spielen und sagte ihm, dass wir ihn brauchen. Aber er verweigerte. Arvydas Novikovas hingegen hat uns nach seiner Auswechslung in der Kabine unschöne Kraftausdrücke zugerufen. Gottseidank gibt mir Allah die nötige Geduld. Vor ein paar Jahren hätte ich ihn geschlagen. Die Dreistigkeit der beiden ist kaum zu überbieten. Ich werde den Vorstand darum bitten, dass sie nicht mal mehr ins Mannschaftshotel gelassen werden. Wir sind nicht das Spielzeug von irgendjemanden. Ihnen gefallen die Flugzeiten oder die Trainingszeiten nicht. Wir sind hier nicht beim Affenzirkus. Und die Gerüchte, dass sie ihr Geld nicht erhalten würden, stimmt nicht. Ihnen wird alles gezahlt. Die türkischen Spieler kriegen ihr Geld pro absolvierte Begegnung. Wenn sie sich aufregen würden, wären sie aber gleich Landesverräter.“

Weitere Stimmen

Jose Sosa (ZM, Fenerbahce): „Viel wichtiger als meine Leistung auf dem Platz ist die Leistung der gesamten Mannschaft. Unser Coach ist sehr offen, ehrlich und formuliert klare Ziele. Wir betrachten jedes Match als ein Finale. Wir müssen stets besser spielen und aus unseren Fehlern die nötigen Schlüsse ziehen. Nun heißt es von Spiel zu Spiel zu agieren und bis zum Ende die Hoffnung am Leben lassen.“

Marcel Tisserand (IV, Fenerbahce): „Emre Belözoglu hat uns vor der Partie gesagt, dass wir gleich von Beginn an druckvoll agieren sollen. Wir haben das getan und die Partie schnell entschieden. Ich denke, dass der Gegner dem Druck nicht standhielt und keine Antwort parat hatte. Wir wussten, dass wir viel in Ballbesitz sein werden. Früher hatten wir Probleme mit dieser Spielweise und versuchten es mehr über Flanken. Das bevorstehende Ankaragücü-Spiel wird ähnlich verlaufen. Unser Gegner wird erneut kompakt auftreten. Sivasspor ist wiederum etwas ruhiger am Ball und mag es mit dem Ball zu spielen. Wir müssen die richtigen Analysen machen und uns dementsprechend vorbereiten. Wir haben das Potenzial noch besser zu spielen und unsere Fans noch glücklicher zu machen. In den nächsten drei Partien möchten wir die restlichen neun Punkte holen. Ich glaube seit Tag eins an die Meisterschaft. Es ist aber auch wichtig die UEFA Champions League zu erreichen.“


Vorheriger Beitrag

Gesichtsfraktur: Vorzeitiges Saisonaus für Salih Ucan - EM-Traum damit geplatzt?

Nächster Beitrag

OSC Lille auf Meisterkurs dank türkischem Trio

12 Kommentare

  1. Avatar
    5. Mai 2021 um 13:15 —

    Ich denke, dass Emre Belözoglu zu 90% der FB Trainer in der kommenden Saison sein wird, hier mein Anforderungskatalog an EB fürs kommende Jahr….

    1.) Er muss seine UEFA Trainer Pro Lizenz erwerben, das ist unabdingbar.

    2.) Er muss sich mit proffesionellen Leuten umgeben und sich von seinen Freunden Volkan und Selcuk trennen.

    3.) Wir brauchen einen qualitativ guten TW Trainer, da der 2. FB Torhüter bei jedem Rauslaufen einen Elfmeter verursacht und der 3. FB Torhüter nicht mal eine Mauer richtig stellen kann, vielleicht sollte er sich dbzgl. eine Personalempfehlung beim Atletico Madrid Torwarttrainer einholen, die jedes Jahr gute Torhüter ausbilden.

    Ein Konditionstrainer aus Deutschland oder England wäre übrigens für die kommende Saison auch empfehlenswert. Ein Gehilfe oder Assistent aus dem Ausland in Sachen Taktik wäre auch sehr wünschenswert.

    4.) Er muss sein negatives Image aufpeppen und seine Emotionen zügeln, hier sollte er proffessionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

    5.) Er muss sich von Gökhan Gönül trennen und ihn in Rente schicken, auch Caner Erkin muss den Verein verlassen, da er 1.) mit seinen vielen Flanken nicht ins Spielsystem passt und 2.) eine negative Stimmung innerhalb der FB Mannschaft/Kader verbreitet.

    6.) Er muss seinen momentanen Titel “Emre Abi” ablegen und sich den Titel “Emre Hoca” zulegen und etwas mehr Abstand und Autorität zu den FB Spielern aufbauen.

    Das ist meine 6 Punkte Forderung an EB, das sollte er 1:1 umsetzen, da wir sonst Probleme miteinander bekommen…..

    • Avatar
      5. Mai 2021 um 14:27

      Grundsätzlich wäre es besser wenn ein neuer erfahrener Trainer kommt. Das heisst aber auch, dass du dir Zeit nehmen und gut überlegen musst, wen du nimmst. Man sollte nicht einfach den erst Besten nehmen, der gerade kein Club trainiert.

      Ein neuer Trainer bringt einige Spielertransfers mit sich, was wieder zu langer Eingewöhnungszeit von mindestens 6 Wochen folgt (bei Fener leider auch gerne mal 15 Wochen). Somit wäre es praktisch wieder unmöglich nächstes Jahr Meister zu werden. Deswegen wäre es vielleicht gar nicht so schlecht die nächste Saison mit Emre zu beginnen.

      Wie denkst du über die Stürmer nach? Samatta, Cisse und Thiam sollte man nicht wirklich einplanen. Valencia könnte man als Backup behalten. Er könnte nach der 7o Minute eingewechselt werden und hätte noch Luft um etwas zu bewirken. Wen soll Fener verpflichten?? Was haltest du davon, wenn Vedat ausgeliehen werden sollte/könnte?

    • Avatar
      6. Mai 2021 um 0:06

      Samatta ist für mich kein schlechter Fussballer oder Stürmer er passt einfach nicht zu FB, das ist alles. Bei BJK hätte er mit Sicherheit mehr Tore in dieser Saison geschossen.

      Pappis Cisse würde ich als Fussballrentner bezeichnen, der war eigentlich schon letztes Jahr in Rente bevor der Anruf von “Emre Abi” kam oder? Deshalb kann ich einem Renter wie Cisse auch nichts großartig vorwerfen.

      Ich glaube schon, dass wir auf der Sturmposition am Ende der Saison nachbessern werden, aber von so Transfers wie Burak Yilmaz oder Oliver Giroud halte ich persönlich absolut gar nichts.

      Wie du weisst haben wir doch in der jüngsten Vergangeheit mit RvP und Co. viele negative Beispiele vorzuweisen, dass solche “Startransfers” die außerdem mit horenden Gehältern für FB verbunden sind für uns keinerlei sportlichen Mehrwert haben sollte inzwischen jeder wissen. Von solchen kostspieligen Transfer sollte man deshalb Abstand nehmen.

      Sicherlich werden wir im Sommer mindestens 2 neue Stürmer verpflichten, wie sie am Ende heißen werden kann ich Dir zu diesem Zeitpunkt leider nicht sagen.

      Valencia und auch Thiam sollten wir aber beide behalten, Thiam hatte m.M.n. in dieser Saison nicht wirklich eine Chance, als Backupstürmer ist er meiner Ansicht nach eine gute Alternative.

      Wenn wir Vedat Muriqi ausleihen könnten, dann wäre das auch eine gute Sache, da hätte ich auch absolut nichts dagegen einzuwenden.

      Nur bin ich absolut dagegen einem Stürmer 4-5 Millionen Euro im Jahr zu bezahlen, damit er für FB einpaar Tore in der türkischen Süperlig schießen kann, ich meine das ganze muss doch auch deutlich billiger gehen oder?

      Ich bin absolut dagegen Burak Yilmaz zu FB zu transferieren, schon seine provokanten Aussagen über Mesut Özils Nationalmannschaftsentscheidung vor einigen Monaten disqualifizieren ihn für einen FB Wechsel, sowas würde mich auch voll auf die Barrikaden treiben.

      Glücklicherweise hat FB die Transfergerüchte um Burak Yilmaz vor kurzem dementiert, mehr gibts zu dem nicht zu sagen.

    • Avatar
      6. Mai 2021 um 9:21

      Ich bin da der selben Meinung, dass man Spieler wie Giroud, Yilmaz und co. nicht verpflichten sollte. Mit deinen Beispielen hast du ja schon auf den Punkt gebracht. Ich sehe allerdings jedes mal auf Instagram fener fan Seiten, die von einen Transfer wie Giroud oder dzeko überzeugt sind, wo ich mich im Endeffekt frage, wie Inkompetent man sein muss. Jedes mal wollen die Fans teure Star Spieler verpflichten und wenn sie kommen und scheitern, ist natürlich immer der Vorstand Schuld. Schade eigentlich! Ach ja und zu Samatta und Thiam: Samatta hätte bei Besiktas NIE IM LEBEN solche Leistungen gezeigt wie ein Aboubakar. Er selbst kann doch nicht mal das Tor treffen z.B. gegen Trabzon und Gala. Thiam war zwar nicht schlecht, allerdings ist sein Stellungsspiel miserabel. Er sucht nie die Laufwege, wie ein Valencia das macht. Ich finde Samatta und Thiam sollten für ungefähr 3M zusammen verkauft werden. Mehr wird man auch nicht bekommen wenn man ehrlich ist.

  2. Avatar
    5. Mai 2021 um 9:41 —

    Wie und vor allem woher Erol Bulut seine UEFA Pro Lizenz bekommen konnte ist mir völlig schleierhaft, wahrscheinlich hat er die in einem zweiwöchigen TFF Trainerkurs bekommen wo du ausschließlich nach Anwesenheit beurteilt wirst und über Fussball rein gar nichts wissen musst.

    Ich habe gehört, dass Erol Bulut bei der FB Trainersuche vor Saisonbeginn nur die 4. Wahl war und jetzt weiss ich auch warum, weil der Vogel vom Beruf des Fussballtrainers absolut Null Ahnung hat.

    Jemand wie Bulut der fast die ganze Saison über einen Spieler wie z.B. Jose Sosa der noch letztes Jahr der mit Abstand beste Mittelfeldspieler der Süperlig war auf der Bank lässt kann von Fussball nicht die geringste Ahnung haben, ich meine eine andere rationale Erklärung kann es für diese Handlungsweise doch gar nicht geben oder?

    Außerdem hat er noch diesen Valencia ganze 30 Spieltage lang auf den Flügeln spielen lassen, damit er die linke Außenbahn rauf und runter pflügt, dabei musste er ihn eigentlich die ganze Zeit über nur in die Sturmspitze schicken, damit er dort am effektivsten für die Mannschaft ist und einpaar Tore schießen kann.

    Und ständig diese geschissene 4-2-3-1 Formation auf den Platz schicken war auch ein Riesenfehler, dabei hätten wir nur auf 4-1-4-1 umstellen müssen um mehr Tore und Punkte zu holen.

    Aber der eindeutigste Beweis dafür, das Erol Bulut nicht die geringste Ahnung von Fussball hat ist doch, dass die FB Mannschaft unter Emre Belözoglu der nicht mal eine Trainer Pro Lizenz besitzt einen 100fach besseren und attraktiveren Fussball auf dem Platz zeigt und auch alle Spiele in Kadiköy gewinnen kann.

    Dieser Erol Bulut kommt definitiv auf die schwarze Liste, so wie auch zuvor solche Vögel wie Ersun Y(ANAL), Aykut Kocaman, Ismail Kartal und Kollegen, ich werde dafür sorgen, dass die niemals wieder bei FB das Traineramt bekleiden können, scheiße nochmal die werden in Zukunft nicht mal mehr als Greenkeeper bei FB arbeiten, da geb ich euch allen Brief und Siegel drauf…. 😉

  3. Avatar
    5. Mai 2021 um 7:59 —

    Auf der Schlussgeraden den zweiten Platz sichern, damit man nächstes Jahr europäisch vertreten ist, falls wir keine Strafe erhalten 🙂

    Emre Melezoglu hat noch einmal alles aus der Mannschaft rausgeholt, wo Erol Bulut leider richtig reingeschissen hat.

    Erol Bulut ist ein miserabler Trainer, vielleicht einer der schlechtesten der letzten 20 Jahre bei Fenerbahce. Mit so einem Kader so schlechte Leistung gezeigt, dass kann nicht jeder.

  4. Avatar
    4. Mai 2021 um 23:34 —

    Mein Problem mit EB ist, dass er alle seine Freunde zu FB holt und diese dann auch in der Anfangsformation auf den Platz schickt, sowas nenne ich persönlich Küngelei und Vetternwirtschaft und davon habe ich die Schnauze sowas von gestrichen voll.

    Würde EB ausnahmslos sachliche und rationale Entscheidungen treffen und nicht nach persönlicher Freundschaft und Sympathie entscheiden, dann hätte ich mit ihm keinerlei Probleme, aber das tut er leider nicht.

    Beispiele dafür gibts genügend wie Gökhan, Caner, Irfan, Mert Hakan, Selcuk Sahin, Panda Demirel und Kollegen, das sind doch alles EB Freunde oder etwa nicht und deshalb sind die auch alle bei FB oder?

    Wir brauchen aber einen FB Trainer der sachliche und rationale Entscheidungen treffen kann und seine persönlichen Freunde zu Hause lässt.

    EB hat als Trainer wenig bis gar keine Erfahrungen das ist nunmal eine unbestreitbare Tatsache, deshalb muss er professionelle und gute Leute im Trainerteam um sich scharren und nicht all seinen Freunden einen Posten bei FB beschaffen die ebenfalls wenig bis gar keine Erfahrungen auf diesen Posten haben oder?

    Und das ist mein Problem mit EB…..

  5. Avatar
    4. Mai 2021 um 16:52 —

    Das Ergebnis hätte höher ausfallen können.
    Valencia erhält von mir das Prädikat Emenike. Falsche Sportart gewählt. Guter Leichtathlet. Mieserabler Fussballer. Da wäre Fener sehr gut beraten einen Stürmer zu kaufen.

    Über Emre hab ichs schon bei seiner Übernahme geschrieben. Er hat ein gigantisches Potential.
    je schneller er von Fener weg ist umso besser 😛

  6. Avatar
    4. Mai 2021 um 11:28 —

    Vielleicht gefällt es einigen FB Anhängern nicht, wenn insbesondere ich in meinen Kommentaren Ali Koc etwas härter kritisiere, da viele ihn immer noch sehr mögen.

    An dieser Stelle muss ich betonen, dass ich mit Ali Koc auch keine persönlichen Probleme habe und ihn ebenfalls mag, nur kann ich vor jedem Fehler den er als FB Präsident begeht nicht einfach die Augen verschließen.

    Beispiel Bayern, wir wissen doch alle, dass Nagelsmann nächste Saison der neue Bayern Trainer wird, wie lange hat seine Verpflichtung insgesamt gedauert, 2 Wochen?

    Beispiel Dortmund, auch hier wissen wir seit dem Favre Abgang, dass Marco Rose nächstes Jahr beim BVB an der Seitenlinie stehen wird, wie lange hat hier die Trainersuche gedauert, auch nur einige Wochen oder?

    Jetzt kommen wir zu FB, wir wissen 3 Spieltage vor Saisonende immer noch nicht, wer nächstes Jahr der neue FB Trainer wird, wir wissen sogar nicht einmal, ob Ali Koc erneut um den Posten des FB Präsidenten kandidieren wird dogrumu Arkadaslar?

    Wessen schuld ist denn das jetzt, dass wir hier alle im Unklaren gelassen werden, ich meine ist das jetzt unsere Schuld oder die meine, weil ich das in meinen Kommentaren anspreche?

    Bu kime yazar, bence tamamen Ali Koc’a yazar…..

    Und das ist nun mal grobe Inkompetenz, ein anderes Wort gibts dafür nicht….

    Übrigens glaube ich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr daran, dass nächstes Jahr ein guter ausländischer Trainer kommt, da der FB Präsident hier wieder grob Untätig geblieben ist und mit Emre Belözoglu die leichtere Trainerlösung bevorzugt hat.

    In den letzten 3 Jahren haben wir bei FB nicht einen einzigen anständigen FB Trainer gesehen, sondern nur irgendwelche Notlösungen oder ist das etwa gelogen?

    Und auch das ist zu 100% Ali Koc’s schuld….

  7. Avatar
    4. Mai 2021 um 9:54 —

    Ich möchte FB und alle FB’li zum 114. Gebutstag recht herzlich gratulieren, dass wir an diesem symbolträchtigen Tag 3 Punkte gewonnen haben ist natürlich ebenso erfreulich…..

    Was weniger erfreulich ist, ist dass von den 114 FB Jahren nur die Hälfte der Erfolge, sprich ab 1959 von den Schwachmaten bei TFF gezählt werden, das empfinde ich persönlich als große Schande des türkischen Vereinsfussballs….

    Gerüchten zufolge soll Emre Belözoglu bei FB einen 3 Jahresvertrag als Trainer bekommen.

    Falls man mit Emre Belözoglu nächste Saison und darüber hinaus als FB Trainer weitermachen will, dann sollte man ihm erfahrene und gute Assistenztrainer zur Seite stellen, mit diesen Volkan Demirels geht das natürlich nicht…..

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=ZdtaAHnZFgc

    • Avatar
      4. Mai 2021 um 13:38

      Man hat doch als Assistenten Erdinç Sözer. Ein sehr erfahrener und erfolgreicher Assistent zu seiner Zeit mit Bruno Labadia. Ich würde mal behaupten, dass er Teil für diesen Erfolg ist bei Emres Bilanz als Trainer.

    • Avatar
      4. Mai 2021 um 23:22

      Ich halte “Eddy” Sözer auch für den geheimen Helden hinter dem erfolgreicheren und attraktiveren FB Fussball in den letzten 7 Spielen, die Geschichte, dass einzig und allein Emre Belözoglu für den besseren FB Fussball verantwortlich ist halte ich hingegen für ein absolutes Ammenmärchen der türkischen Sportpresse.

      Ich habe nichts gegen solche Leute wie Eddy Sözer, ganz im Gegenteil ich finde ihn sogar erste Sahne, wir sollten bei FB mehr Eddys haben, aber weniger Panda Demirels dogrumu söylüyorum?

Schreibe ein Kommentar