Fenerbahce

Fenerbahce fordert TFF zum Handeln auf!

Fenerbahce veröffentlichte am Montagabend eine Stellungnahme zu den jüngsten Schiedsrichterentscheidungen und den Kommentaren der Sportexperten in Presse und Fernsehen. Nach der Niederlage bei Istikbal Mobilya Kayserispor rufen die Gelb-Marineblauen den TFF und die türkische Staatsanwaltschaft zum Handeln auf: „Wenn es eine Operation gibt, dann wird sie gegen Fenerbahce geführt. Eigentlich möchten wir nicht nach jedem Spiel oder jedem Vorfall gleich im Anschluss daran ein Statement abgeben. Leider müssen wir feststellen, dass alle anderen nicht so handeln. Seit Saisonbeginn versuchen manche Sportsender und deren Experten zu vermitteln, dass die Liga einer gelenkten Operation unterzogen wird. Aus Grund dieser spekulativen und manipulativen Aussagen, die den türkischen Fußball beschmutzen und die Mannschaften untereinander zu Feinden machen, rufen wir die türkische Staatsanwaltschaft zum Handeln auf.“

„Ein großes Chaos steht uns bevor“

Im weiteren Verlauf hieß es, dass die Schiedsrichterentscheidungen im Spiel gegen Kayserispor nicht mehr als einfache Fehler anzusehen sind. Auch die Entscheidungen in den Spielen gegen Trabzonspor, Aytemiz Alanyaspor und Antalyaspor wurden genau unter die Lupe genommen und die Fehlentscheidungen in der Stellungnahme erwähnt. „Wir wiederholen uns stets, wenn wir sagen, dass der türkische Fußball von Kopf bis Fuß gesäubert werden muss. Wenn es so weitergeht, dann steht unserem Fußball ein großes Chaos bevor. Deshalb rufen wir den türkischen Fußballverband in Person von Präsident Nihat Özdemir zum Handeln auf.“

Fenerbahce Präsident Ali Koc: „MHK und die Schiedsrichter werden beeinflusst“

Einen Tag später stand Fenerbahce-Präsident Ali Koc nach der Versammlung der Süper Lig-Klubvereinigung den Kameras gegenüber: „Einen Tag vor uns spielte Trabzonspor gegen Göztepe. Als die Schiedsrichterentscheidungen kommentiert wurden, hat es ein TV-Sender in Person des Generaldirektors und eines alten Schiedsrichters tatsächlich geschafft zu sagen, dass die Liga einer Operation unterzogen und neu geordnet wird. Sie gingen sogar noch weiter und machten Fenerbahce dafür verantwortlich. Der eigentliche Zweck solcher Aussagen ist, den MHK und die Schiedsrichter zu beeinflussen.“

„Habe mit Ersun Yanal gesprochen“

„Vor der Partie mit Kayserispor habe ich unseren Coach Ersun Yanal angerufen und ihm meine Besorgnis bezüglich dem Schiedsrichter ausgedrückt. Die Spieler sollen aufpassen und versuchen keine Karten zu bekommen. Hätte ich das doch nur aufgenommen. Sie haben es tatsächlich geschafft die Schiedsrichter zu beeinflussen, es wurde eine interessante Begegnung. Unsere Unfähigkeit vor dem Tor kann das aber nicht überschminken. Wir denken, dass sie erfolgreich damit waren. Dass unser Gegner trotz der harten Spielweise keine einzige Karte bekommen hat ist fragwürdig. Was ist jetzt mit denen, die der Meinung waren, dass der Ligaverlauf vorgeplant wird? Wieso können sie ihre Aussagen nicht mit Beweisen belegen? Weil Fenerbahce nicht gewonnen hat und die Liga jetzt wieder sauber ist. Aber dieser Unfug sollte endlich ein Ende haben. Wir sind der Meinung, dass Artikel 6222, welches die Förderung der Gewalt im Sport durch Aussagen durch die Presse beziehungsweise des Rundfunks verbietet, angewendet werden sollte“, so der 52-jährige Geschäftsmann im weiteren Verlauf.


Schon das Video zum Duell zwischen Galatasaray und Real Madrid gesehen?

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Ozan Kabak trifft erstmals für Schalke!

Nächster Beitrag

Vor dem Alles-oder-nichts-Duell in Madrid - Galatasaray-Coach Terim: „Wir haben nichts zu verlieren!“

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

7 Kommentare

  1. Avatar
    6. November 2019 um 15:11 —

    Ich will keinem FB-Fan hier ärgern, provozieren oder sonst was. Jedoch muss ich sagen, dass wir das gleiche Problem an unserem eigenen Leib erfahren haben. Woche für Woche wurden wir trotz VAR hintergangen. Letztes Jahr hieß es wir hätten durch Schiedsrichter oder VAR die Meisterschaft geholt, jedoch vergessen die Leute ganz schnell wie wir in der Hinrunde krass benachteiligt wurden.

    Ich schaue mir keine FB Spiele an, habe gegen Kayseri eben mal die Zusammenfassung angeschaut.
    Auch TS schießt scharf gegen die Schiedsrichter und VAR. Für mich sind solche Fehler nichts neues und ich habe auch keine Sekunde gehofft, dass es dieses Jahr besser wird. Der türkische Fußball wird immer schlecht sein und die türkischen Schiedsrichter immer Fehler machen.

  2. Avatar
    5. November 2019 um 23:39 —

    Ich weiss nicht welche türkischen Pressevertreter und Journalisten hier ins Visier von Ali Koc geraten sind, aber falls es solche Bestrebungen und Tendenzen in der Presse wie behauptet gibt die darauf auszielen FB in irgendeiner negativen Weise zu diskreditieren, dann sollten wir mit allen uns zur Verfügung stehenden juristischen Mitteln dagegen vorgehen.

    Wahrscheinlich sind solche Sender wie ASpor gemeint, dort gibts immer nur eine negative Berichterstattung über uns, auch alle schriftlichen Internetmeldungen bzgl. FB sind durchwegs negativ.

    Wenn irgendwelche FB Newsmedungen bei meiner Googlesuche mit ASpor, Fanatik, Fotomac und ähnlichen Schundblättern angezeigt werden, dann klicke ich da schon seit geraumer Zeit aus Prinzip nicht mehr rein, da das nur absoluter Müll ist, viele Meldungen über FB sind auch krass gelogen.

    Türkische Sportsendungen mit solchen Typen wie Serkan Korkmaz, Emre Bol, Turgay Demir oder Erman Toroglu schaue ich mir auch nicht an. Auch Beyaz Futbol kann ich den türkischen Sportfreunden aus niveautechnischen Gründen absolut nicht empfehlen. Was soll das denn für eine Fussballsendung sein, wenn dort nicht mal Zusammenfassungen der Spiele gezeigt werden?

    Auf der PK werden von diesen Beyaz TV Reportern nur irgendwelche blöden Fangfragen gestellt, um die Fussballgemeinden gegeneinander aufzuhetzen. Mir fallen diese Typen wie Sezgin Gelmez oder Devrim Zengi bei PKs mit ihren dummen Fangfragen ständig negativ auf. Das sind doch absolute Provokateure, die auf Kosten anderer ihren Lebensunterhalt verdienen stimmt das etwa nicht?

    Ich würde mir in der türkischen Medienlandschaft eine qualitativ hochwertige Sportsendung im türkischen Format wie die Sportschau oder das aktuelle Sportstudio wünschen, wo man mit guten Moderatoren und Studiogästen Zusammenfassungen der Spiele bekommt und sachlich über den aktuellen Spieltag diskutieren kann und so eine Art Torwandschießen wäre auch ganz nett.

    Aber Nein statt dessen bekommen wir im TV so einen dummschwätzenden Glatz bzw. Eierkopf wie Sinan Engin zu sehen, deshalb kann ich die Aufregung von Ali Koc in dieser Angelegenheit voll und ganz nachvollziehen.

    • Avatar
      6. November 2019 um 23:37

      Du weisst schon dass das Beinsports den türkischen Medien verbietet Zusammenfassungen von den Spielen zu zeigen? So zwingt beinsports die Leute ein Abo abzuschließen. Das hat nichts mit den Leuten bei Aspor oder beyaz tv zu tun.
      Da merkt man dass du keine Ahnung hast und lügen verbreitest. Was Koc da macht ist einfach nur von der aktuellen Leistung der Mannschaft zu vertuschen. Im Spiel gab es einige Szenen gegen Fenerbahce aber keine einzige wird von Koc angesprochen. Da ist man dann der schwarze Schaf wenn der Schiedsrichter gegen FB pfeift.

    • Avatar
      7. November 2019 um 10:05

      Bei TRT Spor kann man z.B. auch die Zusammenfassungen der Spiele sehen, die haben die Rechte an der Zweitvermarktung, was hat das denn mit einem Abo zu tun?

      Was ASpor, Beyaz TV oder AHaber angeht, so sind das billig gestrickte “Fussballsendungen” ohne jeglichen sportlichen Mehrwehrt, stimmt das etwa nicht?

      Was für eine Lüge soll ich denn hier verbreitet haben? Dann schau Dir doch weiterhin deine Kacksendungen bei ASpor, Ahaber oder Beyaz TV an, ist doch mir egal, wenn du die Lügen die dort verbreitet werden glauben möchtest.

    • Avatar
      7. November 2019 um 10:09

      Ich schaue die Kanäle nicht. Ich schaue mir nur die zusammenschnitte von Toroglu an.
      Ich habe Beinsports, schaue mir die Spiele an und habe es nicht notwendig aspor oder beyaz tv anzuschauen.

      Du schreibst:
      “Was soll das denn für eine Fussballsendung sein, wenn dort nicht mal Zusammenfassungen der Spiele gezeigt werden?”

      Also wusstest du doch nicht dass man dort gar keine Zusammenfassungen ansehen kann?

      Merkwürdig das ganze

    • Avatar
      7. November 2019 um 10:45

      Nach meinen Verständnis, muss eine “Fussballsendung” und so wird diese Kacksendung bei Beyaz TV doch bezeichnet, auch eine Zusammenfassung der Spiele zeigen, damit man dort über “Fussball” reden kann, was an dieser Aussage ist den nicht zu verstehen?

      Wenn also eine “Fussballsendung” aus was für Gründen auch immer keine Zusammenfassungen der Spiele zeigen darf oder kann, dann hat das Ganze auch nichts mit Fussball zu tun und genau das habe ich hier reingeschrieben, das ist doch nicht so schwer zu verstehen oder?

      Aber du kommst mir hier mit einem Abo an…. 😉

    • Avatar
      7. November 2019 um 11:14

      Ja weil beinsports dahinter steckt und die TFF es verkackt hat. Beinsports hat verlangt dass keine Zusammenfassungen mehr im freeTV zu sehen sein sollen. Somit muss man sich ein Abo abschließen oder sich in ein kahve Sitzen.
      Was ist daran schwer zu verstehen?

Schreibe ein Kommentar