Besiktas

Teixeira, Welinton, Vida & Co.: Besiktas ohne Fünf gegen Antalyaspor

Nach der Champions League ist vor der Süper Lig. Bereits am Samstagabend geht es für Meister Besiktas im Ligabetrieb weiter. Zu Gast ist die Truppe von Trainer Sergen Yalcin bei Fraport-TAV Antalyaspor. Dabei muss der Meistercoach der „Kara Kartal“ auf insgesamt fünf Akteure verzichten. Umut Meras, Domagoj Vida, Georges-Kevin N’Noukou und Alex Teixeira fallen allesamt verletzungsbedingt aus. Neu im Lazarett ist zudem Innenverteidiger Welinton, der sich im Spiel gegen Dortmund (1:2) einen Knochenödem zuzog und bis zu 14 Tage auszufallen droht. Zählen kann Trainer Yalcin hingegen wieder auf Salih Ucan, der nach seiner abgesessenen Rotsperre im Matchkader steht. Anpfiff im Antalya-Stadion unter der Leitung des Unparteiischen Ali Sansalan ist um 18.00 Uhr.

Drückende Überlegenheit für Besiktas

Für die Schwarz-Weißen hat sich Antalyaspor seit dem ersten Duell am 11. September 1982 zum regelrechten Lieblingsgegner entwickelt. Auf das 6:0 folgten in den anschließenden 49 Liga-Begegnungen 32 Siege für Besiktas. Bei elf Remis konnten die „Skorpione“ gerade mal sechs Partien für sich entscheiden. Vergangene Saison endeten beide Duelle mit 1:1. Das dritte Aufeinandertreffen in der Spielzeit 2020/21 fand im Pokalfinale statt. Hier setzte sich der türkische Meister souverän mit 2:0 durch und machte das Double perfekt. Die Mannschaft von Ersun Yanal ist mit einem Sieg, einem Remis und zwei Niederlagen in die Saison gestartet. Mit vier Punkten belegen Nuri Sahin & Co. aktuell Platz 15 in der Süper Lig.





Vorheriger Beitrag

Pereira und Glasner sprechen von "gerechter Punkteteilung": Die Stimmen aus Frankfurt!

Nächster Beitrag

Toköz und Gervinho zurück im Trabzonspor-Kader - Ausländische Spieler schreiben Geschichte

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar