Süper Lig

Ausländerregelung: Nihat Özdemir kann Kritik der Klubs nicht nachvollziehen


Nach der Bekanntgabe der neuen Ausländerregelung hagelte es Kritik aus allen Ecken. Der türkische Fußballbund machte sich nicht nur bei den Fans unbeliebt, sondern auch bei einem Großteil der Klubs. TFF-Präsident Nihat Özdemir bezog in einem Interview mit „TRT Spor“ nun Stellung dazu. Des Weiteren gab er grünes Licht für die Zuschauer, die mit etwas Glück schon ab der kommenden Saison wieder ins Stadion dürfen.

Kritik zur neuen Ausländerregelung

Neun Klubs sprachen sich schon gegen die Durchsetzung der Ausländerregelung zur Saison 2020/21 aus. Özdemir kann dieses Vorgehen nicht nachvollziehen: „Der TFF hat seine Entscheidung getroffen. Ich verstehe nicht, weshalb der Großteil der Klubs sich gegen die Ausländerregelung sträubt. In dieser Saison kamen die Teams im Durchschnitt auf 7,52 Ausländer in der Startelf. Ich kann die Kritik nicht nachvollziehen. Nun warten wir auf die Entscheidung des Schlichtungsausschusses. Wenn die Klubs im Recht sein sollten, werden wir die Regelung überdenken. Ansonsten wird sie durchgesetzt. Wir müssen nun Wert auf unsere Jugend legen. Ich denke, dass die Ausländerregelung den türkischen Fußball voranbringen wird.“


Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!


Glückwünsche an Basaksehir und Hatayspor

Des Weiteren gratulierte der 70-Jährige dem frischgebackenen türkischen Meister Medipol Basaksehir und Aufsteiger Hatayspor zu ihren Erfolgen: „Wir werden Basaksehir den Meisterschaftspokal am kommenden Montag übergeben. Sie haben seit Jahren darauf hingearbeitet. Nun ernten sie ihre Früchte. Ich hoffe, dass sie ihren Erfolg auch in der Champions League fortführen können. Dazu benötigen sie nur einige gute Neuzugänge. Außerdem möchte ich Hatayspor zu ihrem Aufstieg gratulieren. Nach 53 Jahren werden wir sie endlich in der Süper Lig sehen. Zudem ziehen sie in ihr neues Stadion. Sie werden nun einen starken Kader aufbauen und auf eine gute Jugendarbeit setzen. Ihre Pläne haben sie uns bereits mitgeteilt.“

Zuschauer dürfen auf Rückkehr hoffen

Abschließend bewertete Özdemir die Möglichkeit, ob Zuschauer zum Saisonstart wieder ins Stadion dürfen: „Die aktuelle Saison ist noch nicht abgeschlossen. Der Meister steht zwar fest, doch die Europapokal-Teilnehmer und Absteiger werden am letzten Spieltag ermittelt. In den unteren Ligen werden noch die Playoffs ausgetragen. Danach werden wir mit den Vorbereitungen für die neue Spielzeit beginnen. Ich persönlich würde am liebsten mit Zuschauern starten, doch mir ist auch bewusst, dass das mit voller Kapazität nicht möglich sein wird. Wir möchten aber immerhin mit einer niedrigen Anzahl beginnen. Das ist unser großes Ziel. Diesbezüglich werden wir Rücksprache mit den Gesundheitsämtern halten.“



Vorheriger Beitrag

Okan Buruk schreibt Geschichte - Alle Meistertrainer der Süper Lig

Nächster Beitrag

Der SSC Neapel offenbar mit Millionenangebot für Sörloth

3 Kommentare

  1. Avatar
    23. Juli 2020 um 10:58

    Grüße an alle.
    Als langjähriger Leser hier, habe ich mich nun entschlossen, auch meinen Senf abzugeben.
    Was mit dem Fußball in der Türkei passiert ist armselig, traurig und einfach nur noch katastrophal!

    Falsche Entscheidungen sowie eine Denkweise an die Probleme der Liga anzugehen, entziehen sich jeglicher Vernunft.

    Probleme mit den Schiedsrichtern? Dann lässt sie doch Zwangsseminare und Schullungen besuchen damit sie weiterhin auftreten dürfen.
    Probleme mit der Jugend der Vereine? Wie wäre es mit Verpflichtungen für die Vereine, einen bestimmten Umsatzbetrag eines jeden Vereins, für die Jugend zu investieren.

    Aber nein, es muss natürlich wieder eine Einschränkung der Ausländischen Spieler her, damit unsere jungen Spieler nicht zum Ausland gehen, sondern eher den leichten, und vor allem lukrativeren Weg zu den Istanbuler Clubs wählen.

    Es gibt noch soviel zu erzählen aber ich höre jetzt mal auf, sonst könnte ich hier noch ganze Romane schreiben.

    Grüße
    sercan

  2. Avatar
    22. Juli 2020 um 7:10

    Der türkische Fußball wird wegen solchen Leuten niemals vorankommen.
    Die Leistung der Schiedsrichter ist extrem schlecht. Jedes Tor wird durch das VAR kontrolliert. Die Mannschaften, die dann aufeinmal zurück liegen spielen quasi 10min weniger wegen VAR.

  3. Avatar
    21. Juli 2020 um 15:17

    Es ist mit egal, ob dieser Nihat Özdemir nun FB’li ist oder nicht, ich hasse diesen Typen, der hat doch nur scheiße im Kopf oder ist hier jemand anderer Meinung?

    Die ganze TFF mit ihren Institutionen, wie MHK, PFDK und ihren unqualifizierten und inkompetenten türkischen Schiedsrichtern sind das größte Hindernis für eine positive Entwicklung im türkischen Fussball.

    Sacma sapan insanlardan, sacma sapan kararlar görüyoruz…..allah sizin belanizi versin, baska ne diyeyim? Türk futbolu bu Nihatlaradan ne zaman kurtulucak Arkadaslar?