Trabzonspor

Ahmet Agaoglu: “Ugurcan wird von Premier League- und Ligue 1-Klubs beobachtet”

Trabzonspor-Klubchef Ahmet Agaoglu äußerte sich gegenüber der türkischen Nachrichtenagentur “Anadolu Ajansi” über die von der TFF festgelegten Ausgabenlimits für die Süper Lig-Klubs sowie zu Trainer Hüseyin Cimsir, die Saisonziele und  zur Kadersituation. Dabei scheint Nationaltorhüter Ugurcan Cakir heiß begehrt zu sein.

“Die Vereinbarung darf nicht in der laufenden Saison geändert werden”

Agaoglu kritisierte das allgemeine Bemühen um die Lockerung der Regelungen während der Spielzeit und verdeutlichte das eigene Leiden, um die Vereinbarung einhalten zu können: “Zu Beginn der Saison hatten wir uns ebenfalls beschwert, da wir einen unterschriebenen Kreditvertrag mit einem Zins von 21 Prozent hatten. Der TFF verlangte jedoch 31 Prozent, was für uns als Verein ein Nachteil von zehn Prozent darstellte. Das hat zu einem Verlust von 80 Mio. TL (circa 12,4 Millionen Euro) geführt. Unser Aufschrei wurde ignoriert, zu den nächsten vier oder fünf Meetings wurden wir nicht einmal eingeladen. Schließlich waren wir gezwungen, Spieler zu verkaufen und Sachwerte zu liquidieren. Vier Monate später, nachdem wir Kompromisse eingehen mussten, um die Vereinbarung einhalten zu können, wird gesagt, es soll der Realzins berücksichtigt werden. Dies hätte jedoch zu Beginn der Saison geregelt werden sollen. Einer Änderung stimmen wir nur dann zu, wenn wir die 80 Millionen TL erstattet bekommen.”

“Ich kann die Gerüchte um Anderson Talisca nicht nachvollziehen”

Der 63-Jährige bezifferte das Budget für die Wintertransferphase auf zwei bis zweieinhalb Millionen Euro und stellte klar, dass unter den Umständen eine Verpflichtung von Anderson Talisca nicht im Bereich des Möglichen sei: “Im Winter haben wir bereits eine Million beim Transfer von Badou Ndiaye ausgegeben. Somit haben wir noch anderthalb Millionen Euro zur Verfügung. Die Winterneuzugänge müssen der Mannschaft auf Anhieb weiterhelfen. Seit zwei Wochen gibt es Gerüchte um Talisca, die ich nicht nachvollziehen kann. Wie sollen wir einen Spieler verpflichten, der jährlich ungefähr zehn Millionen Dollar verdient? Nach Rücksprache mit unserem Trainer Hüseyin Cimsir haben wir uns darauf geeinigt, dass wir nur unter bestimmten Voraussetzungen Transfers tätigen werden. Wir haben schließlich die beste Mittelfeld- und Offensivreihe der Liga. Zwar wird die Abwehr als anfällig angesehen, doch das kann man meines Erachtens nach durch die Anpassung der Taktik kompensieren. Wir haben ein Aufgebot von 38 Spielern. Der Kader ist stark genug, um die Meisterschaft zu gewinnen.”

“Ugurcan wird von Premier League- und Ligue 1-Klubs beobachtet”

Einer der begehrtesten Spieler bei Trabzonspor ist ohne Frage Torhüter Ugurcan Cakir. Laut Agaoglu bleibt der 23-Jährige noch mindestens bis zum Ende der Saison 2020/21 am Schwarzen Meer: “Ugurcan wird noch mindestens eine Saison bei uns bleiben. Danach wäre für ihn meiner Meinung nach die richtige Zeit zu wechseln. Er wird ohnehin in eine der europäischen Top-Ligen gehen. Einige Klubs aus England und Frankreich beobachten ihn seit geraumer Zeit. Es soll auch Interesse aus Italien geben, doch von dort haben wir noch nichts Offizielles erhalten. ”

“Cimsir verdient die Kritik nicht”

Nachdem der ehemalige Co-Trainer Hüseyin Cimsir zum Nachfolger von Ünal Karaman ernannt wurde, hinterfragte die Öffentlichkeit die Kompetenzen des früheren Trabzonspor-Kapitäns und kritisierte die Entscheidung. Klubboss Ahmet Agaoglu kann die Kritik nicht nachvollziehen: “Cimsir ist seit über einem Jahr Co-Trainer. Er pflegte ohnehin bereits eine gute Beziehung zur Mannschaft. Es hat sich nichts geändert. Schließlich kommt Cimsir nicht aus einem anderen Land oder einer anderen Liga. Er war immer Bestandteil dieser Mannschaft und ist nun befördert worden. Pep Guardiola oder Luis Enrique waren nicht viel älter als sie Trainer beim FC Barcelona geworden sind. Mit über 40 Jahren ist Cimsir nicht mehr jung.”


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Ali Koc: "Auch wenn wir Meister werden. Uns droht eine Europapokalsperre!"

Nächster Beitrag

Fredrik Gulbrandsen: "Der König des Norden bin ich und nicht mehr Linnes"

Mikail Uzun

Mikail Uzun