Türkischer Fußball

Ägäis-Cup: Türkischer U16-Kader steht fest

Zwischen dem 14.-19. Januar findet in Izmir der Mercedes-Benz Ägäis-Cup 2019 statt. Die Türkei, Gastgeber des Junioren-Turniers, gab den Kader der U16-Auswahl bekannt. Die Mannschaft versammelt sich am 8. Januar um 11:00 Uhr (MEZ) auf dem TFF Hasan Dogan Trainings- und Ausbildungsgelände der Nationalmannschaft in Istanbul und nimmt dort die Vorbereitungen für das Turnier auf. Acht Teams nehmen am Ägäis-Cup teil, darunter erstmals auch England. Bei den verbleibenden sechs Mannschaften handelt es sich um Spanien, Albanien, Aserbaidschan, Mazedonien, Moldawien und Russland.

Turnier ohne Titelverteidiger – Dafür erstmals mit England

Die Türkei ist mit acht Triumphen Rekordsieger des Nachwuchswettbewerbs. Es folgen Frankreich mit sechs Siegen und Griechenland mit zwei Erfolgen. Die USA, Ukraine und Russland konnten je einmal gewinnen. Die letzten beiden Jahre war Griechenland jeweils im Endspiel gegen die Türkei siegreich. 2019 ist der Titelverteidiger allerdings nicht am Start. Dafür feiern die Engländer ihr Debüt. Die Türkei gewann den Ägäis-Cup zuletzt 2016. Damals besiegten die Halbmond-Kicker im Finale die USA mit 3:1.

Der türkische Kader im Überblick

Torhüter

Ahmet Cagri Güney (Bursaspor), Atalay Gökce (Genclerbirligi), Kerem Yusuf Ersunar (Galatasaray)

Abwehr

Ahmet Gülay (Besiktas), Abdullah Sahindere (Genclerbirligi), Emin Bayram (Galatasaray), Murat Senel (Galatasaray), Ravil Tagir (Altınordu), Rojan Saribas (FC Union Berlin), Seyhan Yigit (Bayern München)

Mittelfeld

Abdullah Sogucak (Altınordu), Bartug Elmaz (Galatasaray), Emre Demir (Kayserispor), Göktan Gürpüz (Borussia Dortmund), Göktürk Mercimek (Atiker Konyaspor), Ömer Faruk Beyaz (Fenerbahçe), Sarper Çaglar (Altınordu), Selman Faruk Dibek (Galatasaray), Tugbey Akgün (Bursaspor), Yigit Emre Celtik (Altınordu)

Angriff

Efecan Barlik (Bucaspor), Fehmi Koc (Antalyaspor), Ali Sühan Demirel (SC Preussen Münster)

Trainer: Mehmet Yildirim

Vorheriger Beitrag

Besiktas: Burak Yilmaz-Deal vor Abschluss – Rätselraten um Quaresma und Larin

Nächster Beitrag

Wer wird der neue Galatasaray-Stürmer?

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion