Türkischer Fußball

WM-Quali: Türkei gegen Niederlande, Norwegen und Lettland ohne Merih Demiral

Für Merih Demiral läuft es aktuell nicht rund. Erst wurde der 23-jährige Innenverteidiger aus Kocaeli wegen seiner schwachen Vorstellung beim UEFA Champions League-Aus von Juventus Turin gegen den FC Porto Zielscheibe der italienischen Presse, die den ehemaligen Jugendspieler von Fenerbahce mit massiver Kritik abstrafte. Dann konnte Demiral nicht am Training der Piemonteser teilnehmen. Wie kommuniziert wurde leidet der 19-malige türkische Nationalspieler an Oberschenkelproblemen, die ihn rund drei Wochen außer Gefecht setzen werden. Damit steht Demiral auch nicht der Türkei im Zuge der bevorstehenden drei WM-Qualifikationsspiele gegen die Niederlande (24. März), Norwegen (27. März) und Lettland (30. März) zur Verfügung.




MEHR ZUM THEMA

WM-Quali ohne Cengiz Ünder? Offenbar längere Zwangspause für Leicester-Profi

Merih Demiral Zielscheibe der italienischen Presse


Vorheriger Beitrag

Ahmet Agaoglu: "Trabzonspor ist gestolpert, aber nicht gefallen und wird niemals aufgeben"

Nächster Beitrag

Sadettin Saran: "Wir beabsichtigen die TV-Rechte der Süper Lig zu erwerben"