Galatasaray

Nun also doch: Vorstandswahlen bei Galatasaray finden wie geplant statt

Noch zu Beginn der Woche hatte das 10. Gericht erster Instanz Unregelmäßigkeiten bei der Jahreshauptversammlung des türkischen Rekordmeisters festgestellt und in einer einstweiligen Verfügung die Vorstandswahlen am 23./30. April untersagt, bis Noch-Präsident Burak Elmas offiziell seinen Rücktritt einreicht. Dieser blieb bis Stand heute aus, dennoch kommt es bei den „Löwen“ wie geplant noch im April zum Urnengang. Der Grund: Das Istanbuler Gericht hat die einstweilige Verfügung bereits wieder für ungültig erklärt und grünes Licht für die Vorstandswahlen gegeben. Gewählt wird allerdings nicht mehr am 23. April, sondern am 30. April, wie Galatasaray in einer öffentlichen Stellungnahme bekanntgab. Als Nachfolger von Burak Elmas treten kommende Woche Samstag Metin Öztürk und Esref Hamamcioglu gegeneinander an. Beide Kandidaten hatten im Laufe der vergangenen Woche erklärt, dass man bei einem etwaigen Wahlsieg nicht mehr mit Trainer Domenec Torrent weitermachen wird.





Vorheriger Beitrag

Als Trabzonspor das letzte Mal Meister wurde – eine Reise in die Vergangenheit

Nächster Beitrag

Überzahl nach 35 Sekunden & Hattrick von Serdar Dursun: Fenerbahce schießt Rizespor ab

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar