Galatasaray

TM-User haben gewählt: Galatasaray-Profi Feghouli Spieler der Saison in der Türkei

Sofiane Feghouli wurde von den Transfermarkt-Usern zum Spieler der Saison 2018/19 in der Süper Lig gewählt. Der 29-jährige Flügelstürmer von Galatasaray Istanbul hat die „Löwen“ zum Doublegewinn und die algerische Nationalmannschaft zum Sieg im Afrika-Cup geführt.

Vor allem in der zweiten Saisonhälfte verdiente sich Feghouli mit seinen starken Leistungen die Auszeichnung. Gökhan Yagmur, Area Manager Transfermarkt.com.tr, sagt: „Feghouli hat mit seiner Performance in der Rückrunde und gerade in der entscheidenden Phase wichtige Tore für GS gemacht. Innerhalb von vier Monaten holte er vier Pokale und erlebt die erfolgreichste Zeit seiner Profi-Karriere.“

Seit Januar gelangen dem Flügelspieler in 17 Ligaeinsätzen 14 Torbeteiligungen. Dementsprechend verzeichnete Algeriens Fußballer des Jahres 2012 jüngst auch das erste Marktwertplus seit 2015: Damals, zu seiner Hochzeit beim FC Valencia, hatte Feghouli einen Marktwert von 18 Millionen Euro – zuletzt stieg er wieder von 5 Mio. auf 7 Mio. Euro.

Galatasaray verpflichtete Feghouli im Sommer 2017 nach einem einjährigen Intermezzo bei West Ham United für 4,25 Mio. Euro. Es war nach zwei ablösefreien Transfers und einer Leihe das bisher einzige Mal, dass für den Angreifer eine Ablösesumme floss. In Istanbul steht er bis 2022 unter Vertrag.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.transfermarkt.de

Link: https://www.transfermarkt.de/tm-user-haben-gewahlt-galatasaray-profi-feghouli-spieler-der-saison-in-der-turkei/view/news/343669

Autor: Joiest

Vorheriger Beitrag

Kevin N'Koudou offiziell bei Besiktas!

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Mert Müldür beerbt Merih Demiral bei Sassuolo

GazeteFutbol

GazeteFutbol

8 Kommentare

  1. Avatar
    22. August 2019 um 16:05 —

    So langsam wird es echt langweilig.

    Als ob es nicht reicht, dass der Rekordmeister die Saison mit einem Pokal beendet, die Saison mit einem Pokal beginnt. Jetzt kriegen auch noch die Spieler irgendwelche Auszeichnungen….

    Wird Zeit, dass auch die kleineren Mannschaften Tabellenführer bzw. Meister werden. Zum Glück hat Fener den ersten Schritt gemacht am ersten Spieltag.

    • Avatar
      23. August 2019 um 8:28

      Du sagst es, es wird Zeit das Fenerbahce Meister wird dieses Jahr !

      Des Weiteren hätte Digane als teuerster Elfmeterschütze der Süper Lig einen Titel verdient 🙂

    • Avatar
      23. August 2019 um 9:02

      Man kann über Diagne denken was man möchte. Aber eins muss man ihm lassen:

      Diagne hat in einem halben Jahr genauso viele Pokale geholt wie Fenerbahce in den letzten 7 Jahren.

  2. Avatar
    22. August 2019 um 15:19 —

    Der Junge kann wirklich Fußball spielen, aber ich hätte Onyekuru gewählt.

    • Avatar
      22. August 2019 um 16:05

      @Johny Fenerbahce

      Wollte auch gerad sagen, den Onyekuru fand ich viel besser.

      Aber allgemein ist die Wahl schwachsinnig, da Edin Visca unangefochten, DER Spieler der abgelaufenen Saison war.

    • Avatar
      22. August 2019 um 16:49

      Galatasaray ist eben national und international das Maß alle Dinge im türkischen Fußball

    • Avatar
      22. August 2019 um 17:21

      @Hasan Sas

      Wie kommst du darauf? Vor allem International?
      Hast du dir mal die Punkte, die die Türkischen Teams für die Süper LIg international innerhalb der letzen 5 bzw 10 Jahre gesammelt haben, mal angesehen?

      Ausserdem…was hat das hier mit dem Thema bzw @Johny Fenerbace und meinen Kommentaren hier zu tun?

    • Avatar
      23. August 2019 um 7:11

      Du hast recht, Visca ist als Einzelspieler sicherlich besser als Feghouli, allerdings haben die halt den Meisterschaftsbonus, deshalb wird die Wahl auf einen gs Spieler gefallen sein.

      Aber ich fand der beste gs Spieler waren ein paar Schiedsrichter die wiedereinmal die Meisterschaft reingeholt haben, also was letzte Saison los war ist echt heftig. Da haben selbst viele gs Fans im Freundeskreis nur noch mit Kopf geschüttelt und konnten auch gegen meine anschuldigungen ein Feto Verein zu sein nichts mehr entgegenbringen. Also selbst die Fanatiker haben es eingesehen, dass ohne Schiris nichts gegangen wäre.

Schreibe ein Kommentar