Türkischer Fußball

TFF-Boss Özdemir über die Ausländerregelung und das Match gegen Frankreich

Der frischgebackene Präsident des türkischen Fußballverbandes (TFF), Nihat Özdemir, äußerte sich zur Ausländerregelung und zum EM-Qualifikationsduell der Türkei mit Weltmeister Frankreich: „Bezüglich der Ausländerregelung werden wir mit allen Mitgliedern der Vereinigung der Süper Lig-Vereine gemeinsam beraten und zusammen zu einer Einigung kommen. Dieses neue System wird nicht für die vor uns liegende Saison gelten, sondern erst für die darauffolgenden Spielzeiten. Nun wartet erst einmal das wichtige Spiel gegen Frankreich auf uns. In Konya haben wir in der Vergangenheit historische Abende verlebt. Mit dieser schönen Stadt im Rücken und schönem Fußball wollen wir Weltmeister Frankreich schlagen und Geschichte schreiben. Ich bin fest überzeugt, dass wir mit Trainer Senol Günes wieder Erfolge feiern werden. Unser Länderspiel gegen Andorra wird wieder in Istanbul stattfinden (wohl im BJK Vodafone-Park, Anm. d. Red.)“, sagte der Verbandschef gegenüber “TRT Spor”.

Vorheriger Beitrag

Mert Müldür offen für Besiktas-Transfer

Nächster Beitrag

U21-Coach Inceefe: „Der späte Treffer tat weh“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion