Süper Lig

Süper Lig: Zuschauerzahlen am 5. Spieltag erneut unter dem Saisonschnitt

Der sechste Spieltag der Süper Lig-Saison 2019/20 steht vor der Tür. Werfen wir rasch einmal einen Blick zurück auf die Ligabegegnungen der vergangenen Woche und die Zuschauerentwicklung. Am fünften Spieltag der türkischen Liga strömten insgesamt 120.337 Zuschauer in die Stadien und damit fast exakt 7.000 weniger als in der Vorwoche (127.330). Das ist zwar leicht mehr als beim Saisonauftakt (116.932), aber zum Beispiel deutlich weniger als noch am dritten Spieltag (140.004). Außerdem liegt der Schnitt in den neun Partien (circa 13.370) der fünften Spielwoche der Süper Lig unter dem bisherigen Saisonschnitt (14.144).

Am zahlreichsten gefüllt waren die Tribünen im Ülker-Stadion. Dort verfolgten 37.475 Zuschauer das Match zwischen Fenerbahce und MKE Ankaragücü live von den Rängen aus im Stadion. Dagegen sahen beim Match zwischen Kasimpasa und Antalyaspor in Istanbul gerade einmal 2.170 Fußball-Fans zu. Absoluter Spieltag-Negativwert. Die Süper Lig-Klubs kommen in der Saison 2019/20 mit ihren Stadien zusammen auf eine (Gesamt-)Kapazität von 500.187. Nach fünf Spieltagen fanden 636.512 Zuschauer ihren Weg ins Stadion.

Die Zuschauerzahlen des 5. Spieltages im Überblick

Die Zuschauerzahlen pro Spieltag in der Übersicht
  1. Gesamt: 116.992 – Schnitt: 12.999
  2. Gesamt: 131.849 – Schnitt: 14.649
  3. Gesamt: 140.004 – Schnitt: 15.556
  4. Gesamt: 127.330 – Schnitt: 14.147
  5. Gesamt: 120.337 – Schnitt: 13.370

Vorheriger Beitrag

Rodallega, Yazici & Co.: Wie schlagen sich die Trabzonspor-Abgänge?

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Cigerci dankt Koc und Yanal vor Derby für Unterstützung

1 Kommentar

  1. 27. September 2019 um 10:08

    Wenn in einem 80 Millionen Land so wenige Menschen in ein Fussballstadion gehen wollen, dann stimmt doch etwas nicht oder? Man sollte sich deshalb weniger darüber beschweren, das die Zuschauer ausbleiben und eher nach den Ursachen forschen.

    Zum Beispiel war ich noch nie in einem türkischen Fussballstadion und ich habe auch nicht vor dort hinzugehen. Wieso soll ich mir dieses Kack Passolig antun?

    Außerdem fühle ich mich in einer Umgebung wo soviele assoziale Subjekte an einem einzigen Ort versammelt sind absolut unwohl, das ist alles andere als meine Welt.

    Wieso sollte ich denn dahin wollen? Vom „Spiel“ falls es sowas überhaupt in einem türkischen Stadion zu sehen gibt, kriegst du doch absolut gar nichts mit weil die Leute dort die ganze Zeit nur rumschreien, den Gegner beleidigen und auspfeifen oder?

    Welchen normalen Menschen ziehts denn an solche Orte? Mich wundert es absolut gar nicht, das keiner in ein türkisches Fussballstadion gehen möchte, ich würds nämlich auch nicht tun.