Süper Lig

Süper Lig: TFF gibt Budgetlimits für Saison 2020/21 bekannt


Der türkische Fußballverband (TFF) hat die Süper Lig-Budgetlimits für die Saison 2020/21 veröffentlicht. Demnach weist Rekordmeister Galatasaray mit 429 Millionen TL (circa 52,34 Millionen Euro) das höchste Budget für die neue Spielzeit auf. Dahinter folgt Champions League- Qualifikationsteilnehmer Besiktas mit 259 Millionen TL (rund 31,6 Millionen Euro). Fenerbahce liegt bei 154 Millionen TL (etwa 18,8 Millionen Euro). Der amtierende Meister Medipol Basaksehir darf hingegen 148 Millionen TL (gut 18 Millionen Euro) ausgeben. Gaziantep FK mit 136 Millionen TL (16,6 Millionen Euro) liegt zudem in Sachen Budgets dabei überraschend vor Pokalsieger Trabzonspor. Die Bordeauxrot-Blauen kommen auf ein erlaubtes Ausgabenvolumen von 132 Millionen TL (16,1 Millionen Euro).Verwendet werden muss das jeweilige Vereinslimit für sämtliche Mannschafts- und Trainerstabgehälter, Beratergebühren und Transfers. Bei etwaigen Spielerkäufen darf jedoch nur ein Drittel der Ablösesumme zum Limit hinzugerechnet werden.

Strafkatalog bei Überschreitung des Limits

Die Ausgaben dürfen maximal um 15 Prozent abweichen.  Allerdings folgen bei Abweichungen Strafen je nach Höhe der Überschreitung. Laut der türkischen Tageszeitung “Milliyet” wird bei einer fünfprozentigen Überschreitung lediglich eine Mahnung ausgesprochen. Bei sechs bis zehn Prozent wird eine Kaderbeschränkung verhängt. Sollte das Budget um elf bis 15 Prozent überschritten werden, so sei eine Transfersperre die Folge. Liegt die Überschreitung bei 16-20 Prozent, so können eine oder mehrere Strafen wie ein Punktabzug, eine Transfersperre, eine Kaderbeschränkung sowie eine Geldstrafe als Konsequenz verhängt werden. Bei 21 bis 25 Prozent werden mithin zwei Punkte und bei 26 Prozent und mehr drei Punkte abgezogen. Die zuvor genannten übrigen Strafen können auch in diesen Fällen ergänzend verhängt werden.

Die Budgets aller Süper Lig-Vereine im Überblick:

MEHR ZUM THEMA

TFF gibt für alle 18 Süper Lig-Teams Budgetlimits bekannt

Süper Lig-Klubs: TFF gibt Ausgaben-Limits bekannt

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Talent Mustafa Kapi fünfter Türke bei Lille

Nächster Beitrag

Martin Skrtel: „Unsere Meisterschaft war schwieriger als die von Liverpool!“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

11 Kommentare

  1. Avatar
    5. August 2020 um 9:00

    Ich habe die Budget-Limits gesehen und kann den Wut der FB-Anhänger verstehen. Nihat Özdemir und FB liegen schon seit Monaten im Clinch und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das einfach ein Faustschlag von Nihat war. Koc hatte gestern in einer Stelleungnahme gedroht, dass wenn das Limit nicht erhöht wird,FB sich von der Liga zurückziehen wird.
    Ich habe echt das Gefühl, dass Nihat Özdemir die ganze Liga in den Ruin treiben will, ohne mit BeIn Sports etwas abzuklären, gehen wir in die kommende Saison mit 21 Teams an den Start. Als Sportsender, der die Rechte an der türkischen Liga hat, kann ich auch diese Wut nachvollziehen.
    Wenn solch ein großer Sender sich von uns verabschiedet, werden wertvolle TV-Gelder fehlen und das wäre dann der Todesstoß ins Ruin.
    Auch die Ausländerregelung wurde weder mit den Vereinen besprochen noch mit BeIn Sports. Wenn 17 Vereine sagen, sie wollen keine strengere AR und 1 Verein dafür ist, wird sie dennoch verschärft. Das ist totaler Bullshit was in den letzten Tagen passiert ist. Nihat und seine Leute spielen mit dem Feuer und bald gibt es eine riesen Explosion, wenn alle Vereine mal ihren Unmut äußern.

    Vorallem musste ich mir bei einer Mannschaft einen Lacher verkneifen, wie kann Gaziantep 156 Mio Lira zur Verfügung stehen, ich mein das kann doch kein normaler Mensch verstehen.
    Ich habe gerade mal die Transfereinnahmen und ausgaben gesehen, mit 0 Euro Einnahmen und 3,55 Mio Euro Ausgaben sehe ich echt keinen Grund, warum diese 156 Mio Lira ausgeben dürfen.

  2. Avatar
    4. August 2020 um 17:11

    Dieser Limit Skandal seitens des TFF bzgl. FB ist ganz leicht zu erklären. Hier geht es um eine feindliche Übernahme von FB seitens des staatlichen Bankenkonsortiums die Details dieser Übernahme werde ich jetzt ausführlich erklären.

    Diese niedrigen Budgetlimits sind Erpressung pur und ein Druckmittel seitens des TFF um unsere Unterschrift unter den Vertrag mit den staatlichen Banken zu erzwingen und den Verein FB zu übernehmen. Außerdem will man auf illegale Weise an Ali Kocs Privatvermögen rankommen, denn falls er die unmöglich zu erfüllenden Vertragskonditionen die uns in den Bankenvereinbarungen aufgezwungen werden nicht erfüllen kann, müsste er in diesem Fall mit seinem Privatvermögen haften.

    FB bzw. Ali Koc ist es auch untersagt mit anderen Kreditinstituten eigene finanzielle Vereinbarungen zu günstigeren Konditionen einzugehen, diese werden seitens des TFF nicht akzeptiert. Unter anderem könnten wir mit den Koc Holding Finanzinstituten bessere finanzielle Vereinbarungen treffen, was von dem staatlichen Bankenkonsortium und ihren Lakaien in den Rängen des TFF verhindert wird.

    Wie ihr wisst, gibts in der Türkei viele Subjekte die sich fremdes Eigentum das ihnen nicht zusteht geschweige denn gehört aneignen möchten, dieses staatliche Bankenkonsortium gehört zu ihrer obersten Spitze, sie haben es ganz klar auf das Privatvermögen von Ali Koc abgesehen, da sie sonst nichts mehr im Land zu plündern haben.

    Für mich sind das ganz klar Plünderer die hier unterwegs sind und mit diesen Limits wollen sie Ali Koc ihren Willen aufzwingen. Das ist eine Art feindliche Übernahme sowohl was FB als auch Ali Kocs Privatvermögen betrifft. Ich bleibe dabei, das es in der Türkei viele Subjekte gibt die sich das Vermögen anderer Leute aneignen wollen und die Mittäter beim TFF helfen ihnen dabei.

    Das ist die grobe Erklärung bzgl. dieser TFF Limits…..

  3. Avatar
    4. August 2020 um 15:53

    Ich habe gerade erfahren, das unser aktueller Kader, sprich ohne einen einzigen Neuzugang weit über dem festgesetzten Limit von 177 Millionen TL liegt und deshalb ist dieses TFF Limit absolut schwachsinnig und niederträchtig.

    Die Zeichen zwischen FB und dem TFF stehen eindeutig auf Krieg, ich an Ali Kocs Stelle würde nach dieser Kriegserklärung seitens des TFF alle meine Truppen mobilisieren und in Richtung TFF Hauptquartier marschieren.

    Es kann doch nicht sein, das wir alle unsere besten Spieler verkaufen müssen um die TFF Limitvorgaben zu erfüllen, kommende Spielertransfers sind mit diesem Limit somit auch ein Ding der Unmöglichkeit.

    Vom FB Vorstand und insbesondere Ali Koc erwarte ich in den nächsten Tagen radikale Entscheidungen, ich wäre dafür, das wir überhaupt keine Transfer tätigen und mit der FB Reservemannschaft in die neue Saison starten. Vielleicht sollten wir uns gleich ganz vom Ligabetrieb zurückziehen, ich meine wenn uns die TFF wie eine griechische Mannschaft behandelt, dann sollten wir nicht an der kommenden Süperligsaison teilnehmen.

    GS hat ein dreimal so hohes Budget als wir und BJK die ihre Spieler seit Monaten nicht bezahlen können ein doppelt so hohes Limit, das ist doch ein schlechter Witz oder?

    Eine Süperligsaison ohne FB Teilnahme am Meisterschaftskampf mildert den Marktwert der Liga um minimum 40%, mal sehen um wieviel % beIN Sports nächstes Jahr die TV Gelder wieder kürzt, wenn die ganzen FB’li ihre Abos kündigen, auf so eine Schmierenkomödie haben wir alle Null Bock.

  4. Avatar
    4. August 2020 um 14:32

    Ich glaube ich krieg hier gleich einen Anfall, was übrigens nicht der erste dieser Art wäre in Bezug auf den TFF und insbesondere auf Nihat…. 😉

    Diese Zahlen vom TFF kann doch keiner nachvollziehen, nach welchen Kriterien und Formeln falls es so was überhaupt gibt werden diese Limits errechnet und festgesetzt?

    Letzte Saison hatten wir ein Limit von 206 Millionen TL mit einer Überschreitung von 30%. Nach Einsprüchen ist dieses Limit seitens des TFF bis auf ca. 290 Millionen TL raufgesetzt worden.

    Jetzt haben wir inklusive 15% Überschreitung nur noch ein Limit von 177 Millionen TL, sprich mehr als 100 Millionen TL weniger und das obwohl der Wechselkurs der türkischen Lira im Vergleich zum Euro inzwischen bei 8,18766 liegt.

    Wenn der Wertverlust der türkischen Währung im Vergleich zum Euro so rapide weiterfällt, was dank der türkischen “Wirtschaftspolitk” ala Venezuela 2.0 anzunehmen ist, wird das FB Budget noch weiter schrumpfen und bei Saisonbeginn im nächsten Monat bei ca. 20 Euro liegen oder wie?

    Da bin ich mal gespannt, was Ali Koc in den nächsten Tagen zum Thema Transfers zu Sagen hat, ich meine viel wird das bei dem Budget nicht sein oder?

    • Avatar
      4. August 2020 um 15:17

      Die türkische Wirtschaft fällt??? Was??? Ich dachte es läuft alles gut? Onlar bizi kiskaniyorlar!!!! 😛

      Ob eine Autobahn schmeckt? Hmmm, naja, alternativ kann man noch Brücken und Flüghäfen essen… Und wenn das auch nicht reicht werden bestimmt zu dem Zeitpunkt andere Leute enthauptet. An denen kann man bestimmt auch bisschen nagen…

      Quatsch, es läuft alles super. Ich blödel nur ein wenig rum. Muss wohl hier am Wetter liegen im Norden…

  5. Avatar
    4. August 2020 um 12:43

    Bin gespannt ob die Strafen dann auch so konsequent durchgezogen werden. Bei kleinen Vereinen bestimmt, aber wenn Koc, Cengiz oder sonst wer sein Mund aufmacht, werden die Strafen bestimmt reduziert oder gar zurückgezogen.
    Ich kann mir das einfach nicht vorstellen, dass FB, GS, BJK oder TS die Punkte abgezogen werden oder sonst was.
    Bei einem Ankaragücü oder Erzurumspor wird das in Null Komma nichts passieren da gehe ich jede Wette ein!

    Zum Allgemeinen kann ich nur sagen, das Budgetlimit ist eine tolle Sache und ich hoffe alle halten sich daran und nehmen das ernst. Anders würden wir einfach Pleite gehen und das nach und nach, Verein für Verein. Wenn noch ein Gehaltslimit eingeführt wird bin ich extrem glücklich.

  6. Avatar
    4. August 2020 um 12:17

    Da wird Efsane bestimmt gleich einen Anfall erleiden 😀 ^^
    Das und die Ausländerregelung wird den türkischen Fussball nach ganz oben an die Spitze bringen 😉

    Budget bedeutet für alle Ausgaben? Also auch für Gehälter? Denn das könnte knapp werden… Auch für Boksehir…

    • Avatar
      4. August 2020 um 13:23

      Du kannst eine Abneigung gegen Basaksehir haben. Aber warum beleidigst du den Verein? Muss doch nicht sein!

      Dieser Verein wird morgen als einzige verbliebene türkische Mannschaft im europäischen Wettbewerb den “Halbmond-und-Stern” vertreten.

    • Avatar
      4. August 2020 um 14:03

      Früher waren die keine Türken. Damals hieß es, dass es rasissitisch sei… Und plötzlich sind alle wieder Türken? Tamam… Durch 2 mal Fahne schwenken ist man nicht gleich ein Türke. Sobald dieser Hype vorbei ist, landen bei denen doch wieder die ganzen Fahnen auf dem Boden…

      Deshalb bin ich gegen die. Die, Kasimpasa, Osmanlispor etc. können mich mal…

    • Avatar
      4. August 2020 um 14:16

      Wer ist kein Türke? Fahnen auf dem Boden? Wovon redest du?

      Basaksehir ist ein Stadtteil von Istanbul, der Verein spielt in der türkischen Liga und spielt für den türkischen Verband im europäischen Wettbewerb.

      Ich verstehe nicht, was du sagen möchtest.

    • Avatar
      4. August 2020 um 14:20

      Keine Ahnung was ich sagen möchte. 😉

      Belassen wir das einfach hier… Müsste einen großen Text verfassen, der dann sowieso von GF gelöscht wird. Habe auch gerade keine Zeit für sowas.