Besiktas

Sergen Yalcin: “Es ist zu früh um über die Meisterschaft zu sprechen”


Nach dem deutlichen 4:1-Sieg über Fatih Karagümrük hob Besiktas-Trainer Sergen Yalcin die Wichtigkeit des Sieges unter den vorherrschenden Bedingungen hervor, warnte jedoch vor Hochmut. “Es ist zu früh, um über die Meisterschaft zu sprechen”, stellte der 48-Jährige klar. Yalcin erklärte ferner, dass das Alter der Spieler bei der Wahl der ersten Elf keine Rolle spiele. Karagümrük-Manager Atilay Canel bedauerte die Niederlage und machte dafür das späte Tor vor und das frühe Gegentor nach der Halbzeit verantwortlich.

“Es gibt keine jungen oder alten Spieler”

Yalcin lobte seine Spieler für ihre Leistung und deutete darauf hin, auf die Qualität eines Spielers zu achten anstatt auf dessen Alter: “In Anbetracht der Bedingungen im und um das Stadion war der Sieg enorm wichtig. Wir hatten die Spieler gewarnt stets konzentriert zu bleiben. Sie haben alle Vorgaben perfekt umgesetzt und einen tollen Sieg eingefahren. Diese Partien sind immer schwierig und für eine Überraschung gut. Das junge Alter eines Spielers alleine rechtfertigt nicht seinen Einsatz. Es gibt keine alten oder jungen Spieler. Sowohl 19-Jährige als auch 37-Jährige können bei Besiktas spielen. Meine Spieler haben heute viel Leidenschaft an den Tag gelegt und einen schönen Sieg eingefahren.”

“Wir sind traurig aufgrund der Niederlage”

Canel erklärte, dass seine Mannschaft zwar gut in die Partie gekommen ist, die Gegentore allerdings zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt fielen: “Aufgrund der Niederlage sind wir sehr enttäuscht. Wir haben gut begonnen, konnten aber unser gutes Spiel nicht beibehalten. Die ersten beiden Gegentore sind jeweils zum Ende der ersten und gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gefallen. Das hat unsere gesamte taktische Ausrichtung über den Haufen geworfen. Anschließend haben wir nicht mehr ins Spiel gefunden und leider verloren.”




Weitere Stimmen

Vincent Aboubakar (29, ST, Besiktas): “Mein Tor war schön, doch die Mannschaftsleistung war schöner. Wir haben einen guten Start hingelegt und nach der Führung unser Spiel verbessert. Während meines Abschieds aus Porto kamen bei den Menschen wohl Fragezeichen bezüglich meiner Gesundheit auf. Die sehr kurzen Einsatzzeiten waren nicht aufgrund einer Verletzung. Porto hatte gute Stürmer und ich habe daher keine Einsatzzeiten bekommen. Hier gibt es ein schönes Miteinander im Team und ich fühle mich wohl.”

Fabio Borini (29, ST, Fatih Karagümrük): “Besiktas ist eine bessere Mannschaft als wir und das haben sie auf dem Feld unter Beweis gestellt. Wir hatten zu großen Respekt vor dem Gegner. Stattdessen hätten wir die Partie wie ein normales Spiel angehen sollen, doch das ist uns nicht gelungen. Wir dürfen nicht vergessen, dass sie um die Meisterschaft spielen. Vor dem Spiel waren wir nicht das beste Team und jetzt sind wir auch nicht die schlechteste Mannschaft. Ein Spiel kann gewonnen oder verloren werden, doch ein 1:4 hätte es nicht sein dürfen.”

MEHR ZUM THEMA

4:1! Besiktas fegt Fatih Karagümrük vom Platz und behauptet Tabellenführung

Besiktas-Vize Kocadag bestätigt: “Denken über Hulk-Verpflichtung nach”


Vorheriger Beitrag

Ligue 1: Yusuf Yazici Spieler des Monats in Frankreich

Nächster Beitrag

Vertragsauflösung: Neven Subotic verlässt Denizlispor nach nur vier Monaten

1 Kommentar

  1. 22. Januar 2021 um 15:36

    Beşiktaş hat eine sympathische Truppe, Sergen ebenfalls sympathisch. Ich würde mich freuen, wenn BJK Meister wird.

    Von mir aus kann jeder Meister werden außer mein Verein. Wir sind doch schon 28-maliger Meister….