Besiktas

Besiktas-Vize Kocadag bestätigt: “Denken über Hulk-Verpflichtung nach”


Noch hat Besiktas keinen Winter-Neuzugang vorgestellt. Das könnte sich aber bald schon ändern. Wie Vizepräsident Emre Kocadag nach dem 4:1-Sieg über Fatih Karagümrük bestätigte, arbeiten die Schwarz-Weißen an einer Verpflichtung von Hulk, zuletzt in China bei Shanghai SIPG aktiv und derzeit vereinslos. „Er ist zweifellos ein guter Spieler, seine Qualitäten sind unbestritten. Wenn er in unser Budget passt, ziehen wir eine Verpflichtung in Betracht. Über einen Berater gab es mit Hulk bereits Kontakt. Mehr Infos folgen, sobald es konkreter wird.“

Hulk zuletzt vier Jahre in China

Auch Trainer Sergen Yalcin erklärte, dass der 34-jährige Brasilianer ein Thema beim Süper Lig-Tabellenführer ist. „Wir suchen einen Spieler für den Angriff. Hulk ist einer, über den wir nachdenken. Ich glaube, die Gespräche mit ihm sind am Laufen.“ Die Porto-Legende stand die letzten vier Jahre in Shanghai unter Vertrag. Mit den Chinesen wurde Hulk 2017/18 Meister und 2018/19 Supercupsieger. Mit 76 Toren und 54 Assists in 145 Pflichtspielen hinterließ der Brasilianer einen bleibenden Eindruck im „Reich der Mitte“.





Vorheriger Beitrag

Doppel-Transfer: Galatasaray holt Henry Onyekuru und Halil Dervisoglu

Nächster Beitrag

Ligue 1: Yusuf Yazici Spieler des Monats in Frankreich

9 Kommentare

  1. 22. Januar 2021 um 12:41

    Hier wird im Forum wird angenommen, dass Besiktas gerade versucht Namenhafte Spieler für Unsummen auf Biegen und Brechen zu verpflichten. Wir sind nicht Fener oder Galatasaray, das ist nicht der Fall.
    Wir haben ein limitiertes Budges und Angebote an Spielern werden innerhalb von diesem Budget abgegeben.
    Das war bei Mandzukic so und es wird auch bei Hulk so sein.

    Warum Sergen Hoca einen weiteren offensiv Mann verpflichten will, kann ich ganz leiht beantworten. In der Spitze können bei uns nur Aboubakar, Larin und Güven Yalcin spielen. Güven ist aktuell überhaupt nicht in Form. Wenn man sich mal Aboubakars Verletzungshistorie der letzten Jahre anguckt, dann sieht man ganz schnell dass es fahrlässig ist, bei einem möglichen Aboubakar Langzeitausfall nur mit Larin als Alternative in die Rückrunde zu starten.

    Hulk hat viele Interessenten auf dem Markt, die mehr zahlen als wir, ein Transfer zu uns halte ich für fast ausgeschlossen. Wenn er wirklich zu uns kommen sollte, dann nicht des Geldes wegen und das würde zeigen, dass er echt bock darauf hat mit Besiktas Meister zu werden.

    Ich denke aber Koita von Kasimpasa wird verpflichtet werden. Er kann ablösefrei zu uns wechseln, wird relativ wenig verdienen und wird nicht aufmucken, wenn er hinter Abou & Larin auf der Bank platz nimmt. Kann man machen.

  2. 22. Januar 2021 um 11:01

    In der türkischen Süperlig ist man nach wie vor der Überzeugung, das man Namen verpflichten muss um nationale wie internationale Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, aus sportlicher Sicht würde ich viele solcher Spielertransfers als absolut sinnlos erachten.

    Bei uns steht ja im Sommer eine Präsidentschaftswahl an, was ist da willkommener als noch kurz vorher einen Mesut Özil “Traumtransfer” zu vollziehen, wer interessiert sich schon dafür, das wir seit 7 Jahren keinen einzigen Pokal mehr gewinnen können.

    Ali Koc gilt nun unter den FB Anhängern als der FB Präsident der “Welt.- und Superstar” Mesut Özil, der natürlich schon immer ein FB’li war zu seinem Herzensverein nach Hause geholt hat, damit hat er die kommenden Wahlen so gut wie gewonnen, auch wenns am Ende der Saison wieder nichts mit dem Titel werden sollte.

    Natürlich will BJK in Sachen “Superstar” Transfers FB und GS die Özil und Falcao in ihren Reihen haben in nichts nachstehen und bemüht sich nun um Hulk und wenns nicht klappen sollte kann man ja immer noch behaupten, dass man es wenigstens “versucht” hat.

    Wenn die Europäer solche Ü30er Spielertransfer in die Süperlig dann abwertend als “Altherrenliga” bezeichnen, dann gefällt das sicherlich keinem türkischen Süperlig Fan, aber dennoch ist das zu 100% zutreffend, es ist einfach eine Ü30er Altherrenliga.

    • 22. Januar 2021 um 11:30

      Die Taktik ist ziemlich einfach dahinter: Prestige!!! Wir holen einen “Star”, man redet über den Verein in ganz Europa, kann den Rivalen einen reindrücken, die Fans sind Happy, und wenn wir Glück haben, verletzt sich der Spieler nicht und hat im Idealfall auch noch Bock sich den Ar… aufzureißen.

      Bis auf sehr wenige Ausnahmen, trifft das alles jedoch meistens nicht zu. Vielleicht das mit dem Rivalen einen reindrücken.

      Die Wahrheit lautet aber: Spieler kommt, alle Happy, Spieler verletzt sich dauernd, oder tut so (RVP lässt grüßen), der Spieler hat keinen Bock mehr, der Sportliche Erfolg lässt zu wünschen übrig, Spieler sitzt seinen Vertrag ab (Tarik Camdal), der Präsi haut ab und die Mannschaft muss die nächsten Jahre die Finanzielle Situation ausbaden.

      Hut ab!

      PS: Ich weiss, Tarik fällt jetzt nicht unter die Rubrik STAR rein. Man hatte sich jedoch viel Erhofft über diesen Transfer, dass man unter anderem diesen Spieler anderen Vereinen weggeschnappt hat.

    • 22. Januar 2021 um 12:34

      Nur unter einer einzigen Bedingung befürworte ich solche kostspieligen Spielertransfers in die türkische Süperlig und zwar, wenn diese international erfahrenen Spieler jungen türkischen Fussballern als Mentoren und Lehrmeistern dienen und sie auf ein höheres sportliches Niveau bringen und da dies selten bis gar nicht der Fall ist lehne ich diese Art von Transfers kategorisch ab.

      Das ganze kann natürlich auch nur zeitlich begrenzt bleiben, da man irgendwann selber in der türkischen Süperlig auf ein sportliches Niveau kommen muss, wo man mit dem Rest von Europa mithalten kann und wir dann die Dienste dieser ausländischen Ü30er Spieler nicht mehr in Anspruch nehmen müssen.

      Nur unter diesen Voraussetzungen kann ich diese Spielertransfers gutheißen, ansonsten bin ich abslout dagegen.

  3. 22. Januar 2021 um 10:37

    Für mich hört sich das an sowie: Ihr habt Falcao geholt, jetzt Fener den Özil. Wir brauchen unbedingt auch einen Namen bei uns!

    Ich kann es einfach nicht verstehen. Wieso lernen die Klubs nicht aus den Fehlern der Jahre zuvor. Es funktioniert doch aktuell vieles bei BJK. Warum für Unruhe sorgen!

    Als ich von Mustafa Cengiz die Aussage gelesen habe von wegen dieser oder jener Transfer war ein “Fan-Transfer”!?! Einfach nur Facepalm.

    Hier sieht man mal wieder, wie Professionell die Klubs geführt werden.

  4. 22. Januar 2021 um 6:52

    Der Hulk spielt doch nur für Geld und das gibt er auch öffentlich zu. Warum sonst wechselt er nach Russland zu Zenit oder nach China?
    Er ist wenigstens ehrlich und sagt es auch.
    Deswegen ist die Türkei die falsche Adresse für ihn. Ihr könnt euch ja sicherlich vorstellen was er machen wird, wenn das Gehalt zu spät oder gar nicht kommt.
    Und gnädig wird er wahrscheinlich auch nicht sein.

    Aktuell läuft es doch bei BJK, warum will man dann so einen Spieler verpflichten, der so viel Geld verdienen wird? Der aktuelle Trend gefällt mir man gibt vielen jungen Spielern eine Chance und die nutzen diese auch.

  5. 21. Januar 2021 um 23:47

    Der Hulk kommt vielleicht… vor 10 Jahren wäre ich noch ausgeflippt vor Freude… aber heute?

    Die türkischen Vereine werden es nie kapieren – 34 Jahre alt und dann mit noch nicht validen Einnahmen (CL) kalkulieren (erstmal Meister werden und dann noch qualifizieren – hat dieses Jahr ja auch so wunderbar geklappt) und dann sein Geld in einen 34 jährigen zu stecken anstelle junge Juwelen zu holen und zu fördern. So wird das nichts mit dem Umschwung – aber es geht nur noch um die türkische Liga und da wäre auch ein alter Hulk eine Hilfe – aber international hilft der uns nicht weiter….

  6. 21. Januar 2021 um 21:29

    Hulk ist ein richtig guter Spieler den habe ich mir schon immer bei Gala gewünscht sollte Besiktas sich den Spieler leisten können dann Glückwunsch und wäre auch echt bisschen neidisch. Aber realistisch gesehen wird er nicht kommen da er schlicht viel zu teuer wäre eventuell falls Beşiktaş Meister werden sollte

  7. 21. Januar 2021 um 21:01

    Er wird bestimmt nicht für wenig Geld spielen. Und Besiktas hat doch reichlich Spieler vorne. Warum möchten Sie jetzt sowas riskieren. Es läuft doch sportlich super. Und finanziell sind sie noch sehr am kämpfen. Mit so welchen Schritten riskiert man wieder alles.

    Ich will mir auch gar nicht Gala im Sommer vorstellen. Da endet die Strafe/Sperre/Vertrag mit der Uefa. Da wirds bestimmt abgehen. Wenn Terim aufhört, kommt wahrscheinlich Buruk. Könnte ich mir zumindest gut vorstellen. Egal wer Trainer ist, dann geht es bestimmt richtig ab mit den Transfers…. Ich meine, wir haben einen 19 Jährigen Ali Yavuz, der meiner Meinung nach im Pokal gut gespielt hat. Und jetzt holen wir uns einen 21 Jährigen, der nicht mal in der 2. englischen Liga überzeugen konnte. Vielleicht bringt er ja was, nur warum gibt man Ali Yavuz keine Chance? Und das ist eine rein rhetorische Frage. Wir alle kennen hier die Antwort…