Süper Lig

Rize-Boss Hasan Kartal: „Ali Koc hat wegen Vedat Muriqi angerufen“

Caykur Rizespor-Präsident Hasan Kartal bestätigte die Kontaktaufnahme von Fenerbahce-Klubchef Ali Koc. Thema war der Transfer von Stürmer Vedat Muriqi. Gemeinsam mit Trainer Ismail Kartal sprach Namensvetter und Rize-Vereinschef Hasan Kartal mit “TRT Spor” über die aktuelle Transfersituation. Insbesondere über den 16-maligen Nationalspieler Kosovos, Vedat Muriqi: „Ich habe mit Ali Koc gesprochen. Wir liegen nun in den letzten Zügen. Man muss diese Sache irgendwann zu einem Abschluss bringen. Aber es wird sich wohl diese Woche entscheiden. Entweder geht er oder er bleibt. Jedoch haben wir noch nicht konkret über eine Ablöse gesprochen, mit welcher der Sachverhalt geklärt wäre“, so Kartal.

Kartal bringt auch Galatasaray klar ins Gespräch

Allerdings betonte Kartal, das er durchaus einen Betrag im Kopf habe. Die Interessentenliste für Muriqi sei lang: „Es wäre falsch meine Ablösevorstellung laut auszusprechen, da sich vier Klubs mit Muriqi beschäftigen. Ich muss hier im Namen des Vereins wirtschaftlich denken und handeln. Was ein mögliches Tauschgeschäft betrifft, wissen Yilmaz Bal und unser Trainer Ismail Kartal mehr. Ob es Spieler gibt, die uns weiterhelfen können, wissen die beiden. Aber ich bin nicht besonders für ein Tauschgeschäft. Um im Europapokal zu spielen, wird Muriqi vermutlich Galatasaray bevorzugen. Abgesehen davon ist kein Unterschied zu sehen, wenn man beide Vereine nebeneinander stellt und betrachtet. Natürlich möchte ich, dass unsere Spieler den Verein zufrieden und glücklich verlassen. Es gibt auch Angebote aus dem Ausland. Ich denke innerhalb einer Woche, maximal zehn Tagen, wird die Entscheidung gefallen sein.“

Rize-Coach Ismail Kartal will Muriqi nur widerwillig abgeben

Trainer Ismail Kartal will Muriqi halten und Topal holen

Trainer Ismail Kartal würde Muriqi gerne weiter im Kader sehen und hat auch einen anderen Spieler im Auge für sein Teamgerüst: „Ich möchte nicht, dass Muriqi geht. Seitdem er in der Türkei ist, beobachte ich ihn. In der letzten Saison hat er eine große Entwicklung gezeigt. Natürlich will jeder Spieler früher oder später zu einem Verein mit neuen Herausforderungen und Zielen. Sollten wir Vedat abgeben, wird es nicht leicht sein, ihn gleichwertig zu ersetzen. Wir müssen an das Wohl des Vereins denken, so ist das Profi-Geschäft nun einmal. Ich würde zudem gerne Mehmet Topal in der Mannschaft sehen. Aber die finanziellen Rahmenbedingungen sind bekannt. Sollte der Transfer wirtschaftlich tragbar sein, warum sollte Mehmet Topal nicht zu uns wechseln?“ Die Spekulationen um Emmanuel Adebayor wiegelte Kartal hingegen ab. Erfreut sei er über den Verbleib von Rechtsverteidiger Mykola Moroziuk, den er unbedingt halten wollte. Der 31-jährige Ukrainer unterschrieb vor Kurzem bis 2021 in Rize.

Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Saison 2019/2020 trägt den Namen Cemil Usta

Nächster Beitrag

Sergen Yalcin: „Malatyaspor macht noch vier oder fünf Transfers“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion