Süper Lig

Letzter Spieltag: Göztepe feiert, Bursaspor und Erzurum steigen ab!

Göztepe – MKE Ankaragücü 2:1

Göztepe sorgte zeitnah für durchatmen auf der Fantribüne. Alpaslan Öztürk ließ es in der 14. Minute im Kasten von Ankaragücü klingeln. Und so zog sich das Spiel dann dahin. Immer im Hinterkopf wissend, dass Bursa in Malatya führt und in Überzahl spielt. Und plötzlich war es dann soweit – der Abstieg drohte. In der 74. Minute nämlich schockte Michal Pazdan den Izmir-Anhang mit dem Treffer zum 1:1. Es war eine eisige Ruhe im Stadion. Doch kurze Zeit später war das Publikum wieder voll da. Und zwar in der 84. Minute, denn da besorgte Deniz Kadah die erneute Führung für Göztepe vom Punkt aus – 2:1 und Klassenerhalt. Es gab zwar sieben Minuten Zugabe, aber auch das half den Krokodilen von Bursaspor nicht – Göztepe bleibt in der Süper Lig und in Bursa gab es beim Public Viewing Krokodilstränen.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Göztepe: Beto, Gassama, Alpaslan Öztürk, Titi, Berkan Emir, Halil Akbunar (90+3 Lumor), Poko, Castro, Serdar Gürler (87. Reis), Deniz Kadah, Jerome (70. Borges)

MKE Ankaragücü: Korcan Çelikay, Kitsiou, Alihan Kubalas, Pazdan, Cebrail Karayel (90. Sedat Ağçay), Sacko, Moke, Canteros, İlhan Parlak (71. Mehmet Sak), Scarione (46. Sadaev), Orgill

Tore: 1:0 Öztürk (14.), 1:1 Pazdan (74.), 2:1 Kadah (84., Elfmeter)

Gelbe Karten: Alihan Kubalas, Cebrail Karayel (MKE Ankaragücü)


EY Malatyaspor – Bursaspor 1:2

Bursaspor würde aufgrund der gebrauchten Saison ohne Fremdhilfe den Klassenerhalt nicht schaffen können. Da musste Göztepe nicht gewinnen und man selbst auf jeden Fall drei Punkte holen. Und es war ein verrücktes Spiel in Malatya. In der 4. Spielminute war es Yusuf Erdogan, der die Führung für Bursa besorgte – 0:1. In der 20. Minute legte dann Umut Nayir nach – 0:2. Und dann wurde es verrückt. Mustafa Akbas von Malatyaspor flog in der 35. Minute mit Rot vom Platz – Referee Ali Palabiyik wollte ein farbiges Spiel abliefern. In der 61. Minute markierte Aboubakar Kamara dann den Anschlusstreffer – 1:2. Und danach ging das Kartenspiel weiter. In der 86. Minute flog bei Bursaspor Diafra Sakho mit Rot vom Feld und in der 90. Minute erwischte es Arturo Mina von Kayseri. Das war eine bunte Angelegenheit und Bursa hoffte vergeblich, dass Göztepe nicht gewinnen würde. 

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Evkur Yeni Malatyaspor: Ertaç Özbir, Chebake (88. Rahman Buğra Çağıran), Mina, Mustafa Akbaş, Bülent Cevahir, Murat Yıldırım, Robin Yalçın, Kamara, Ahmed Ildiz (46. Guilherme), Pereira (46. Barış Alıcı), Eren Tozlu

Bursaspor: Okan Kocuk, Cengiz Umut Meraş, Badji, Vergini, Onur Atasayar, Aytaç Kara, Furkan Soyalp (81. Ramazan Keskin), Tunay Torun (65. Burak Kapacak), Saivet, Yusuf Erdoğan, Umut Nayir (79. Sakho)

Tore: 0:1 Erdoğan (4.), 0:2 Nayir (20.), 1:2 Kamara (61.)

Rote Karten: Mustafa Akbaş (35. Malatyaspor), Sakho (86., Bursaspor)

Gelb-Rote Karte: Mina (90+2, Malatyaspor)

Gelbe Karten: Guilherme, Chebake, Kamara, Bülent Cevahir, Murat Yıldırım (Malatyaspor) – Tunay Torun, Aytaç Kara, Ramazan Keskin (Bursaspor)


IM Kayserispor – BB Erzurumspor 0:2

Erzurum konnte es nicht schaffen, aus eigener Kraft die Klasse zu halten. Also spielte man befreit auf und das lohnte sich. Schon in der 12. Minute stellte Taylan Antalyali die Uhren mit dem 1:0 auf Sieg. In der 43. Minute legte Gilles Sunu den zweiten Treffer nach und Kayserispor schaute sehr bedrückt aus der Wäsche. Als dann noch in der 63. Minute Silviu Lung, der Keeper von Kayseri, unter die Dusche durfte, war die Messe in Kayseri gelesen. Erzurum tat alles, was in der eigenen Macht steht, um die Klasse zu halten. Damit hätte man aber früher anfangen müssen und nicht erst zum Saisonende. So reichte es dann eben nicht und es geht in der TFF 1. Lig weiter.

+++ Der Spieltag und die Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

İstikbal Mobilya Kayserispor: Lung, Lopes, Sapunaru, Kucher, Levent Gülen, Hasan Hüseyin Acar, Mensah (46. Asamoh Gyan), Mert Özyıldırım (46. Varela), Chery, Deniz Türüç, Kravets (65. Muammer Yıldırım)

Büyükşehir Belediye Erzurumspor: Sehic, Tolga Ünlü, Lokman Gör, Kanstrup, Leo, Taylan Antalyalı (81. Sefa Akgün), Tshabalala, Emrah Başsan, Eduok (87. Samed Ali Kaya), Sunu, Opseth (61. Serkan Kurtuluş)

Tore: 0:1 Antalyalı (11.), 0:2 Sunu (43.)

Rote Karte: Lung (63., Kayserispor)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce nach Sieg über Antalya Tabellensechster

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Ersun Yanal verspricht die Meisterschaft!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol