Fenerbahce

Josef de Souza: „Ich will zu Fenerbahce zurückkehren“

Ex-Spieler Josef de Souza verriet in einem Interview mit der brasilianischen Presse, dass er seinen früheren Klub Fenerbahce vermisse. Neben seinem ersten Profiverein Vasco da Gama in seiner Heimat, sei es der einzige Klub, zu dem er irgendwann wieder zurückkehren wolle. Nicht nur als Spieler.

Höheres Niveau in Saudi-Arabien als erwartet

Zuvor schilderte der 30-Jährige seine Eindrücke vom saudi-arabischen Fußball: „Meiner Meinung nach befindet sich der saudi-arabische Fußball auf einem guten Niveau. Ich hatte um ehrlich zu sein, ein schlechteres Niveau erwartet. Aber mit den Verpflichtungen der vielen ausländischen Spieler stiegen auch die Qualität und die Stärke der Klubs. Wenn ich es mit der brasilianischen Meisterschaft vergleiche, dann hängt man meiner Meinung qualitativ noch zurück. Doch aktuell ist das Niveau keinesfalls schlecht.“

Keine Reue nach Porto-Zeit

Seinen Abschied aus Porto bereue der defensive Mittelfeldakteur bis heute nicht: „Spieler, deren sportlicher Stern in Porto erstrahlt, wecken bekanntlich Interesse aus Italien, Spanien und England. Ich hätte es mir ebenfalls so gewünscht, doch im Fußball entwickeln sich die Dinge nicht immer wie gewünscht. Aber ich kann sagen, dass mich die Rückkehr nach Brasilien glücklich gemacht hat und ich meine Ziele erreicht habe“, zitierte “NTV Spor” den dreimaligen Nationalspieler Brasiliens.

Einfach Foto-LINK anklicken und automatisch 20% bei allen BOLZR-Produkten sparen 

Liebesbekenntnis an Fenerbahce

Schließlich eröffnete Josef de Souza, dass er gerne eines Tages zu Fenerbahce zurückkehren wolle: „Die Zuneigung der Fenerbahce-Fans mir gegenüber ist unglaublich. Ich bin dankbar, dass ich für große Klubs in Brasilien und Europa spielen durfte. Vor allem gegenüber Fenerbahce ist meine Zuneigung sehr groß. Ich habe drei Jahre in der Türkei gespielt. Ich habe zwar keine Meisterschaft gefeiert, doch die Liebe der Fans gewonnen. Ich hoffe, dass ich eines Tages als Spieler oder in einer anderen Funktion zu Fenerbahce zurückkehre. Es ist ein Klub, den ich wirklich sehr liebe.“

Josef der Souza wechselte im Juli 2015 für acht Millionen Euro vom FC Sao Paulo zu Fenerbahce. Nach drei Jahren bei den Istanbuler kam es schließlich für zwölf Millionen Euro im August 2018 zum Transfer nach Saudi-Arabien zu Al-Ahli Dschidda.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Ahmed Kutucu & Schalke 04: Winterwechsel „völlig ausgeschlossen“

Nächster Beitrag

Transfer-Check Besiktas: Konnten N'Koudou, Elneny, Diaby & Co. überzeugen?

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    20. November 2019 um 23:56 —

    Ich glaube nicht das er zu uns kommen wird. Wir sollten uns bemühen Spieler zu holen, die einen Vertrag haben bis 2020. Es gibt extrem krasse Spieler, die wir durch eine kurze Vertragsdauer holen können.

    • Avatar
      21. November 2019 um 10:34

      Gibt es ja, von vielen Top Spielern enden in paar Monaten die Verträge, aber alle guten Spieler werden nicht zu uns wechseln.
      Selbst wenn wir Meister werden und somit in der CL spielen würden.
      Falcao verdient bei Gala obwohl die in der CL spielen dennoch knappe 10 Mio Euro pro Jahr inkl. Bonus.
      Solch ein Gehalt müssten wir bieten wenn wir einen großen Namen verpflichten wollen, und dass ist einfach nur Dumm.
      Auch jüngere Spieler werden nicht günstig sein. Auch die werden mindestens 4 – 7 Mio Euro Gehalt fordern.
      Das können wir uns nicht leisten.
      Erst gegen Ende wenn ein paar Reste übrig bleiben, können wir zuschlagen.

  2. Avatar
    20. November 2019 um 16:41 —

    Josef wäre zwar eine Verstärkung, aber wir sind auf dieser Position sehr gut ausgestattet. Somit kommt eine Verpflichtung für mich nicht in Frage. Wenn wir Josef irgendwie ausleihen sollten, (Kein Geld fürs Kaufen) dann müssen Cigerci und Arslan vorher den Verein verlassen.
    Mit Gustavo,Josef,Jailson hätten wir dann 3 x ZDM
    Josef und Gustavo würden perfekt alles abräumen und gute Leistung bringen. Jailson würde ich in jedem 2. Spiel einsetzen.

Schreibe ein Kommentar