Besiktas

Halb Europa ist hinter Orkun Kökcü her – aber er würde gerne für Besiktas spielen


Der türkische Nationalspieler Orkun Kökcü, der für Feyenoord Rotterdam in der niederländischen Eredivise spielt, war Interview-Gast des türkischen Pay TV-Senders „Tivibu Spor“. Hierbei wurde der gebürtige Haarlemer zum bevorstehenden UEFA Europa Conference League-Finale gegen die AS Roma und seine Wahl für die Türkei zu spielen befragt. Der Mittelfeldspieler entgegnete auf diese Fragen mit den Worten: „Ich bin erst 21 Jahre alt und bin mir sicher, dass ich eines Tages noch viel besser sein werde als jetzt. Bis zur U19 bin ich für die verschiedenen Auswahlen der Niederlande aufgelaufen. Aber meine Familie wollte im Anschluss, dass ich mich für die Türkei entscheide.“

Kökcü würde gerne für Besiktas spielen

Konkrete Entscheidungen zu seiner Zukunft habe der beidfüßig starke Kicker noch nicht getroffen: „Jetzt konzentriere ich mich aktuell auf das Endspiel in der Conference League. Dort geht es gegen Jose Mourinho, der ein großartiger Trainer mit vielen Trophäen ist. Entsprechend wird es kein einfaches Match werden. Erst nach dieser Begegnung werden wir uns mit Transfers befassen. Diese Angelegenheit habe ich meinem Vater und meinem Agenten überlassen.“ Als der 1,75 Meter große Mittelfeldmann an das Foto erinnert wurde, das er zuvor auf seinem Social-Media-Account geteilt hatte, während er im Besiktas-Trikot trainierte, sagte er: „Ich bin Besiktas-Fan. Ich würde gerne für die Mannschaft spielen, von der ich seit meiner Kindheit ein Anhänger bin. Aber wir wissen nicht, was in Zukunft passieren wird. Es ist sicherlich ein schönes Gefühl, für Besiktas zu spielen. Ich hoffe, dass ich das in Zukunft noch erleben kann.“





Vorheriger Beitrag

Besiktas-Präsident Ahmet Nur Cebi fordert „parteiischen“ TFF zum Rücktritt auf!

Nächster Beitrag

Neu-Nationalspieler Salih Özcan wechselt von Köln zu Dortmund

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar