Besiktas

Gerücht: Kandiert Ex-Klubchef Demirören erneut als Besiktas-Präsident?

Spekulationen zufolge kann sich Ex-Vereinschef Yildirim Demirören eine Rückkehr als Präsident von Besiktas vorstellen. Wie “Ajansspor” in Erfahrung gebracht haben will, fühle der 54-jährige Geschäftsmann und frühere TFF-Boss bereits vor, habe es in seinem engeren Bekanntenkreis geheißen.

Tastet Demirören Stimmung ab?

Auch das vereinsnahe Sportportal “Duhuliye.com” bestätigte diese Meldung nach Rückgriff auf eigene Quellen, die aus dem ehemaligen Vorstands Demirörens stammen sollen. Zwar würde sich Demirören zum aktuellen Zeitpunkt nicht öffentlich dazu äußern, da Besiktas im Moment einen Präsident habe. Auch bereite er sich gegenwärtig nicht aktiv auf eine Kandidatur vor. Doch würde er bei den wahlberechtigten Mitgliedern und potenziellen, zukünftigen Vorstandsmitgliedern vorfühlen beziehungsweise durch Vertraute vorfühlen lassen.

Weitere Kandidaten für Orman-Nachfolge

Erst kürzlich hatte der derzeitige BJK-Präsident Fikret Orman verlauten lassen, dass es seine letzte Amtszeit beim 15-maligen türkischen Meister sei (GazeteFutbol berichtete). Obwohl noch gut zwei Jahre vor dem 51-jährigen Vereinsobersten liegen, nehme der Druck und die Kritik aufgrund der sportlichen Misserfolge und schlechten wirtschaftlichen Lage des Istanbuler Traditionsvereins spürbar zu. Sollte es zu vorgezogenen Wahlen kommen, stünden mit Vizepräsident Serdar Adali, Ex-Vize Ahmet Nur Cebi und Ismail Ünal drei weitere, mögliche Kandidaten bereits in den Startlöchern, hieß es.

Vorheriger Beitrag

Süper Lig-Trikotverkäufe: Der Stand bei den „großen Vier“

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    16. September 2019 um 15:27

    Wenn der Fettsack wirklich wieder BJK übernimmt, wird er dieses mal wirklich schaffen und den Verein in den Ruin treiben.
    Ich wäre aber gespannt ob er dann ausländische Spieler holt, oder doch eher türkische. 😉
    Gerade er war ja total für die Ausländerregelung und wollte diese ja sogar noch verschärfen. Gleiches gilt für den Rize Baskan, der GS immer wieder vorgeworfen hat nur mit Ausländern zu spielen. Dabei spielte sein eigenes Team gestern mit 10 Ausländern, lediglich der Torwart war Türkei…

  2. Avatar
    16. September 2019 um 15:22

    Ich denke Yildirim Cheeseburger Demirören keine Chance haben wird erneut bei BJK als Präsident zu kandidieren. Er kann wahrscheinlich kandieren aber er wird mit 100% Wahrscheinlichkeit nicht gewählt. Er hat den Verein damals fast zum Ruin getrieben.