Galatasaray

Galatasaray deklassiert Aytemiz Alanyaspor: 6:0

Auch in dieser Saison ist Galatasaray zu Hause nicht aufzuhalten. Nach dem Sieg gegen Göztepe (1:0) am vergangenen Spieltag, deklassiert der türkische Meister Aytemiz Alanyaspor mit 6:0. Neuzugang Emre Akbaba erzielte dabei die ersten beiden Treffer (56. und 84.) für seinen neuen Arbeitgeber und das ausgerechnet gegen sein ehemaliges Team. Fernando hatte die Gastgeber in der 37. Minute in Führung gebracht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Sinan Gümüs auf 2:0 (49.), ehe Eren Derdiyok bereits in der 53. Minute den Deckel drauf machte. Auch Henry Onyekuru (82.) durfte jubeln. Der amtierende türkische Meister erobert damit die Tabellenführung zurück und wird mit breiter Brust zum Top-Spiel nach Trabzon reisen. Für Alanyaspor war es die dritte Niederlage im dritten Saisonspiel. Im Heimspiel am kommenden Spieltag gegen Göztepe muss das Tabellenschlusslicht nun ein Zeichen setzen.

Galatasaray deklassiert Aytemiz Alanyaspor

Meistertrainer Fatih Terim stellte im Vergleich zum Heimsieg gegen Göztepe nur auf einer Position um und brachte den stark aufspielenden Emre Akbaba für Ryan Donk. Alanyaspor-Trainer Mesut Bakkal änderte seine Aufstellung auf drei Positionen. Für den gesperrten Isaac Sackey, Wanderson Carneiro und Filipe Augusto rückten Cenk Alkilic, Giannis Maniatis und Taha Yalciner in die Startformation. Auch wenn der Underdog zu Beginn eine Riesenchance durch Bobo hatte, konnten sie den Gelb-Roten im weiteren Verlauf nicht viel entgegensetzen. Galatasaray setzte sich früh in der gegnerischen Hälfte fest und versuchte die Lücke in der gegnerischen Defensive zu finden. Als sie sich schwer taten, kam ein Eckball zur Hilfe. Fernando war in der 37. Minute zur Stelle und nutzte ein Durcheinander im Fünfmeterraum zur verdienten Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel legten die Gastgeber los wie die Feuerwehr. Zunächst erhöhte Sinan Gümüs mit einem Distanzschuss auf 2:0, ehe er nur vier Minuten später das 3:0 für Eren Derdiyok auflegte. Nur drei Minuten später kam der Auftritt von Emre Akbaba, der seinen Gegenspieler stehen ließ und mit einem sehenswerten Schuss in die lange Ecke zum 4:0 vollendete. Die „Löwen“ ließen dennoch nicht locker und stürmten weiter auf das Gästetor zu. Der VAR erkannte der Terim-Elf zudem einen Foulelfmeter ab. Neuzugang Henry Onyekuru krönte in der 82. Minute seine erneut starke Leistung mit dem Treffer zum 5:0. Gästekeeper Haydar Yilmaz konnte trotz zwei guter Reaktionen den Gegentreffer nicht mehr verhindern. Den Schlusspunkt setzte der ehemalige Alanyaspor-Spieler Emre Akbaba, der nach einer Hereingabe von Youngster Yunus Akgün nur noch einschieben musste (84.). Galatasaray fährt einen auch in der Höhe verdienten Sieg ein und ist nun seit 19 Ligaspielen zu Hause ungeschlagen. Aytemiz Alanyaspor steht nach drei Spieltagen weiterhin punkt- und torlos auf dem letzten Tabellenplatz und muss zusehen, schnellstmöglich eine Reaktion zu zeigen.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Mariano, Calik, Maicon, Nagatomo – Akbaba, Fernando (86. Kabak) – Gümüs (73. Celik), Belhanda, Onyekuru (83. Akgün) – Derdiyok

Aytemiz Alanyaspor: Yilmaz – Alkilic, Basdas, Tzavellas, N`Sakala – Maniatis, Yalciner – Karaca (72. Augusto, Villafanez, Bobo (46. Etame) – Campos (59. Ayaroglu)

Tore: 1:0 Fernando (37.), 2:0 Sinan Gümüs (49.), 3:0 Eren Derdiyok (53.), 4:0 Emre Akbaba (56.), 5:0 Henry Onyekuru (82.), 6:0 Emre Akbaba (84.)

Gelbe Karten: Basdas (Aytemiz Alanyaspor)


Vorheriger Beitrag

Caleb Ekuban in Trabzon eingetroffen

Nächster Beitrag

Orman: „Bin ich denn euer Klassenkamerad?″