Türkischer Fußball

FIFA, UEFA und übrige Konföderationen verbieten Gründung einer Superliga


Angesichts der jüngsten Medienspekulationen über die Einführung einer geschlossenen europäischen Super League durch einige europäische Vereine möchten die FIFA und die sechs Konföderationen (AFC, CAF, Concacaf, CONMEBOL, OFC und UEFA) noch einmal mit Nachdruck betonen, dass ein solcher Wettbewerb weder von der FIFA noch von der jeweiligen Konföderation anerkannt würde. Vereine oder Spieler, die an einem solchen Wettbewerb teilnehmen würden, dürften folglich an keinem von der FIFA oder der jeweiligen Konföderation organisierten Wettbewerb teilnehmen.

Gemäß den Statuten der FIFA und der Konföderationen sind sämtliche Wettbewerbe durch das zuständige Organ auf der jeweiligen Ebene, durch die zuständige Konföderation auf kontinentaler Ebene oder durch die FIFA auf globaler Ebene zu organisieren oder anzuerkennen. Folglich anerkennen die Konföderationen die FIFA Klub-Weltmeisterschaft™ – im aktuellen und im künftigen Format – als einzigen globalen Klubwettbewerb, während die FIFA die durch die Konföderationen organisierten Klubwettbewerbe als die einzigen kontinentalen Klubwettbewerbe anerkennt.

Universelle Grundsätze wie sportlicher Erfolg, Solidarität, Auf- und Abstieg sowie Subsidiarität, die das Fundament der Fussballpyramide bilden und als solche in den Statuten der FIFA und der Konföderationen verankert sind, garantieren den weltweiten Erfolg unserer Sportart. Seine lange und erfolgreiche Geschichte verdankt der Fussball diesen Grundsätzen. Die Teilnahme an globalen und kontinentalen Wettbewerben sollten sich die Teams immer auf dem Platz verdienen.

Gianni Infantino, FIFA-Präsident

Salman bin Ebrahim al-Khalifa, AFC-Präsident

Constant Omari, geschäftsführender CAF-Präsident

Vittorio Montagliani, Concacaf-Präsident

Alejandro Domínguez, CONMEBOL-Präsident

Lambert Maltock, OFC-Präsident

Aleksander Čeferin, UEFA-Präsident


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf FIFA.com

LINK: https://de.fifa.com/who-we-are/news/verlautbarung-der-fifa-und-der-sechs-konfoderationen

Vorheriger Beitrag

2:1 gegen Göztepe: Besiktas dreht das Spiel nach der Halbzeit

Nächster Beitrag

Sergen Yalcin: „Ljajic und Töre sind die neuen Transfers von Besiktas!“

2 Kommentare

  1. Avatar
    25. Januar 2021 um 12:19

    Finde eine Superleague auch nicht spannend. Die CL mag zwar nicht mehr so interessant zu sein wie früher, wie @efsane07 es beschrieben hat, aber schauen tu ich es trotzdem weiterhin, was soll ich sonst tun, erst Recht derzeit wo man sowieso nichts machen kann.

    Die Superleague wäre sowieso nicht spannend finde ich, spätestens nach einer Saison wäre die Puste raus, jede Saison die gleichen Spiele… Ist wie wenn Gala gegen Fener jeden zweiten Monat spielen würde, das würde den Reiz nehmen….

    Das beste ist sowieso die WM oder die EM… wo wir leider ja “immer” dabei sind…. sorry, in der quali meinte ich 😉

  2. Avatar
    25. Januar 2021 um 10:48

    Karl-Heinz Rummenigge und Co. waren die Initiatoren hinter den Gedanken für die Einführung einer sogenannten “europäischen Super League”. Dies diente einzig und allein dem Zweck, den Status Quo im europäischen Vereinsfussball, sprich ihre Vormachtstellung und noch viel wichtiger die Verteilung der TV Gelder in dieser Form beizubehalten und noch weiter auszubauen.

    Ein fairer sportlicher Wettbewerb, das der Grundgedanke im Fussball sein sollte ist ihnen dabei niemals in den Sinn gekommen. Momentan haben die 4 größten europäischen Ligen sowieso 4 sichere CL Startplätze, dass ihnen Einnahmen in Millionenhöhe garantiert, sie wollen sich durch die Einführung einer Super League noch höhere Einnahmen sichern und die kleineren europäischen Vereine außen vor lassen bzw. mit den Resten abspeisen.

    Die früheren Zeiten wo auch mal Vereine wie Ajax, Porto, Benfica, Feyenoord und Co. den europäischen Landesmeister Pokal gewonnen haben sind endgültig vorbei, die Gewinner der CL Trophäe kommen in den letzten Jahren ausschließlich aus den 4 größten europäischen Ligen. Für mich ist das Langeweile pur, den Mist schaue ich mir schon lange nicht mehr an, wer schlau ist sollte sein Sky Abo sofort kündigen und diese Rummenigges dieser Welt nicht noch weiter finanziell unterstützen.

    Das letztjährige CL Finale zwischen Bayern und PSG war mit Abstand das langweiligste Spiel das ich jemals im TV gesehen habe, ohne Zuschauer sind Neymar, Müller, Mbappe und Co. total uninteressant, keine Sau interessiert sich für ein CL Fussballspiel ohne Zuschauer, sollen sie doch ihre europäische Super League einführen, wenn keiner zusehen will nützt ihnen das finanziell auch nicht viel oder?