Fenerbahce

Altay Bayindir: „Denke, Ferdi Kadioglu würde für die Türkei spielen wollen“


Fenerbahce hat unter Vitor Pereira den besten Saisonstart seit der Spielzeit 2013/14 hingelegt, als man in der Meistersaison ebenfalls 19 Punkte aus den ersten acht Partien holen konnte. Mit dem 2:1-Heimsieg über Stadtrivale Kasimpasa im Gepäck, gehen die Gelb-Marineblauen somit als Tabellenführer in die Länderspielpause.

Pereira freut sich über die Länderspielpause

Coach Pereira zeigte sich zufrieden mit der Vorstellung seiner Mannschaft am Sonntag im Ülker-Stadion und verwies noch einmal darauf, dass sich das Team in den kommenden 14 Tagen dringend ausruhen müsse. „Die Länderspiele kommen genau zum richtigen Zeitpunkt. Wir haben in sehr kurzer Zeit sieben Spiele absolviert und dabei haben sich einige Verletzungen ergeben. Manche Spieler konnten sich ausruhen, manche wiederum hatten keine Gelegenheit dazu. Daher ist es schwer, stets das gleiche spielerische Niveau zu zeigen.“ Zudem zeigte sich der Portugiese erfreut darüber, dass das 0:3 gegen Olympiakos unter der Woche keine negativen Auswirkungen nach sich gezogen habe. „Das hätte heute auch anders laufen können. Die drei Punkte waren immens wichtig. Wenn ich könnte, würde ich das Ergebnis aus dem Olympiakos-Spiel rückgängig machen. Denn ich habe in meiner Karriere das erste Mal zuhause mit 0:3 verloren.“

Bayindir will den Titel und pusht Kadioglu 

Fenerbahce-Keeper Altay Bayindir verwies nach Spielschluss ebenfalls auf die Fülle von Spielen, die man in den vergangenen Wochen absolvieren musste: „Wir können eigentlich schon gar nicht mehr nach Hause und leben quasi auf dem Vereinsgelände. Unser Coach und auch unser Präsident arbeiten Tag und Nacht. Alle wollen den Erfolg. Ich kann die Erwartungshaltung bei Fenerbahce verstehen, schließlich wurde der Verein seit sieben Jahren kein Meister. Doch man sollte wissen, dass wir als Team den Titel am meisten wollen.“ Eine Stellungnahme vom Schlussmann gab es auch zum formstarken Ferdi Kadioglu, der im Duell mit Kasimpasa erneut zu den Besten seines Teams gehörte. Laut Bayindir müsse und werde sein 21-jähriger Teamkollege in Zukunft für die türkische Nationalmannschaft auflaufen. „Ferdi ist wirklich ein sehr höflicher und anständiger Junge und gehört zu den Dienstältesten im Team. Er wird am Ende eine Entscheidung treffen. Aber ich bin der Meinung, dass er sehr gerne für die Türkei spielen würde.“

Kasimpasa unter Arslan nicht erfolgreich

Gegner Kasimpasa hängt mit nur einem Dreier und zuletzt sechs sieglosen Spielen am Stück derweil im Tabellenkeller fest. Der Trainerwechsel zu Cihat Arslan hat sich bei den Blau-Weißen noch nicht bezahlt gemacht. In Kadiköy hielten die Istanbuler stellenweise gut mit, doch die Baustellen beim Tabellen-16. waren zu offensichtlich. Eine äußerst wackelige Defensive gepaart mit einer harmlosen Angriffsreihe sorgen dafür, dass die Arslan-Truppe mit mageren sechs Punkten aus acht Spielen in die Länderspielpause geht. Das Fazit von Cihat Arslan zur Niederlage im Ülker-Stadion: „Eigentlich war ich mit dem 0:1 zur Pause zufrieden, ehe wir nach einem Ballverlust das zweite Tor kassiert haben. Das hat uns psychologisch zurückgeworfen. Mit unserem Anschlusstreffer haben wir den Gegner ins Grübeln gebracht. Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir alles versucht.“





Vorheriger Beitrag

3:2 in Rize - Galatasaray gewinnt Krimi in Unterzahl!

Nächster Beitrag

Nach Kocak und Lichte: Stefan Kuntz holt zwei weitere Assistenten aus Deutschland

11 Kommentare

  1. 5. Oktober 2021 um 14:06 —

    Tabellenführer 🥳🥳🥳🥳🥳

    • 5. Oktober 2021 um 14:33

      Wir müssen um jeden Preis auch Tabellenführer bleiben und den Abstand vergrößern. Bis zur Herbstmeisterschaft sollten wir 10 Punkte Abstand zum Vize haben. Das sollte unser Ziel sein.

      Bald kommen die Derbys auf und zu. Wir müssen wie früher gewinnen.

    • 5. Oktober 2021 um 15:09

      Irgendwie sehe ich derbys nicht als Problem, problematischer sind eher diese 10 Mann Mauer Taktik von Anadolu Vereinen im Tabellenkeller. Irgendwie tun wir uns gegen die sehr schwer ….

  2. 4. Oktober 2021 um 17:23 —

    Das ganze kann jetzt zugegebenermaßen etwas provokant klingen, aber ich persönlich kann es mir einfach nicht vorstellen, daß Ferdi Kadioglu sich für die Türkei oder die türkische NM entscheiden wird oder sich überhaupt für die Türkei interessiert, da er dann nach nunmehr 4 Jahren bei FB etwas besser türkisch sprechen würde oder?

    Ich halte Ferdi wie gesagt auch für einen guten Fussballer, aber wenn er nach 4 Jahren Türkei Aufenthalt immer noch kein einziges Wort türkisch spricht, dann kann ich mir wie gesagt einfach nicht vorstellen, daß er sich großartig für dieses Land oder seine NM interessiert, ich meine der gibt doch immer noch Interviews in englisch oder etwa nicht?

    Deshalb denke ich nicht, dass er für die türkische NM spielen möchte oder weiterhin bei FB bleiben will.

  3. 4. Oktober 2021 um 15:23 —

    Ferdi muss unbedingt zur Nati. Sein Vater hat heute seinen türkischen Pass veröffentlicht und gesagt, dass die ganzen Formalitäten der Geschichte gehören und der Junge endlich für unser Land spielen kann.
    Diese Gelegenheit sollten wir uns nicht entgehen lassen. Klar kann er auch die Niederlande spielen, aber ich gehe einfach mal davon aus, dass diese ihn nicht als notwendig sehen. Deswegen wird Ferdi früher oder später bei unserer Nati landen.
    Sein Vertrag läuft am Ende der Saison aus, vielleicht kann man mal im Januar anfragen. 😉
    Was seinen Vertrag an geht macht das Ferdi clever, erst warten wie es mit den Einsatzzeiten läuft um dann die bessere Verhandlungslage in der Hinterhand zu haben. Lange Zeit saß der Junge auf der Bank, jeder bis auf den Trainer wusste, was er für ein Talent hat. Ob es an seinen Trainingsleistungen hing oder ob einfach der Trainer keine Ahnung hat, das weiß eigentlich keiner.
    Ich finde den Jungen auf der offensiven Flügelverteidiger Seite total verschwendet. Er ist eigentlich nicht der Typ, der die Flügel auf und abrennt. Auf der 10 würde er noch mal eine Schippe draufpacken.

  4. 4. Oktober 2021 um 14:10 —

    Ohne Wenn und Aber, Ferdi muss davon überzeugt werden für unsere Milli Takim aufzulaufen.
    Ich kann diesen Hakan Calhanoglu nicht mehr im Milli Dress sehen. Der Typ zaubert in der Bundesliga und Serie A herum, zieht er das Trikot mit dem Ay Yildiz an fängt er an spazieren zu gehen und lässt hin uns wieder mal irgendwelche Alibi Schüsse fallen.

    Was Ferdi aktuell bei Fener zeigt, das sind gerade mal 65%. Vitor Pereira ist immer noch der gleiche Holzkopf wie 2015, immer noch kein Plan, wie er das Maximum aus seinem Spieler rausholen soll. Hauptsache Verteidigen bis der Arzt kommt, Aykut Kocaman 2.0.

    Ich hoffe Ferdi macht nicht den Fehler und verlängert bei Fener, das wäre schlichtweg Karriereselbstmord.
    Nächste Saison verlässt uns Pjanic, da wäre ein Platz für ihn frei.

  5. 4. Oktober 2021 um 14:09 —

    „Ferdi ist wirklich ein sehr höflicher und anständiger Junge und gehört zu den Dienstältesten im Team. “

    Wenn Ferdi mit seinen 21 Jahren zu den dienstältesten gehört sagt das schon einiges aus. Wir haben oft die Mannschaft umgekrempelt. Ich hoffe das Gerüst sitzt jetzt. Für die Zukunft ist das ein Vorteil für uns , unsere neuen Transfers machen bock auf mehr !!!

  6. 4. Oktober 2021 um 13:40 —

    Ich finde die Aussagen von Altay eher schwierig. Klar, als Gs´li darf man dies bezüglich keine Meinung haben. Naja, auch im Bezug auf Gala nicht, da ich ja ein Erfolgsfan bin ^^

    Ich lasse trotzdem mal meinen geistigen Dünnpfiff hier raus:

    Wenn sich Ferdi noch nicht entschieden hat, übt das nur unnötig Druck auf ihn aus. Wenn er sich jetzt, aufgrund des Drucks, für die Türkei entscheidet, könnte er es vielleicht bereuen bzw. nicht ganz bei der Sache sein. Und solche Aussagen öffentlich zu tätigen ist nicht gerade von Vorteil.

  7. 4. Oktober 2021 um 12:55 —

    Ich finde Ferdi auch ganz gut, er ist immer engagiert und man könnte ihn immer anstandslos unter die 3 besten FB Spieler auf dem Platz wählen.

    Das man sich bei seiner Vertragsverlängerung so lange Zeit lässt finde ich nicht richtig, falls er am Saisonende ablösefrei wechseln sollte, dann werde ich hier den inkompetenten FB Vorstand zu 100% beschuldigen.

    Ich mag den Altay, aber die Aussage von ihm, dass der FB Vorstand „Tag und Nacht“ arbeitet finde ich dann schon leicht übertieben, ich meine dass das nicht so ist können wir doch an den Vertragsverlängerungen von Ferdi, Berke oder Ömer Faruk Beyaz erkennen, sonst hätten die doch schon lange einen neuen Vertrag bei FB bekommen oder?

  8. 4. Oktober 2021 um 11:47 —

    Ich muss sagen, Muhammed gefiel mir sehr gut! starkes spiel von ihm. Altay hat uns wieder den Arsch geretettet.

    Wir haben zwar 2 der besten Innenverteidiger der Liga (Szalai und min) aber irgendwie gefällt mir unsere abwehr dennoch nicht. Da passieren zu viele Fehler. viel zu viele.
    Ich frag mich wie es sein kann, dass drittklassige Vereine immer zum Abschluss bei uns kommen. Und das nicht 1 oder 2 mal sondern sehr oft…. Also Abwehrtechnisch muss sich was ändern.

    Serdar Dursun fand ich unterirdisch schlecht. Bin sehr froh, dass wir doch noch zum ende der Transferperiode Berisha rangeschafft haben. Rossi gefällt mir auch gut, ich glaube langsam findet er sich ins Team ein. 1 tor und 3 vorlagen! Bin gespannt was er noch abliefert die Saison, der Junge ist hungrig.

    Nach der Länderspielpause haben wir einige schwierige Spiele vor uns, direkt erst ma auswärts in Trabzon ran, dann noch Antwerp, anschließend Alanya und Konya… da lassen wir ja auch gerne ma Punkte liegen….

    Hoffe Tisserand kommt in der Zwischenzeit wieder auf die Beine und das Sosa wieder fit wird.

    Ich kann Ferdi verstehen wenn er kein Bock hat auf Milli Takim, die Magie von 02 oder 08 ist verflogen. Stattdessen sind da ein haufen nichtskönner und asoziale a la Caner Erkin.

  9. 4. Oktober 2021 um 11:25 —

    Bitte den Vertrag verlängern!!

Schreibe ein Kommentar