Fenerbahce

Fenerbahces Gökhan Gönül verletzt – Sangare und Özil zurück

Schlechte und gute Nachrichten für Fenerbahce, was die Rechtsverteidiger Position betrifft. Kapitän Gökhan Gönül hat sich einen Muskelteilabriss zugezogen und wird aller Voraussicht nach drei Wochen ausfallen und damit nicht vor der ersten Mai-Woche zurückkehren. Für den 36-jährigen Profi aus Samsun ist dies bereits die fünfte Verletzung in der laufenden Saison, infolge er ein oder mehrere Spiele der Istanbuler verpasst. Bislang konnte Gönül in elf Partien nicht auflaufen. Für den 66-maligen türkischen Nationalspieler werden vermutlich somit fünf weitere Begegnungen dazukommen, bei denen er zuschauen muss. In der laufenden Saison kommt Gönül auf 19 Pflichtspieleinsätze für “Fener”, in denen er zwei Treffer und zwei Torvorlagen verbuchen konnte.”




Sangare und Özil melden sich zurück

Dafür trainierte mit Nazim Sangare ein weiterer rechter Verteidiger erstmals nach seinem Corona-Infekt wieder mit der Mannschaft, so dass Interimstrainer Emre Belözoglu eine etatmäßige Alternative zur Verfügung stehen wird. Neben dem gebürtigen Kölner nahm auch Spielmacher Mesut Özil nach überstandener Verletzung und Erkrankung (Bänderriss im Sprunggelenk – Corona-positiv) am Teamtraining teil und versucht nun seinen Trainingsrückstand aufzuholen. Fenerbahce trifft am 35. Spieltag der Süper Lig auswärts im Fatih Terim-Stadion auf den amtierenden Meister Medipol Basaksehir, der stark abstiegsgefährdet ist. Fenerbahce liegt indes mit einem Spiel mehr auf dem Konto als Tabellenzweiter vier Zähler hinter Ligaprimus Besiktas und kämpft um den Titel.


Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Sinan Bakis trifft doppelt, Yokuslu mit Assist, Kabak zu langsam

Nächster Beitrag

Galatasaray: Corona-Fall und weitere Ausfälle - Datum für Präsidentschafswahl steht fest

5 Kommentare

  1. Avatar
    16. April 2021 um 11:22 —

    Gut man wusste, dass GG zu Verletzungen neigt und meist jedes 3-4 Spiel spätestens ausfällt im Schnitt. Dafür hat man ja auch Sangare geholt. Würde GG immer soweit schonen und bei wichtigen Games fit und ausgeruht bringen. Da ist er meist sehr überzeugend und zur Stelle. Aber wenn er konstant spielen muss, lässt Leistung und Physis sichtbar nach. Und Verletzungen treten vermehrt auf.

  2. Avatar
    15. April 2021 um 20:07 —

    Zur neuen Saison wird Gökhan Gönül nicht mehr im FB Kader sein der geht nach der Saison in Rente, da geh ich mit euch jede Wette ein.

    Hier ein kleiner persönlicher Überblick zu den kommenden Abgängen bei FB am Saisonende und dem möglichen Transfererlös durch Spielerverkäufe…

    1.) Ozan Tufan ca. 16-17 Millionen Euro, Transferwahrscheinlichkeit ca. 90%

    2.) Samatta ca. 3-4 Millionen Euro, Transferwahrscheinlichkeit ca. 99%

    3.) Thiam ca. 2-3 Millionen Euro, Transferwahrscheinlichkeit ca. 60-70%

    4.) Tisserand ca. 2 Millionen Euro, Transferwahrscheinlichkeit ca. 90%

    5.) Sadik Ciftpinar unter einer Million Euro oder Vertragsauflösung möglich, Abgang ca. 95%

    6.) Gustavo ca. 2-3 Millionen Euro, Transferwahrscheinlichkeit aufgrund seines hohen Gehaltes von 4 Millionen Euro im Jahr liegt m.M.n. bei ca. 95%

    7.) Zanka ca. 1 Million Euro, Transferwahrscheinlichkeit bei ca. 99%

    8.) Zajc ca. 2 Millionen Euro, Transferwahrscheinlichkeit ca. 95%

    Summa Sumarum rechne ich hier mit einem gesamt Transfererlös durch Spielerverkäufe von ca. 30 Millionen Euro.

    Einen Pelkas werden wir sicherlich nicht unter einem Angebot von 12 Millionen verkaufen, bei Altay müssen Interessenten minimum 20 Millionen Euro auf den Tisch legen, andernfalls werden beide Spieler auch nächste Saison bei FB bleiben.

    • Avatar
      16. April 2021 um 7:56

      Deine Rechnung ist ganz gut, aber man darf nicht vergessen, dass es türkischen Vereinen nie so richtig gelingt die Spieler zu verkaufen und am Ende sogar auf ihnen liegen bleiben.
      Gustavo zum Beispiel ist ein richtig guter Spieler, der aber in Frankreich etwas mehr als die hälfte verdient hat, als er jetzt verdient. Ob da irgendein Verein das Gehalt zahlen will oder kann, wage ich zu bezweifeln.
      Bei Ozan Tufan hängt vieles von der EM ab, wenn er bei der Nati so weitermacht wird er definitiv gehen. Ich persönlich würde ich liebend gerne bei Lille sehen oder Gladbach. Die Frage ist ob jemand so viel zahlen will, da Ozan bekanntlich immer eine Phase in der Saison hat wo ihm auf dem Platz nichts gelingt.
      Zajc und Zanka werden wohl für Kleingeld wechseln, beim ersteren bin ich mir sicher, dass er in Italien bleibt und nicht mehr zurückkommt. Zanka wird auch irgendwo unterkommen. Gleiches gilt für Sadik der bei irgendeinen Verein in der Türkei unterschreiben wird.
      Bei Samatta, Thiam und Tisserand bin ich mir sehr sicher dass man die nicht los wird. Vorallem bei Samatta und seinen fußballerischen Fähigkeiten vor dem Tor wird das schwer einen Abnehmer zu finden.

  3. Avatar
    15. April 2021 um 16:40 —

    Gökhans späte Rache hahahaha

    Ohne Scheiß, der Spieler, der in 4 Jahren Besiktas pro Saison im Schnitt 35 Spiele macht, verwandelt sich aus dem Nichts in einen Invaliden, der jedes Dritte Spiel ausfällt?
    Hieß es nicht letztens, dass sich Gökhan beim Genclerbirligi Spiel verletzt hat und 5 Wochen ausfällt?
    Gegen Besiktas war er plötzlich im Kader aber wollte dann nicht spielen. In den folgenden 3 Spielen darauf stand er jeweils 90 Minuten auf dem Feld. Kommt das niemandem komisch vor?

    Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird, denkt sich wahrscheinlich Gökhan 😂
    Wenn das gesamte Fenerbahce Stadion lautstark die eigene Mutter als H*%e beschimpfen, obendrauf noch, nach dem man 9 Jahre lang neben Alex der beste Fenerbahce Spieler gewesen ist, dass ist eine Sache, die kein Mann so einfach wegsteckt.

    Gökhan hat zum Abschluss seiner Karriere Fenerbahce noch mal mies abgezockt, dickes Handgeld, ordentliches Gehalt…und im Gegenzug gibt es Arbeitsverweigerung.
    Ich weiß jetzt nicht, wie es mit der Option auf ein weiteres Jahr ist, aber ich hoffe Gökhan kann die ziehen und seine Rentenkasse nochmal aus Feners Kosten aufbessern.
    Mit diesem Transfer hat sich Ali Koc mal richtig verzockt. 🤷‍♂️

  4. Avatar
    15. April 2021 um 15:16 —

    Ich war von Anfang an gegen einen Gökhan Gönül und Caner Erkin Transfer zu FB, das habe ich sogar in Großbuchstaben an die Stadionwand in Kadiköy geschmiert, nichtsdestotrotz haben sie die zwei Vögel trotzdem zu FB geholt. 😉

    Anscheinend war Vandalismus in dieser Angelegenheit für Ali Koc und Kollegen nicht deutlich genug, deshalb werde ich nächstes Mal in noch größeren Buchstaben direkt auf den Rasen im Ülker Stadion eine nette Botschaft an Belözoglu und Koc hinterlassen.

    Der eine (Gönül) ist ständig verletzt und der andere (Erkin) macht jeden seiner Teamkollegen saublöd an und beleidigt alle, was wollen wir denn mit diesen zwei Schwachmaten?

    Da muss man sich doch als FB Anhänger aufregen und Vandalismus betreiben und klare Nachrichten an igendwelche Häuserwände schmieren, ich meine da bleibt einem doch gar keine Alternative mehr übrig um sich Gehör zu verschaffen oder?

Schreibe ein Kommentar