Süper Lig

Doppelter Diouf schießt Hatayspor gegen Genclerbirligi zum 3:1-Sieg

Dank eines Doppelpacks seines senegalesischen Stürmers Mame Biram Diouf besiegte Atakas Hatayspor zuhause den Abstiegskandidaten aus Ankara, Genclerbirligi, am 38. Spieltag der Süper Lig mit 3:1. Das Team aus Antakya verbesserte sich nach dem Dreier mit 57 Punkten aus 36 Partien auf Platz fünf in der Tabelle. Genclerbirligi bleibt mit 35 Zählern aus 36 Begegnungen als 20. weiterhin Tabellenvorletzter.

Hatay mit viel Offensivdrang

Hatay begann offensiv und druckvoll. Diouf und Aaron Boupendza vergaben ihre aussichtsreichen Chancen zunächst zwar, doch eine auf Diouf geplante Flanke von Rayane Aabid (8.) wurde immer länger und landete im Tor, um Hatay mit 1:0 in Führung zu bringen. Auch danach spielte Hatayspor munter nach vorn. Aber auch die Gäste aus der türkischen Hauptstadt kamen durch Daniel Candeias zu einer sehr guten Gelegenheit. Hatays Schlussmann Munir Mohamedi war jedoch auf der Höhe. David Akintola und Boupendza per Freistoß sorgten ebenfalls für Gefahr, doch es dauerte noch eine Weile bis der nächste Treffer fiel.




Doppelpack-Diouf macht Deckel drauf

Kurz nach dem Seitenwechsel war es dann soweit. Nach Vorarbeit von Boupenzda und Akintola musste Diouf (51.) aus kurzer Distanz nur noch ins leere Tor einschieben, um so das 2:0 zu markieren. Aber Genclerbirligi konnte durch einen Foulelfmeter von Robert Piris da Motta (78.) nochmals auf 1:2 verkürzen und schöpfte wieder Hoffnung auf einen Punktgewinn. Allerdings wurde diese von Diouf in der 84. Minute zerschlagen. Der 33-jährige Ex-Hannoveraner erzielte nach cleveren Zuspiel von Mohammed Kamara trocken den 3:1-Endstand. Diouf kommt nun auf 18 Saisontreffer und liegt in der Torschützenliste auf Platz zwei hinter seinem Teamkollegen Boupendza (21).

Aufstellungen

Atakas Hatayspor: Munir – Katranis (87. Caytemel), Santos, Billong, Popov – Ribeiro (87. Canli), Sackey (90.+3 Mert), Boupendza, Akintola (69. Kamara), Aabid (69. Traore) – Diouf

Genclerbirligi: Nordfeldt – Johansson, Kizildag, Diego, Pehlivan (78. Polomat) – Candeias (89. Berisbek), Dikmen, da Motta (89. Yildirim), Sio (56. Yılmaz), Lima (78. Mugni) – Stancu

Tore: 1:0 Aabid (8.), 2:0 Diouf (51.), 2:1 da Motta (78., FE), 3:1 Diouf (84.)

Gelbe Karten: Boupendza, Sackey, Kamara (Atakas Hatayspor) – da Motta, Dikmen (Genclerbirligi)


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Enner Valencia zum Titelendspurt

Nächster Beitrag

1:1 - Göztepe und Trabzonspor teilen sich die Punkte

2 Kommentare

  1. Avatar
    28. April 2021 um 17:39 —

    Dieser Diouf ist eine Granate!

    Nicht Boupendza sondern Diouf wird das “Rennen” in der Transferperiode machen.

    Und dabei wollten alle Boupendza….

    • Avatar
      29. April 2021 um 10:46

      Falsch! Boupendza + Diouf + Akintola als Team machen den Unterschied. Cisse war letzte Saison bei Alanya auch Top Scorer mit über 20 Toren.

Schreibe ein Kommentar