Süper Lig

Der 200er-Club: Ausländische Spieler mit den meisten Süper Lig-Spielen


Für manche mag es gar nicht so beeindruckend klingen, doch auf 200 Einsätze und mehr bringen es in der Süper Lig nur eine Handvoll ausländische Spieler. Ein wirklich auserlesender Club vereinstreuer Legionäre in der Türkei. Ingesamt sind es gerade einmal fünf Akteure in der türkischen Liga, die in ihrer jetzigen Form 1959 ins Leben gerufen wurde. Und von diesen fünf Spielern sind noch drei Profis in der Türkei aktiv. Zwei davon haben womöglich sogar die Chance, einen noch elitären Club mit 300 Partien zu erreichen. Allen voran Galatasaray-Keeper und Vereinsikone Fernando Muslera. Der Uruguayer bringt es bislang auf stolze 285 Begegnungen im türkischen Oberhaus. Damit kratzt der 34-Jährige bereits an der Marke von 300 Einsätzen in der höchsten Spielklasse der Halbmond-Nation. Kommende Saison könnte “Nando” diese Schallmauer womöglich als erster ausländischer Fußballer überhaupt knacken. Vorausgesetzt sein Schien- und Wadenbeinbruch kuriert, wie geplant und erhofft, komplikationslos aus.

Liste geprägt von Vereinslegenden

Den zweiten Platz belegt der frisch gebackene türkische Meister Edin Visca von Medipol Basaksehir. Der Bosnier stand bis dato in 259 Süper Lig-Spielen auf dem Platz. Der 30-Jährige ist die personifizierte Form der Konstanz. So gut wie nie verletzt oder gesperrt, verpasst Visca kaum ein Match. Seit Vertrag läuft noch bis 2021. Sollte er diesen Kontrakt erfüllen und darüber hinaus zumindest eine weitere Saison in der Türkei verbringen, ist der Meilenstein von 300 Süper Lg-Partien auch für ihn zu erreichen, wenn man seine bisherige “Einsatzfreude” als Basis nimmt. Rang drei nimmt Fenerbahce-Legende Alex de Souza ein. Der Brasilianer absolvierte starke 241 Ligapartien für den Klub aus Kadiköy. Mittlerweile hat “KrAlex” seine aktive Karriere beendet. Dies gilt bald vielleicht auch für Pablo Martin Batalla. Der Argentinier ist derzeit vereinslos und äußerte sich jüngst darüber, eventuell eine Trainerkarriere einzuschlagen. Vielleicht bei seinem Ex-Verein Bursaspor, mit dem Batalla 2010 sensationell die türkische Meisterschaft gewann. Im Trikot der “Krokodile” bestritt der kleine Mittelfeldmaestro 210 Spiele in der Süper Lig. Die Liste schließt Besiktas-Kultspieler Atiba Hutchinson ab. Der Kanadier ist der Dauerbrenner unter den ausländischen Profis der “Schwarzen Adler”. Der mittlerweile 37-Jährige weist 203 Einsätze in der Süper Lig auf und erwägt eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr, so dass noch mehr Spiele dazukommen könnten.

Der 200er-Club im Überblick:
  1. Fernando Muslera – 285
  2. Edin Visca – 259
  3. Alex de Souza – 241
  4. Pablo Martin Batalla – 210
  5. Atiba Hutchinson – 203

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Einige Großverdiener werden uns verlassen müssen!"

Nächster Beitrag

Kein Transfer: Naci Ünüvar verlängert bei Ajax Amsterdam!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar