Süper Lig

Bestwerte Süper Lig: Alanyaspor und Boupendza dominieren die Statistiken

Nach 24 Spieltagen ergibt sich in der Süper Lig ein unerwartetes Bild, was die statistischen Bestwerte der Liga betrifft. Vor allem Aytemiz Alanyaspor führt dabei mehrere Ranglisten an. Maßgebend für die Statistiken sind die Daten des britischen Sportanalyseunternehmens „Opta“.

Tore pro Spiel: Besiktas – 2,2

Meiste Schüsse pro Spiel: Alanyaspor – 13,1

Meiste platzierte Schüsse: Alanyaspor – 6,4

Höchster Ballbesitz: Alanyaspor – 62 Prozent

Erfolgreichste Passquote: Alanyaspor – 85,4 Prozent

Zweikampfstärkstes Team: Galatasaray – 52,9 Prozent

Gewonnene Luftzweikämpfe: Besiktas – 57,2 Prozent

Meiste Ecken: Alanyaspor – 6,4

Bester Torschütze: Aaron Boupendza (Hatayspor) – 17

Bester Vorlagengeber: Rachid Ghezzal (Besiktas) – 10

Meiste Schüsse pro Spiel: Aaron Boupendza (Hatayaspor) – 2,5

Meiste platzierte Schüsse: Aaron Boupendza (Hatayaspor) – 1,5

Erfolgreichste Passquote: Deni Milosevic (Konyaspor) – 93,1 Prozent

Meiste Balleroberungen pro Spiel: Stelios Kitsiou (Ankaragücü) – 2,3

Gewonnene Luftzweikämpfe pro Spiel: Steven Caulker (Alanyaspor) – 4,1




Die meisten Spiele zu Null: Ruud Boffin (Antalyaspor), Ersin Destanoglu (Besiktas), Ugurcan Cakir (Trabzonspor) – 9 Spiele

Rettungsaktionen pro Spiel: Gökhan Akkan (Caykur Rizespor) – 4,2

Vereitelte Torchancen: Ugurcan Cakir (Trabzonspor) – 76,0 Prozent

Rettungsaktionen im Strafraum: Marafona (Alanyaspor) – 66 Prozent

Rettungsaktionen außerhalb des Strafraums: Günay Güvenc (Gaziantep FK) – 97 Prozent

Vorheriger Beitrag

Tumulte auf der Haupttribüne: Galatasaray erstattet Anzeige gegen Fenerbahce

Nächster Beitrag

Winter-Transfers: Die Türkei belegt Platz vier im internationalen Vergleich

1 Kommentar

  1. Avatar
    17. Februar 2021 um 14:40 —

    Dieser Boupendza ist ein Monster. Er erinnert mich spielerisch, physisch wie auch vom Namen her stark an Emile Mpenza.
    Der wird nächsten Sommer ein hübsches Sümmchen in die Vereinskasse von Hatay spülen.

Schreibe ein Kommentar