Besiktas

Besiktas: Stürmer Burak Yilmaz an Mittelfuß operiert

Besiktas-Angreifer Burak Yilmaz hat sich am Montag einer Operation am Mittelfuß (Metatarsus) unterzogen. Der 33-Jährige klagte dem Vernehmen nach seit letzter Woche an zunehmenden Schmerzen in der Fußregion, die bei den ersten Laufeinheiten aufgetreten seien. Die Untersuchungen ergaben die Bildung eines Knochenödems. Dieses hätte mittelfristig zu einem Stress-/Ermüdungsbruch im Mittelfuß führen können. Um dies zu vermeiden, entschied man sich für den Eingriff, den Dr. Sarper Cetinkaya ausführte. Cetinkaya hatte sich erst vor Kurzem nach langer Zusammenarbeit als Leiter des Ärztestabes von Besiktas getrennt (GazeteFutbol berichtete).

Comeback noch vor Saisonauftakt?

Bei der OP sei eine Schraube zur Stabilisierung gesetzt worden. Dies gab der Verein über seine offiziellen Kanäle bekannt. Wie lange Yilmaz ausfällt, wurde indes nicht bekanntgegeben. Allerdings gehe man von einer Verletzungspause von zwei bis drei Wochen aus. Damit würde der 56-malige türkische Nationalspieler (24 Länderspieltore) in der zweiten Hälfte der Saisonvorbereitung (ab 25. Juli in Österreich) zurückkehren.

Vorheriger Beitrag

Allahyar Sayyadmanesh: „Fenerbahce ist etwas ganz Besonderes!”

Nächster Beitrag

45 Jahre Galatasaray: Rekordmeister ehrt Erfolgstrainer Fatih Terim mit einem Video

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar