Besiktas

Besiktas: Gerüchte um Holtby verdichten sich

Die Gerüchte um einen möglichen Wechsel von Lewis Holtby zum 15-maligen türkischen Meister Besiktas halten sich hartnäckig. Zunächst berichtete die “Bild-Zeitung” vor einiger Zeit über das Interesse der Türken am früheren deutschen Nationalspieler (drei Länderspiele). Nun meldet der “Kicker”, dass der 28-Jährige in Istanbul eingetroffen ist, um finale Verhandlungen mit dem BJK-Vorstand zu führen. Vor gut einer Stunde bestätigte das türkische Sportblatt “Fanatik”, dass der in Erkelenz geborene Mittelfeldspieler mit englischen Wurzeln auf dem Weg zum Vereinsgelände von Besiktas gesichtet wurde.

Viele Profi-Stationen

2015 war Holtby für 6,5 Millionen Euro von den Tottenham Hotspurs zum Hamburger SV gewechselt, wo er, bis sein Vertrag am 30. Juni auslief, in der zweiten Bundesliga aktiv war. Ein möglicher Transfer zu den Istanbulern würde mithin ablösefrei stattfinden. Weitere Karrierestationen des „fußballerischen Wandervogels“ waren Alemannia Aachen, der FC Schalke 04, der VfL Bochum, der 1. FSV Mainz 05 und der FC Fulham.

Vorheriger Beitrag

Neuer Torhüter: Altay Bayindir wechselt zu Fenerbahce!

Nächster Beitrag

Merih Demiral: „Für mich stand fest, ich will nach Europa“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    10. Juli 2019 um 11:49

    Die türkische Liga ist echt tief gesunken….

    Lasst doch endlich eure Jugendspieler spielen statt ausländische Zweitliga-Spieler zu transferieren.