Besiktas

Besiktas-Boss Fikret Orman stellt unmissverständlich klar: „Ich mache nicht weiter“

Bei der Bekanntgabe eines neuen Sponsor-Deals mit der Özersoylar-Gruppe sprach (Noch-)Besiktas-Präsident Fikret Orman Klartext was seine Zukunft betrifft. Der 51-jährige Klubchef erklärte, dass er bei der kommenden Präsidentschaftswahl am 13. Oktober definitiv nicht kandidieren werde: „Vor drei Wochen hatten wir eine Vertragsunterschriftszeremonie mit Sompo Japan. An dem Tag waren nur sehr wenige Journalisten anwesend. Heute sehe ich, dass wir deutlich mehr „Kunden“ haben. Was ich zu sagen habe, habe ich bei besagter Pressekonferenz bereits gesagt. Wer sich das noch einmal anhören möchte, kann meine Aussagen problemlos auf Youtube tun. Ich habe klar mitgeteilt, was ich empfinde. Seit diesen vergangenen zehn Tagen hat sich nichts daran geändert. Wer diesbezüglich neugierig ist, soll sich die Aufnahmen noch einmal ansehen.“

„Ich werde nicht kandidieren“

Nur kurz darauf räumte Orman endgültig mit etwaigen Gerüchten und Spekulationen auf und redete Tacheles: „Ich habe entschieden, dass Neuwahlen stattfinden. Bis eine Entscheidung bei der Wahl gefallen ist, führen wir die Geschäfte des Klubs weiter. Ich habe gesagt, ich werde nicht kandidieren. Ich bin nicht länger der Ansprechpartner. Ab jetzt liegt die Arbeit bei Euch. Von nun an sind die Leute, die Antworten auf Eure Fragen geben werden, die Personen, die für das Amt kandidieren.“

Vorheriger Beitrag

Ex-Stars Gomis und Riera über Galatasaray, Falcao und Trainer Terim

Nächster Beitrag

John Obi Mikel: "Ich möchte den Erfolg der vergangenen Saison übertreffen"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion