Besiktas

Besiktas besiegt Rizespor 4:1

Am zehnten Spieltag der Spor Toto Süper Lig konnte Besiktas nach den schlechtes Resultaten aus den letzten Spielen wieder einen Sieg feiern. Gegen Caykur Rizespor gelang ein 4:1-Erfolg. Mit dem Gewinn der drei Punkte kommt Besiktas nun auf 18 Zähler und verbessert sich auf Platz vier in der Tabelle. Rizespor bleibt bei acht Punkten und belegt Rang 16. 

Pektemek feiert Startelf-Rückkehr mit Doppelpack 

Nach 3,5 Jahren stand Mustafa Pektemek wieder in der Startelf von Besiktas. Dabei erzielte der 30-jährige Angreifer bereits in der dritten Minute per Hacke einen sehenswerten Treffer zum 1:0. In der zehnten Minute foulte Rizes Orhan Ovacikli Gegenspieler Gökhan Töre. Nach Begutachtung der Szene per Videoassistenten (VAR) zückte Schiedsrichter Bülent Yildirim die Rote Karte für Ovacikli. Die Gäste waren ab diesem frühen Zeitpunkt im Spiel nur noch zu zehnt. Pektemek (40.) erhöhte gegen den dezimierten Aufsteiger aus der berühmten Teeregion vor der Halbzeitpause auf 2:0. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Enzo Roco (49.) unfreiwillig per Eigentor auf 1:2 für Rizespor. Dabei gab es erneut eine umstrittene Szene im Vorfeld. Roco reklamierte zuvor von Vedat Muriqi gefoult worden zu sein. Referee Yildirim nahm erneut das VAR zur Hilfe, gab den Treffer aber dennoch. 

Rize zu neunt – BJK vergibt erneut Elfmeter 

In der 60. Minute musste abermals der Videoassistent herangezogen werden, als ein Foul an Vagner Love festgestellt wurde. Die Folge: Elfmeter für Besiktas. Ricardo Quaresma (61.) führte den Strafstoß aus. Aber Rize-Keeper Gökhan Akkan parierte den Schuss. Damit hat Besiktas nun vier der letzten acht Elfmeter vergeben. Marwane Saadane (62.) sah allerdings wegen Reklamierens die zweite Gelbe Karte und wurde mit Gelb-Rot vom Platz gestellt. Rizespor war damit nur noch zu neunt. Die numerische Überlegenheit nutzte Besiktas, um den Vorsprung weiter auszubauen. Ein harter Schuss von Caner Erkin wurde von Rize-Spieler Matic Fink (72.) ins eigene Tor abgelenkt. Nach dem 3:1 drängte Besiktas weiter aufs Tor des Gegners. Nach einer schönen Flanke von Quaresma markierte Love (79.) mit einem Kopfball den 4:1-Endstand. Kommende Woche hat es Besiktas im Istanbuler Stadt-Derby mit Tabellenführer Medipol Basaksehir zu tun. Rizespor reist nach Izmir und trifft auf Göztepe. 

Aufstellungen 

Besiktas: Karius – Gönül, Roco, Vida, Adriano (81. Yalcin) – Hutchinson, Özyakup (65. Medel), Quaresma, Töre (34. Erkin) – Pektemek, Love 

Caykur Rizespor: Akkan – Ovacikli, Altinay, Brabec, Uslu (46. Fink) – Koc (69. Petrucci), Yalcin, Camdali, Saadane, Boldrin (80. Saymak) – Muriqi 

Tore: 1:0, 2:0 Pektemek (3., 40.), 2:1 Roco (49., Eigentor), 3:1 Fink (72., Eigentor), 4:1 Love (79.) 

Rote Karten: Ovacikli (Rizespor)

Gelb-Rote Karten: Saadane (Rizespor)

Gelbe Karten: Quaresma, Vida, Adriano (Besiktas) – Saadane (Rizespor)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 

Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour

Nächster Beitrag

Teleset Mobilya Akhisarspor kann noch gewinnen!

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion