Süper Lig

Aytemiz Alanyaspor setzt Siegesserie fort!

Am Samstag kam es in der Süper Lig zur Begegnung zwischen Aytemiz Alanyaspor und Teleset Mobilya Akhisarspor. Die Heimmannschaft konnte sich vor eigenem Publikum gegen den Europa League-Teilnehmer mit 2:1 durchsetzen. Auch, weil ihr Starstürmer Papiss Demba Cisse wieder einnetzte und das bereits in der siebten Minute der Partie. Nach einem schönen Angriff über Efecan Karaca hielt der 33-jährige Senegalese einfach den Kopf hin und brachte sein Team schon früh auf die Siegerstraße. Und eigentlich hätte Alanyaspor die Partie in der 56. Minute schon alles klar machen können, doch der wieder einmal gutaufgelegte Keeper des Pokalsiegers Fatih Öztürk parierte einen Strafstoß von Lucas Villafanez. Bereits letzte Woche konnte sich Öztürk im Spiel gegen Meister Galatasaray durch solides Auftreten in den Fokus spielen. In der 83. Minute fungierte Karaca wieder einmal als Assistgeber diesmal für den erst vier Minuten zuvor eingewechselten Junior Fernandes, der den entscheidenden Treffer des Nachmittages markierte. Evgen Seleznov verkürzte dann in der Nachspielzeit noch auf 1:2, was letztenendes nur als Ergebniskosmetik diente. Kurios: Isaac Sackey, der Mittelfeldspieler der Hausherren, wurde in der 69. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen – was bereits die zweite Rote Karte im sechsten Spiel für den Mann aus Ghana bedeutet.

Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Ceylan – NSakala, Tzavellas, Demiral, Baiano – Sackey, Gülselam, Maniatis (88. Yalciner) – Villafanez (79. Fernandes), Cisse, Karaca (86. Ayaroglu)

Teleset Mobilya Akhisarspor: Öztürk – Keles, Osmanpasa, Yumlu, Vrsajevic (46. Lopes) – Sissoko, Ataseven (79. Kisa), Manu, Regattin (46. Josue), Vural – Seleznov

Tore: 1:0 Cisse (7.), 2:0 Fernandes (83.), 2:1 Seleznov (90.)

Gelbe Karten: Sackey, Cisse, Yalciner (Aytemiz Alanyaspor) – Vrsajevic, Seleznov (Teleset Mobilya Akhisarspor)

Gelb-Rote Karte: Sackey (69.)


Vorheriger Beitrag

Besiktas schlägt Kayserispor 2:0

Nächster Beitrag

Karaman: „Ein besonderes Spiel für Trabzonspor″