Besiktas

Aboubakar will seine Geschichte bei Besiktas weiterschreiben


Erstmals seit seiner Rückkehr zu Besiktas äußerte sich Stürmer Vincent Aboubakar im Rahmen einer Pressekonferenz über seine Ziele und räumte mit zahlreichen Gerüchten auf: “Zunächst einmal möchte ich dem Klub, den Vorstandsmitgliedern, dem Trainerteam und meinen Mannschaftskollegen danken. Zuvor haben wir nur eine kurze gemeinsame Geschichte erlebt. Nun bin ich hier, um diese weiterzuschreiben. Ich weiß, was über mich berichtet wurde. Ich habe eine Verletzung erlitten und lange nicht gespielt. Jetzt geht es mir viel besser. Es gibt keinerlei Problem. Sollte sich meine Verletzung wiederholen, so gibt es im Vertrag eine Klausel, um den Kontrakt aufzulösen. Dass ich vergangene Saison nicht gespielt habe, war allein die Entscheidung des Trainers. Ich habe 100 Prozent gegeben. Beim Training gab ich mein Bestes. Man muss es respektieren. Hier wurde ich sehr gut aufgenommen. Ich kann die Unterstützung von allen spüren”, so der 63-malige kamerunische Nationalspieler.

Besiktas war Aboubakars erste Wahl

Der 28-jährige Angreifer bekräftigte, dass er erneut mit Besiktas Titel gewinnen wolle: “Wir als Spieler arbeiten hier für den Klub. Wir kämpfen, um Titel zu erringen. Wir setzten uns füreinander ein. Ich schließe mich der Ansicht vom ersten oder zweiten Stürmer nicht an. Bei der Trennung von Besiktas gab es Unstimmigkeiten zwischen dem Klub und meinem Manager. Aber jetzt bin ich wieder hier. Es gab auch andere Angebote, jedoch habe ich mich für Besiktas entschieden. Ich kenne den Vorstand und den Verein. Besiktas ist mein Zuhause. Ich habe es vorgezogen, zu spielen. Ich bin hier, um wieder Spielpraxis und Tempo zu zu gewinnen und darüber bin ich sehr glücklich.” Der Afrikameister von 2017 gewann am Ende der Saison 2016/17 mit Besiktas die Meisterschaft in der Süper Lig.

 

Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Wie sollen in diesem System viele Ozan Kabaks entstehen?"

Nächster Beitrag

UEFA Nations League: Türkei hat Serbien zu Gast in Istanbul

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar