Fenerbahce

2:1-Auswärtssieg bei Fenerbahce: Sivasspor festigt Platz 3!


Am 32. Spieltag der Süper Lig feiert Demir Grup Sivasspor einen 2:1-Auswärtssieg bei Fenerbahce. Arouna Kone brachte die Gäste per Foulelfmeter in der neunten Minute in Führung, ehe Deniz Türüc in der 27. Minute zum Ausgleich traf. In der 44. Minute besiegelte Emre Kilinc den 2:1-Endstand. Fenerbahce bleibt vor dem Duell mit dem Erzrivalen Besiktas bei 50 Punkten auf Platz sieben. Sivasspor festigt mit 57 Punkten Platz drei und empfängt am kommenden Spieltag Genclerbirligi.

Sivasspor gegen Fenerbahce eiskalt vor dem Tor

Die Partie bot gleich zu Beginn zwar reichlich Tempo, allerdings nur in eine Richtung. Die Gäste aus Sivas waren das aktivere Team und setzten den Gegner früh in der Offensive unter Druck. In der neunten Minute wurde Kilinc von Ozan Tufan im Strafraum elfmeterreif gelegt. Kone verwandelte den Strafstoß sicher zur Führung. Das Team von Trainer Tahir Karapinar erhöhte im Anschluss den Druck und drängte auf den Ausgleich. Sivasspor war jedoch nicht ausschließlich mit dem Verteidigen beschäftigt. Das Team von Trainer Riza Calimbay fuhr über Kilinc, Mert Hakan Yandas und Mustapha Yatabare immer wieder gefährliche Konter. In der 27. Minute wurde Türüc von Simon Falette in Szene gesetzt. Der 27-Jährige konnte mit seiner Ballmitnahme am gegnerischen Torhüter vorbeiziehen und den Ball ins leere Tor zum Ausgleich einschieben. Nur eine Minute vor der Pause schickte Yatabare seinen Teamkollegen Kilinc erneut auf die Reise. Der 25-Jährige schob den Ball zur Pausenführung ein.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gäste einen Gang runter und fokussierten sich auf darauf, das Ergebnis zu halten. Fenerbahce drängte auf den erneuten Ausgleich, das allerdings oftmals zu überhastet und planlos in der Offensive. Sivasspor hatte auf der Gegenseite weiterhin Torchancen über Kone und Yandas, doch die Gäste vergaben mehrmals die Entscheidung. In der Schlussphase erhöhten die Gelb-Marineblauen den Druck und erspielten sich einige Gelegenheiten. Im Mittelpunkt stand der eingewechselte Allahyar Sayyadmanesh, der sein Debüt in der Süper Lig gab. Der Iraner konnte seine beiden Großchancen jedoch nicht verwerten. Einen strammen Distanzschuss von Tufan in der Schlussminute konnte Gästekeeper Mamadou Samassa ebenfalls entschärfen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fenerbahce: Bayindir – Dirar, Tufan, Falette (84. Cigerci), Kaldirim – Arslan (63. Rodrigues), Gustavo – Türüc (88. Sayyadmanesh), Beyaz (62. Belözoglu), Kadioglu – Muriqi

DG Sivasspor: Samassa – Goiano, Appindangoye, Osmanpasa, Ciftci – Claudemir (36. Aksoy), Cofie, Yandas (81. Yesilyurt) – Yatabare (75. Arslan), Kone, Kilinc

Tore: 0:1 Arouna Kone (9. Foulelfmeter), 1:1 Deniz Türüc (27.), 1:2 Emre Kilinc (44.)

Gelbe Karten: Tufan, Kaldirim, Kadioglu (Fenerbahce) – Kilinc, Aksoy, Samassa (DG Sivasspor)

Vorheriger Beitrag

1:0 gegen Galatasaray! MKE Ankaragücü darf weiter hoffen

Nächster Beitrag

Geschafft: Hatayspor steht als erster Süper Lig-Aufsteiger fest

Mikail Uzun

Mikail Uzun