Türkischer Fußball

Yusuf Yazici: “Verlegung der EURO 2020 kommt der Türkei zugute”

Frankreich-Legionär Yusuf Yazici sprach mit der türkischen Nachrichtenagentur “DHA” über seinen Genesungsverlauf nach seinem Kreuzbandriss. Zudem äußerte sich der 23-Jährige zur verschobenen EURO 2020 sowie zur endgültigen Absage der Ligue 1: “Ich habe es sehr vermisst, Fußball zu spielen. Ich zähle die Tage, um auf das Spielfeld zurückzukehren, wenn sich hoffentlich alles wieder normalisiert hat. Die Verlegung der Europameisterschaft ist sowohl für mich als auch für das Team von Vorteil. Die vielen verletzten Spieler werden zurückkehren. Davon wird die Türkei sehr profitieren”, erklärte der technisch versierte Linksfuß.

Yazici trainiert derzeit in Trabzon

Aktuell befindet sich der 19-malige türkischen Nationalspieler in seiner Heimat Trabzon, wo er sich auf sein Comeback vorbereite: “Im Moment geht es mir gut. Seit der Operation sind 4,5 Monate vergangen. Wie alle wissen, habe ich die OP und die darauffolgenden zwei Monate der Reha unter den Augen von Prof. Mariani in Rom absolviert. Nachdem der Coronavirus sich in Italien ausbreitete, setzte ich meine Rehabilitationsmaßnahmen in Belek (Antalya) fort. Als auch dort Maßnahmen ergriffen wurden, kehrte ich nach Trabzon zurück. Körperlich befinde ich mich in einem guten Zustand. Durch die Absage der Liga habe ich drei zusätzliche Monate zur Vorbereitung hinzugewonnen.”

Ligue 1-Abbruch völlig überraschend

Dass die Ligue 1 komplett abgesagt wurde, sei für Yazici sehr unerwartet gekommen, betonte der Profi vom OSC Lille: “Eigentlich war geplant, die europäischen Ligen einheitlich im Juli zu Ende zu bringen. Ich kann sagen, dass die Entscheidung für uns eine große Überraschung war. Zumal wir einige Tage zuvor mit unserem Sportdirektor Pläne zum Start des Trainings besprachen. Der Fußball ist eine sehr große Industrie. Es gibt Spielerverträge, die TV-Gelder, Stadion-Einnahmen und etliche Themen dieser Art. Aber Priorität hat die Gesundheit der Menschen.”

Yazici weiter: “Der französische Präsident unterstrich ein Detail. Die Menschen können für ihre Gesundheit individuell Sport treiben, doch an Mannschaftssport sei bis September nicht zu denken. Wir müssen auf die Empfehlungen der Wissenschaftler hören. Wie nun die Liga gewertet wird, die Teilnahme an den Turnieren, was die Auf- und Absteiger betrifft, diesbezüglich warten wir auf konkrete Regelungen in den nächsten Tagen.” Was seine Gehaltsbezüge in Zeiten der COVID-19-Krise anginge, habe es mit dem Verein bislang keine Gespräche gegeben.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Quintett in Wohnheim-Quarantäne

Nächster Beitrag

TFF-Präsident Özdemir: "Süper Lig-Start am 12. Juni"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion