Süper Lig

Yatabare schießt Konyaspor zum Sieg!

Atiker Konyaspor – Büyüksehir Belediye Erzurumspor 3:2

Aufsteiger Erzurumspor zeigte sich im ersten Süper Lig-Spiel der Vereinsgeschichte konkurrenzfähig, musste am Ende aber dennoch eine knappe 2:3-Niederlage bei Atiker Konyaspor hinnehmen. Mann des Abends beim Debüt von Trainer Riza Calimbay auf der Konya-Trainerbank war Angreifer Mustapha Yatabare, der zunächst einen Elfmeter für sein Team herausholte, anschließend noch zwei Treffer erzielte. Den Strafstoß von Nejc Skubic konnte Hakan Canbazoglu noch parieren, beim Kopfballtreffer von Neuzugang Ugur Demirok war der 30-Jährige, der saisonübergreifend den fünften Elfmeter hielt, jedoch machtlos. Nach dem frühen 2:0 von Yatabare schien die Partie gelaufen, ehe Leo Schwechlen und Lokman Gör den Aufsteiger nochmals jubeln ließen. Das glückliche Ende gehörte jedoch Konyaspor. Erneut Yatabare erzielte nach einer Ecke von Ömer Ali Sahiner, der im Übrigen die ersten beiden Tore seiner Mannschaft vorbereitet hatte, den 3:2-Siegtreffer.

Kommende Woche geht es für die Grün-Weißen aus Konya zu Antalyaspor, Erzurum empfängt im ersten Heimspiel der Saison Besiktas.

Aufstellungen

Atiker Konyaspor: Serkan Kırıntılı, Skubic, Ali Turan, Uğur Demirok, Ferhat Öztorun, Ömer Ali Şahiner, Jonsson, Volkan Fındıklı (81. Traore), Fofana (71. Milosevic), Yatabare, Jahovic (89. Jevtovic)

Büyükşehir Belediye Erzurumspor: Hakan Canbazoğlu, Tolga Ünlü, Lokman Gör, Schwechlen, Hakan Arslan, Scuk, Taylan Antalyalı, Sunu, Özer Hurmacı (83. Egemen Korkmaz), Erhan Çelenk (46. Emrah Başsan), Thy (69. Khubulov)

Tore: 1:0 Demirok (22.), 2:0 Yatabare (30.), 2:1 Schwechlen (39.), 2:2 Gör (71.), 3:2 Yatabare (85.)

Gelbe Karten: Ferhat Öztorun (Atiker Konyaspor), Özer Hurmacı, Schwechlen (Büyükşehir Belediye Erzurumspor)


Göztepe – Evkur Yeni Malatyaspor 1:3

Das Debüt von Göztepe-Coach Bayram Bektas ist misslungen. In einem überaus hart geführten Spiel mit gleich drei Platzverweisen ging das Auswärtsteam aus Malatya als glücklicher Sieger hervor. Die Tore für die Mannschaft von Erol Bulut erzielten Arturo Mina, Neuzugang Danijel Aleksic sowie der eingewechselte Ömer Sismanoglu. Bei den Hausherren mussten mit Andre Poko und Andre Castro zwei Spieler vorzeitig vom Platz. Somit fehlt das Duo im kommenden Auswärtsspiel bei Galatasaray. Auf der Gegenseite verpasst Abwehrspieler Issam Chebake nach Gelb-Rot das erste Heimspiel der Saison gegen Fenerbahce. Die Zuschauer im Bornova-Stadion waren dabei Zeuge von mehreren Videobeweis-Entscheidungen. Neben zahlreichen Fouls, harten Zweikämpfen und wenigen Torraumszenen erzielte Malatyaspor den Führungstreffer durch Mina, welcher allerdings erst nach dem Videobeweis gegeben wurde. Ebenfalls per Videobeweis musste Castro nach einem Brutalo-Foul vom Platz, ehe in der Schlussphase der zunächst gegebene Treffer von Alpaslan Öztürk doch wieder annulliert wurde.

Aufstellungen

Göztepe: Beto, Gassama  (82. Tayfur Bingöl), Titi, Wallace Reis, Traore, Halil Akbunar, Poko, Castro, Gouffran (39. Alpaslan Öztürk), Deniz Kadah, Ghilas (54. Yasin Öztekin)

Evkur Yeni Malatyaspor: Ertaç Özbir, Seth, Mina, Sadık Çiftpınar, Chebake, Dia (76. Pereira), Ahmed Ildız, Guilherme (81. Ömer Şişmanoğlu), Adem Büyük (68. Rahman Buğra Çağıran), Aleksic, Boutaib

Tore: 0:1 Mina (22.), 1:1 Ciftpinar (70., Eigentor), 1:2 Aleksic (73.), 1:3 Sismanoglu (90.)

Rote Karte: Castro (48., Göztepe)

Gelb-Rote Karten: Poko (32., Göztepe), Chebake (64., Malatyaspor)

Gelbe Karten: Gassama, Yasin Öztekin (Göztepe), Mina, Ömer Şişmanoğlu, Aleksic (Evkur Yeni Malatyaspor)

Vorheriger Beitrag

Besiktas gewinnt erneut nur ganz knapp!

Nächster Beitrag

Ünal Karaman: „Werden unsere Lehren ziehen!“

GazeteFutbol

GazeteFutbol