Türkischer Fußball

WM-Quali: Vor Lettland-Spiel drei Corona-Fälle bei der Türkei

Vor dem dritten WM-Qualifikationsspiel gegen Lettland am Dienstag soll es im türkischen Nationalteam drei positive Corona-Fälle geben. Dies berichten diverse Medienorgane in der Türkei übereinstimmend. Bereits zuvor waren zwei Milli Takim-Spieler aus demselben Grund vorzeitig abgereist, obwohl es zunächst hieß, dies sei verletzungsbedingt geschehen. Es handelte sich dabei um die beiden Fenerbahce-Profis Nazim Sangare und Irfan Can Kahveci. Wie später bekannt wurde, gibt es beim Klub aus Kadiköy mehrere bestätigte positive Fälle. Um wen es sich bei dem Trio im türkischen Team handelt, ist noch unklar. Bislang wurden noch keine Details veröffentlicht. Am Montag sollen die drei Spieler, die bislang wohl keine Symptome zeigen, nochmals getestet werden, um die Befürchtungen entweder zu widerlegen oder zu bestätigen.

Letztes Pflicht-Länderspiel vor EM

Allerdings wurde kommuniziert, dass die Chance, dass die drei Akteure nicht positiv sind, eher gering sei. Mithin könnte der Kader der Türkei für das Lettland-Spiel nochmals schrumpfen. Die Türkei gewann ihre Auftaktpartie gegen die Niederlande mit 4:2. Es folgte ein 3:0-Erfolg gegen Norwegen. Die Truppe von Trainer Senol Günes möchte die Länderspielreihe mit einem Sieg gegen Lettland abschließen und so zum einen die Führung in der WM-Qualifikationsgruppe G festigen und zum anderen das letzte Pflicht-Länderspiel vor der Europameisterschaft (11. Juni – 11. Juli) erfolgreich beenden.





Vorheriger Beitrag

Sergen Yalcin mit lobenden Worten für Ozan Tufan und das türkische Nationalteam

Nächster Beitrag

Nichts geht mehr: Emre Mor mit nächster Eskapade bei Celta Vigo

6 Kommentare

  1. 29. März 2021 um 15:19

    @eastanbul

    Aber sonst gehts dir noch ganz gut, oder?
    Ich hab gerade Corona hinter mir und ich kann dir sagen, dass es da einen gewaltigen Unterschied zwischen Covid und der allgemeinen Grippe gibt.

    Meine Frau arbeitet in einem Krankenhaus, ihre Couisine ist Krankenschwester in Rize, eine Freundin von mir ist hier in Deutschland Krankenschwester. In den Hochphasen sterben die Leute da wie die Fliegen weg. Mein Dayı in İstanbul ist Diabetiker und hat sich mit Covid angesteckt und kämpft gerade um sein Leben.

    Ich versteh nicht, wieso es gerade bei uns Türken in Deutschland so viele verpeilte Menschen gibt, die jeden Scheiß auf Facebook und YouTube glauben.

    • 29. März 2021 um 16:16

      mir gehts gut, danke der nachfrage.
      War selbst positiv auf Corona, und das ist gar nix gewesen. also bitte…
      davon abgesehen hab ich 2 ärzte als cousins. Corona ist beschiss. Und die falsche Behandlung mit atemgeräten und diversen medikamenten macht es erst schlimm.
      Mein Opa ist 90 und war positiv corona, hatte grippe. Er hat nichts von den medikamenten genommen und war nach ner woche wieder fit. guten tag und glaub weiter deinen mist.

    • 29. März 2021 um 17:48

      @eastanbul

      Mit dem Kommentar, hast du dir keinen Gefallen getan und nur deine Ahnungslosigkeit bewiesen.

      In Deutschland wirst du keinen Mediziner finden, der die erzählt, dass es Covid nicht gibt. Deine beiden Cousins haben wahrscheinlich an der gleichen Uni ihren Doktor Titel erhalten wie Dr Dre.

      Allein dass du glaubst, es gäbe Medikamente, die man bei einer Corona Erkrankung verschrieben bekommt (die ja dein Opa verweigert hat) zeigt, dass du absolut keinen Plan hast.
      Nur zu deiner Info, es gibt keine Corona Medikamente, es gab nie welche. Würde gerne wissen, auf welche Faschisten Seite auf Facebook du das schon wieder her hast.
      Du denkst weil du Symptomfrei geblieben bist, gilt das für alle anderen Menschen, mich eingeschlossen, auch? Hey, der Boden, auf der wir alle laufen ist doch gerade! Wahrscheinlich ein Beweis für dich, dass die Erde eine Scheibe ist.

      Dass hinter den Corona Verleugnungen Nazi Propaganda steckt ist dir schon bewusst.
      Wenn du Meinung von Demokratie Gegnern und Holocaust Leugnern teilst und verbreitest, solltest du dich langsam mal selber hinterfragen.

    • 29. März 2021 um 17:51

      Und hier liegt glaube ich das Problem… Beide Parteien („Übervorsichtigen“, „Querdenker“ etc.) krachen immer aufeinander. Beide Fronten prallen so hart aufeinander…

      Ich glaube auch nicht, dass alles so abläuft, wie es dargestellt wird. Das die „Pharmawelt“ bis jetzt eine Menge Mist gebaut hat, sollte jedem klar sein. Sieht euch zum Beispiel die Geschichte mit Aids und Amerika an (Film: Dallas Buyers Club).

      Nur fehlt in der heutigen Zeit das Verständnis. Die, die sich impfen lassen wollen betiteln alle als Dumm usw., die sicht nicht impfen lassen wollen. Und umgekehrt auch…

      Ich habe mich bis jetzt gegen keine Grippe impfen lassen. Die, die das in der Vergangenheit gemacht haben, waren danach komplett hinüber und zusätzlich werden die 2-3 mal im Jahr krank ^^ Ich, zum Glück, war bis jetzt nur einmal richtig mit einer Grippe krank (Als Erwachsener natürlich – Als Kind ist das ja nochmal was anderes).

      Wenn man sich impfen lassen möchte, gut. Ist dein Recht. Ich veruteile niemanden. Nur sollte das auf alle Seiten so sein.

      Anhand der „Pandemie“ sieht man wieder, wie die Leute drauf sind. Ein Kumpel von mir musste sich impfen (Aufgrund seiner Arbeit) und er meinte, hier in den Messehallen (Hamburg) sind die Leute komplett verrückt geworden. Jeder hat die Polizei usw. angeschrien. Einfach nur Massenpanik… Und da sieht man mal wieder, wie der Mensch in so einer Situation drauf ist. Er meinte, dass erinnerte ihn an die ganzen Viren Filme…

  2. 29. März 2021 um 12:18

    In ferner Zukunft sieht man dann eines Tages Dokus über die heutige Zeit und wie die ganze Welt unter Regie der Pharma Industrie beschissen wurde. Gesunde Menschen stehen schlange um einen Test zu kaufen, um herauszufinden ob sie Krank sind…
    Lassen sich gegen eine Krankheit mit Gift vollpumpen, welche nicht gefährlicher ist als die Grippe die es seit je her gibt. Achsooo die Grippe gibts übrigens Offiziell nicht mehr, keine Grippe toten nur noch corona tote…. die gleiche Krankheit hat nur ein neuen Namen bekommen.

    Corona… amk. Bitch please

    • 29. März 2021 um 15:12

      Stimme dir zu.

      Die Pharmamafia hat es schon zur Schweinegrippe 2008 mit einer internationalen Pandemie versucht und ist damals sang und klanglos gescheitert… Millionen Impfstoffe – bezahlt mit Steuergeldern – mussten vernichtet werden..

      Selbst Ärzte haben sich damals aufgrund der Nebenwirkungen (Unter anderem Narkolepsie) geweigert weiter zu impfen…

      Die Pharmamafia hat damals dennoch abkassiert…

      Heute ist das ganze nochmal auf einem viel höheren Level… Das beste Geschäft aller Zeiten!

      Aktuell läuft alles zu ihren Gunsten.. aber ich glaube die Menschen wachen langsam auf!

      Ich empfehle die Arte Doku „PROFITEURE DER ANGST“ – schönes Video was eigentlich genau das zeigt was gerade abgeht – nur ist es 2008 😉