Türkischer Fußball

WM-Quali: Türkei gegen Lettland mit Zuschauern im Stadion

Trotz steigender Corona-Fallzahlen in der Türkei hat der türkische Fußballverband (TFF) am Sonntag bekanntgegeben, dass man beim WM-Qualifikationsspiel am Dienstag, den 30. März, Fans ins Atatürk-Olympiastadion lassen werde. Dabei soll der Spielort in Istanbul für 15 Prozent der Zuschauerkapazität des Stadions geöffnet werden. Das Fassungsvermögen des Olympiastadion beträgt 76.761 Menschen. Mithin dürfen 11.514 Personen das Match live im Stadion verfolgen, sofern sie einen HES-Code („Hayat Eve Sigar“ – dt.: „Das Leben passt ins Zuhause“) vorweisen können. Der Code dient der Rückverfolgung der Infektionsketten. Überdies teilte der TFF mit, dass die Einhaltung der strikten Hygiene- und Sicherheitsprotokolle der UEFA und des TFF Voraussetzung für die Umsetzung dieses Vorhabens ist. Die Begegnung beginnt um 20:45 Uhr (MEZ) und wird vom polnischen Schiedsrichter Daniel Stefanski geleitet.





Vorheriger Beitrag

Aykut Kocaman: "Emre Belözoglu wird sich zum Meister der Trainer entwickeln!"

Nächster Beitrag

"Habe keine Energie und Motivation" - Ismail Kartal tritt nach fünf Tagen als Trainer von Erzurumspor zurück