Galatasaray

Vier Interessenten aus Italien für Taylan Antalyali!

Zum Saisonstart zauberte Chefcoach Fatih Terim Taylan Antalyali notgedrungen aus dem Hut. Der 26-Jährige lief ab dem ersten Spieltag auf der Sechserposition bei den “Löwen” auf. Fortan entwickelte er sich völlig unerwartet zum Herzstück des Teams. Infolgedessen scheint Antalyali mit seinen konstant starken Leistungen das Interesse diverser Teams aus Europa geweckt zu haben. Wie “Sky Italia” berichtet, haben in der italienischen Serie A vier Teams ihre Fühler nach dem Türken ausgestreckt. Dabei handele es sich zunächst um den AC Mailand, Atalanta Bergamo und US Sassuolo. Auch der AC Monza, der vor kurzem durch Silvio Berlusconi und Adriano Galliano aufgekauft wurde, sei interessiert. Alle Vereine seien Medienberichten zufolge bereit, am Ende der Saison an der Tür des Galatasaray-Vorstands zu klopfen.

Taylans Vertrag läuft noch zwei Jahre 

Wer den Mittelfeldspieler holen will, müsste allerdings tief in die Tasche greifen. Schließlich läuft sein Arbeitspapier beim aktuellen Tabellenführer der Türkei bis zum Sommer 2023. Da er Steven Gerrard als großes Vorbild sieht, entschied sich der Rechtsfuß zu Saisonbeginn für die Trikotnummer vier. “Jeder weiß, dass ich ein großer Fan von Steven Gerrard bin, Diese Nummer trug er über Jahre hinweg in der Nationalmannschaft”, ließ der Türke vor wenigen Monaten im Rahmen einer Pressekonferenz verlauten. Bislang brachte es Antalyali zu einem Saisontreffer und zwei Torvorlagen.

Antalyali schielt auf Nominierung in die Nationalmannschaft

Der 1,80 Meter große Ballverteiler aus der Bucaspor-Talentschmiede durchlief ab der U15 alle Juniorenteams von Mond und Stern, kam jedoch in der U21 trotz Nominierungen nie zu einem Debüt. Die Anhänger des Rekordmeisters fordern für ihren “Maestro”, der 22 von 25 Ligaspielen in der Startelf bestritt, bereits eine Nominierung für die türkische A-Nationalmannschaft. “Das Trikot der türkischen Nationalmannschaft ist mein lang ersehnter Traum. Ich weiß, dass ich zeitnah die Chance bekommen werde, wenn ich weiterhin konstant entsprechende Leistungen abrufe. Dementsprechend muss ich weiterhin das Zepter bei Galatasaray in die Hand nehmen”, so Antalyali. Ein Verkauf von Taylan Antalyali könnte Galatasaray im Sommer eine große Finanzspritze ermöglichen.




Vorheriger Beitrag

Laut "AS": Real Bets Sevilla mit Angebot für Besiktas-Profi Dorukhan Toköz

Nächster Beitrag

Okan Buruk äußert sich zu Fenerbahce-Gerüchten

8 Kommentare

  1. Avatar
    25. Februar 2021 um 13:52 —

    Taylan dürfen wir momentan nicht verkaufen, er hat sich während der Saison wirklich gut entwickelt zudem haben wir auf seiner Position lediglich Donk den ich aber aufgrund seines Alters eher in der IV sehe.

    Wir sollten alles daransetzen Meister zu werden deshalb würde ich auch noch nicht die Kaufoption für Mohamed ziehen so bleibt die Motivation und und Fokus weiter aufrecht zudem sorgt das auch für einen gewissen Druck abzuliefern.

    Taylan ist ein wichtiger Spieler momentan bei uns sollten wir Meister werden kann er sich in der Champions League beweisen und zeigen ob die Leistungen reichen für einen Klub aus der Champions League sollte das der Fall sein kann man Ende nächste Saison einen guten Betrag einsacken. Aber ich würde ihn am Ende dieser Saison definitiv nicht abgeben im Gegenteil wir müssen uns auf der Position weiter verstärken da wir zu dünn besetzt sind. Man muss auch bedenken die EM findet wohl statt und momentan muss er eigentlich mit sollte er dort auch nochmal Einsatzzeiten bekommen und überzeugen wird das seinen Marktwert auch nochmal in die Höhe schrauben.

    Jetzt muss aber der volle Fokus auf der Meisterschaft liegen da müssen wir Gas geben und hoffen das die Konkurrenz patzt so das wir uns absetzen können.

  2. Avatar
    24. Februar 2021 um 17:34 —

    Taylan, Marcao, Lui werden nicht verkauft.
    CL und einige guten Leistungen, dann sollten zig Millionen inne sein. Das weiß natürlich ein FT….

  3. Avatar
    23. Februar 2021 um 15:37 —

    Also unter 12 geht nix.. Die vereine wissen das wir Geld brauchen. Daher werden sie Tief ansetzen.. Aber da sollte Gala hart bleiben und ihn halt behalten. Ganz einfach. Was bringen uns 6-8 Mille? Nix.. Also min 12 müssen es sein. Er hat Vertrag und ist Stammspieler. Der wird in Italien aufblühen und dann klopfen die ganz großen an und bieten 20-30 mille an.. Nee nix. Auf keinen Fall unter 12

    • Avatar
      24. Februar 2021 um 10:06

      Ich würde ihn nicht verkaufen. Wozu auch. Er spielt eine super Session. Passt perfekt ins System. Ist Türke und noch relativ jung. Unsere Schmerzgrenze sollte bei min. 20 mille liegen. Die wird dann wahrscheinlich erstmal keiner Zahlen und gut ist. Wir müssen, und meiner Meinung nach auch, dürfen ihn nicht verkaufen.

  4. Avatar
    23. Februar 2021 um 13:51 —

    Ich würde Taylan nicht unter 15 Mio ziehen lassen. Er ist bei uns Stammspieler. Und genauso ein Spielertyp wird es nicht nochmal geben (türkischen jungen Spieler). Sogar ein Nzonzi hat es nicht bei uns geschafft Stamm zu spielen. Fernando hat gut gespielt aber nicht konstant…

    Deshalb die Summe für den Verkauf.

  5. Avatar
    23. Februar 2021 um 12:59 —

    Ich sehe das ganze so:

    Wenn man ordentlich Geld bekommt (Mehr als 10 Mil., was recht viel ist), dann gerne verkaufen. Aber auch nur, wenn man das Geld sinnvoll investiert… Also in Spieler wie Marcao, Luyindama, Mohamed, einen weiteren Taylan und und und.

    Ich fand Tylan schon seit seiner Ankunft bei uns recht gut. Letzte Saison hat er eher offensiver gespielt. Nur durfte er nie ran, weil ein Belhanda mit seinen Fehlpässen anscheinend besser war -.- Nur diese Saison ist Taylan geplatzt. Und ich hoffe, dass er so weiter macht.

  6. Avatar
    23. Februar 2021 um 10:35 —

    Aus sportlicher Hinsicht würde mir so ein Transfer echt schmerzen, da der nächste Spieler irgendein Spieler mit dunkler Hautfarbe aus der englischen Topliga wäre. Ich kann mit denen nichts anfangen, da sie überteuert sind und nur eine kurzfristige Lösung bieten.

    Ich würde es mir einerlei wünschen, dass wir einen Selcuk 2.0 hätten, andererseits brauchen wir das Geld.

  7. Avatar
    23. Februar 2021 um 9:27 —

    Ich bin immer dafür, dass ein Spieler bei einem guten Angebot direkt verkauft werden soll. Wenn irgendein Verein 8 Mio und drüber bietet, sollten wir dies sofort annehmen. Zwar wird er bei AC Milan und Atalanta es schwer haben, aber ein Sassuolo ist der geeignete Verein für ihn. Die spielen zwar nicht europäisch, jedoch reichen in Italien wenige gute Spiele und man ist sofort auf dem Radar der großen Teams.
    Wir müssen öfter Spieler sofort verkaufen und direkt einen jüngeren ins kalte Wasser werfen. So wollte ich das nach dem Ozan Kabak verkauf. Für ihn hätte ich liebend gerne Emin Bayram in der Aufstellung gesehen oder zumindest häufiger.
    Ich denke, bei der nächsten Nominierung ist Taylan dabei. Ein Senol Günes muss ihn bei diesen Leistungen nominieren.

Schreibe ein Kommentar